Küchenschlacht · Salat-Power

Rezept „Winterlicher Feldsalat“

Es ist der 23. Dezember, draußen ist es stürmisch, nass und kalt, von Schnee und Winterlandschaft jedoch keine Spur. Hier in der Großstadt wird aus dem Schnee zwar in kürzester Zeit grau-brauner Matsch und die Wiener verlernen innerhalb weniger Schneeflocken das Autofahren, aber schön wäre es trotzdem gewesen.
Ich liebe es warm eingepackt durch den Schnee zu stapfen oder auch einfach nur aus dem Fenster zu sehen und dabei mit einem warmen Kakao in der Hand die Schneelandschaft zu betrachten. Gut, hier in Wien wohl eher weniger wegen grau-braun und Matsch, aber die Kindheitserinnerungen bleiben einem und lassen mich jedes Jahr aufs Neue an schöne weiße Winter denken.
Da ich nun seit dem Umzug doch in einem grüneren Teil Wiens wohne, hätte ich mich schon über bissl Schnee gefreut.
Was diese Semperei mit dem Rezept zu tun hat? Tja, eigentlich nichts…..außer, daß ich auch in der kalten und stürmischen Winterzeit einen Salat brauche. Ich könnte Euch jetzt was von Vitaminen usw. erzählen, aber im Grunde esse ich liebend gern Salate und das nicht wirklich wegen der Vitamine und weil sie gesundheitsfördernd sind, sondern einfach weil sie mir schmecken und eine willkommene Abwechslung zu den hochkalorischen Keksen, Langos und allen anderen Weihnachts-Schmankerln sind. Trotzdem können sie durchaus sättigend sein und einem ein wohliges Glücksgefühl bescheren.

Viele Wintersalate kommen jedoch mit filetierter Orangen oder Himbeeren daher und, trotzdem ich ein Freund von ungewöhnlichen Geschmackskompositionen bin, muss ich gestehen, dass diese mich nicht sonderlich reizen. Einfach da der Geschmack der Orangen und Himbeeren diese Salate dann dominieren und man nichts anderes davon mehr schmecken kann. Schade um den Spinat oder Feldsalat. Daher gibt es bei mir diesen leckeren Feldsalat mit winterlichen Komponenten wie Maroni, gebratenen Nüssen und nur einen Hauch von Orange…und das ohne eine Orange, zumindest keine filetiert.

In diesem Sinne – lasset uns Wintergeschmack in einen Salat zaubern

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦

Zutaten für 3 Personen

Winterlicher Feldsalat 1
© Pink Anemone
  • 1 Pkg. Feldsalat (100g)
  • 50g Walnüsse
  • 50g gegarte Maroni
  • 6 Scheiben Speck
  • 3 Zweige Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 6 EL Rapsöl, 3 EL Condimento Bianco (süßer Weißweinessig)
  • 1 TL getrocknete Orangenzesten

Herstellung getrockneter Orangenzesten
Ich habe diese vor allem in der Weihnachtszeit immer auf Vorrat und sie sind wirklich ganz easy herzustellen. Man benötigt dafür nicht einmal einen Backofen, um sie zu trocknen, denn dabei geht der Geschmack, meiner Meinung nach, viel zu sehr verloren.

Man benötigt nur gewaschene Bio-Orangen und eine feine Reibe mit der man die Orangenschale abreibt. Dabei darauf achten, dass man nicht die weiße Haut mitreibt, ansonsten schmecken diese Orangenzesten zu bitter. Ich reibe sie immer direkt auf eine Küchenrolle, verteile die Zesten dann und lasse sie paar Stunden trocknen und fertig sind die Zesten.

❦❦❦

Zubereitung

  • Walnüsse und Maroni grob hacken
  • Nüsse ohne Fett in einer Pfanne rösten und dann beiseite stellen
  • Währenddessen den Feldsalat kurz abspülen und auf Tellern anrichten
  • Aus dem Rapsöl, dem Essig, Salz, Pfeffer und einer Prise Orangenzesten ein Dressing zubereiten.
  • Petersilie fein hacken
  • Speck ebenfalls ohne Fett in einer Pfanne knusprig braten
  • Feldsalat mit den Maroni- und Nuss-Stückchen bestreuen, Dressing über den Salat träufeln und die Speckscheiben darauf legen.
  • Alles mit Petersilie und einer Prise Orangenzesten bestreuen und fertig ist unser Winterlicher Feldsalat

 

Tipp: Es würde auch noch ein EL Ziegenfrischkäse als Topping sehr gut dazu passen

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦

Falls Ihr Lust auf sättigendere Wintersalate seid, dann probiert doch mal meinen Linsensalat mit Feta oder Thunfisch-Kartoffel-Salat  à la Oma.
Habt Ihr auch typische Wintersalate, die bei Euch in der kalten Jahreszeit auf den Tisch kommen? Ihr wisst ja, für Tipps und Anregungen bin ich immer offen.
Es ist zwar schon etwas spät, aber eventuell braucht noch der ein oder andere von Euch noch bissl Weihnachtsstimmung in the house. Vielleicht kann Euch da mein Christmas-Special 2017 etwas helfen und wenn nicht, habt Ihr vielleicht dann schon mal Anregungen für nächstes Jahr…denn 12 Monate sind schnell rum *g*.

✲´*。.❄¨¯`*✲。❄。*。¨¯`*✲

Ich wünsche Euch Fröhliche Weihnachten und anbei auch gleich noch einen Guten Rutsch ins Neue Jahr, falls wir uns nicht mehr lesen sollten.

✲´*。.❄¨¯`*✲。❄。*。¨¯`*✲

 


 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.