Rezensionen · Thriller/Krimis

Rezension „Blutdämmerung“ von Rainer Löffler ★★★★

Die Vergangenheit ist oft das stärkste Motiv / 2. Teil der Martin Abel-Reihe

 

Nicht zum ersten Mal wird Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, nach Köln beordert. Im See am Ginsterpfad wurde von Hobbytauchern eine Leiche entdeckt – eine junge Frau, gekleidet wie für eine Hochzeit. Und sie war nur die erste. Nun sind es schon fünf – fünf tote Bräute. Was ihnen angetan wurde, ist so verstörend, dass es nicht an die Öffentlichkeit dringen darf(Klappentext)

—————————-

Dies ist der 2. Teil der Martin Abel-Reihe, kann aber auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Auch hier hat es der etwas brummige und eigenbrödlerische Fallanalytiker Martin Abel mit einem ganz speziellem Serienmörder zu tun. Sein Modus Operandi – kachektische Teenager-Mädchen die Füße abzutrennen und deren Leichen gut verpackt in den Tiefen eines Sees verschwinden zu lassen. Abels Ziel ist es hinter die Kulissen dieser Art des Handelns zu blicken, um den Täter zur Strecke zu bringen.
Die Zeit drängt, denn der Täter hat bereits sein nächstes Opfer im Visier und fakelt nicht lange, um sich das zu holen was er will und vor allem was er braucht.

Diese Thriller-Reihe besticht dadurch, dass es sich bei Martin Abel nicht um einen 08/15-Ermittler der Polizei handelt. Unser Hauptprotagonist ist Fallanalytiker und versucht sich in die Gedankenwelt seiner Täter hineinzuversetzen. Diese Gedankenwelt ist düster und verstörend und Abel hat dabei seine ganz eigene Methode.
Hilfe erhält er von seiner Lebensgefährtin Hannah Christ, ebenfalls Ermittlerin des Stuttgarter LKA.
Neben der Perspektive der Ermittler, erhält der Leser auch Einblicke in die Sicht des Opfers, aber auch in die des Täters. Hierbei auch in seine Vergangenheit, welche ihn zu dem machte was er jetzt ist – ein morbider Serienkiller mit einem ganz speziellem Fußfetisch.

Zudem hat Martin Abel auch noch mit privaten Problemen zu kämpfen, die immer wieder aufgegriffen werden.
Zugegeben, ich muss solche Privatprobleme von Ermittlern nicht unbedingt haben, um einen Thriller für mich interessant zu machen. Erstens – fast jeder Krimi und Thriller beinhaltet diese Thematik und ist für mich schon etwas ausgelutscht.
Zweitens – dies geschieht oft auf Kosten der Spannung und vor allem auf Kosten des Falls.
Hier hat der Autor es aber geschafft die Spannung konstant hoch zu halten und ich das erste Mal diese Privatgeschichte ebenso mit Spannung verfolgte wie den Fall selbst (das will bei mir was heißen ^^).
Leider hat aber nicht nur unser Fallanalytiker seine privaten Probleme, sondern auch Konrad Greiner, der Erste Hauptkommissar des KK11. Dies fand ich dann doch schon etwas sehr übertrieben an Privatproblemen.
Dies ist jedoch Meckern auf hohem Niveau meinerseits, denn immerhin schaffte es der Autor, sowohl mit seinem flüssigen und bildhaften Schreibstil, als auch mit dem ungemein spannenden und unter die Haut gehenden Plot, mich regelrecht an dieses Buch zu kleben.
Die Auflösung enthält zusätzlich noch eine überraschende Wendung, mit der ich so überhaupt nicht gerechnet hätte. Falsche Fährten legen kann er also auch.

Fazit:
So spannend und schnell verlief mein Nachtdienst schon lange nicht mehr.
Ein durchwegs spannender Thriller, welcher einem auch in die morbide Gedankenwelt des Täters eintauchen lässt und am Ende mit einer nicht erwartete Auflösung überrascht.
Ich konnte und wollte einfach nicht aufhören zu lesen bis der Täter geschnappt ist.
Ein MUSS für jeden Thriller-Fan und daher eine absolute Leseempfehlung meinerseits.

Weitere Produktinformationen:

Unabhängiges Geschenk!

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 3 (1. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349926692X
  • ISBN-13: 978-3499266928
  • Preis: 9,99€ (Stand. 28.08.2017)
  • Auch erhältlich als E-Book, HB und Audio-CD

 

Ein Kommentar zu „Rezension „Blutdämmerung“ von Rainer Löffler ★★★★

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.