Kissen - & Deckenschlacht

Anleitung „3-D-Rundkissen“ ø 40cm

Da inzwischen die kalte Jahreszeit angebrochen ist und daher winterliche Temperaturen herrschen, bekommt man mich nur noch mit viel Überredungskunst nach draußen. Nun ist es zu Hause am gemütlichsten – schön auf der Couch in eine Decke gekuschelt, mit heißem Kaffee/Tee und dazu ein gutes Buch oder eine Handarbeit in den Händen. Kissen machen das Ganze perfekt, denn was gibt es Schöneres als eine Couch voller Kissen in die man sich noch zusätzlich einmukkeln kann? Und da es sowieso wieder mal Zeit für eine Kissenanleitung ist, dachte ich mir „Wieso nicht mein 3-D-Rundkissen reinstellen?“. Es sieht viel komplizierter aus als es wirklich ist. Das einzige Manko – man braucht sehr viel Wolle, da man auch nach oben häkelt, aber dafür ist das Kissen dann umso kuscheliger und weicher.
Und nun will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen…also auf die Plätze….fertig….ANLEITUNG!


Rundkissen 1

Material:
  • Rundes Füllkissen ø 40cm waschbar
  • 8 Knäuel Bingo von Lana Grossa in Graubeige (100% Schurwolle; Ll 50g = 80m; für Nadelstärke 4,5 – 5,5; waschbar bei 30° Schonwaschgang)
  • Häkel-Nadel Nr. 5
  • Zentimeter, Schere, Stopfnadel

Zeichenerklärung:

  • fM = feste Maschen
  • Stb. = Stäbchen
  • KM = Kettmasche
  • M = Masche

Anleitung:

Gearbeitet wird in Spiralrunden, daher mit Markierungsfaden arbeiten

  • Einen Fadenring (Magic Ring) anschlagen und in diesen 8 fm arbeiten
  • In der nächsten Runde jd. 2. M verdoppelt, in der nächsten Runde jd. 3. M. verdoppeln, dann jede 4. M usw. Dabei immer nur in das hintere Maschenglied einstechen (siehe Bild 2)
  • Dies so lange wiederholen, bis das Häkelstück den ø des Kissens hat – bei mir waren es insgesamt 27 Reihen.
  • Mit einer KM schließen.
Rundkissen 6
© Pink Anemone
  • Nun beginnen wir in die Höhe zu stricken. Dafür in der Mitte der Spirale beginnen und dabei in das Maschenglied einstechen und ein Stb. arbeiten = pro Maschenglied 1 Stb. Dies bis zum Rand des Kissens.
Rundkissen 8
© Pink Anemone
  • Nach Fertigstellung die Fäden auf der Rückseite vernähen.
  • Das zweite Häkelstück genauso arbeiten.
  • Danach geht es an das Zusammennähen. Dafür werden die beiden Häkelteile mit KM miteinander verbunden.
  • Dafür mit der Häkelnadel in das untere Maschenglied des jeweiligen Häkelstückes einstechen, Faden holen und durch alle Schlaufen ziehen.
Rundkissen 13
© Pink Anemone
  • Wenn man dies zur Hälfte geschafft hat, dann die Kissenhülle einlegen und in das Kissen einarbeiten. Falls Ihr eine auswechselbare Kissenhülle haben wollt, dann arbeitet einen Reißverschluss ein. Anleitung dafür findet ihr HIER
Rundkissen 14
© Pink Anemone
  • Um einen schönen Abschluß zu erhalten, müssen die erste und die letzte KM dementsprechend miteinander verbunden werden. Dafür mit einer Stopfnadel den Anfangsfaden durch die 1. und dann in die letzte KM stechen. Danach wieder in die 1. KM zurückstechen.
  • Fäden vernähen und fertig ist das 3-D-Rundkissen.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachhäkeln und anschließendem Kuscheln auf der Couch!


 

Advertisements

8 Kommentare zu „Anleitung „3-D-Rundkissen“ ø 40cm

  1. Du bringst mich wirklich noch zurück zum häkeln!
    Nur den Abschnitt, mit dem Hochhäkeln hab ich nicht verstanden. Von der Mitte aus, nach außen, warum braucht man das? Wenn man eh 2 Teile häkeln muss? Steh grad was aufm Schlauch @_@

    Gefällt 1 Person

    1. Weil es sonst keine 3-D-Optik bekommt. Man häkelt also nicht einfach nur ein flaches Kissen. Die Stäbchen, welche man dann in die Maschenglieder häkelt geben dem Ganzen dann diese Optik, weil sie „nach oben“ stehen. Hoffe ich konnte es verständlich erklären, ansonsten einfach nochmal fragen *g*

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s