Küchenschlacht · Süße Sünden

Rezept „Bratapfel-Tiramisu“

Dieses „Bratapfel-Tiramisu“ eignet sich hervorragend als Abschluß eines opulenten Weihnachtsessens. Das bekommt man sogar noch hinunter, wenn man schon kaum mehr Luft bekommt und man den obersten Knopf der Hose geöffnet hat. Es ist nämlich so herrlich leicht und fluffig, da kann man einfach nicht Nein sagen.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man es wunderbar vorbereiten kann. Das heißt weniger Stress in der Küche und mehr Zeit den Weihnachtsabend zu genießen. Man hat doch sowieso schon meist genug in der Küche zu tun, während sich der Rest der Familie oder der Besuch wohlig auf dem Sofa räkelt, sich Weihnachtsfilme ansieht und gemütlich am Punsch nippt. Dann lieber schon am Vortag in der Küche rumwerkeln, dabei gemütlich einen Apfelcider schlürfen und am Eierlikör nippen…

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦

Zutaten für 4 Portionen

Bratapfel-Tiramisu 1
© Pink Anemone

Für das Kompott:

  • 2 Äpfel
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 125ml Apfelcider (oder Apfelsaft)
  • 2 EL Zucker
  • 30g Walnüsse
  • Lebkuchengewürz

Für die Creme:

  • 190g Mascarino
  • 190g Topfen
  • 30g Zucker
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • 25ml Eierlikör (hier: Eierlikör mit Mohn)

Weiters:

  • Biskotten (Löffelbiskuit)
  • etwas Kakao mit Zimt vermischt

❦❦❦

Zubereitung

  • Äpfel schälen, entkernen und fein würfeln; Walnüsse grob hacken
  • Zucker und Walnüsse in einem Topf karamellisieren und anschließend mit Apfelcider und Zitronensaft ablöschen
  • Lebkuchengewürz und Äpfel hinzufügen und einkochen lassen
  • Das Kompott dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen
  • Währenddessen für die Creme alle Zutaten glatt rühren
  • Biskotten in kleine Stücke zerteilen (je nach Förmchen) und in Gläser oder einer Auflaufform verteilen.
  • Das Kompott darauf verteilen und alles mit der Creme auffüllen
  • Nun kann man alles mit einer Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen
  • 1/2 Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und kurz vor dem Servieren mit Zimt-Kakao bestäuben.

Und schon kann man dieses himmlisch leckere Dessert genießen.

❦❦❦

Ihr seht, es geht wirklich schnell und benötigt nicht mal viel Vorbereitung. Bei mir wurden es 3 Gläser. Ich muss aber auch zugeben, dass sehr viel beim Zubereiten in meinem Mund landete…wirklich viel. Daher gehen sich locker 4 Gläser aus.

Ich wünsche Euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit und genießt Weihnachten mit all Euren Sinnen.

Weitere Schmankerl für die Weihnachtszeit, sowie weihnachtliche Lektüre und DIY-Tipps findet in meinem Christmas-Special 2017

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦


 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

10 Kommentare zu „Rezept „Bratapfel-Tiramisu“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.