Allgemein · Deftiges aus aller Welt · Küchenschlacht

Rezept „Schweizer Hüttensuppe / Soupe de Chalet“

Für ein typisches Hüttenschmankerl aus der Schweiz habe ich mich an eine ganz liebe Lese-Thriller-Freundin aus der Schweiz gewendet. Denn wenn wer weiß was man auf Schweizer Hütten serviert, dann wohl eine Schweizerin selbst. Anbei einen lieben Dank an Igela von Lovelybooks!
Sie hat mir dann zwei Links gepostet. Einen für Älplermagronen und einen für eine Schweizer Hüttensuppe. Da mir jedoch noch ein Gericht für eine sogenannte Hüttensuppe fehlte, entschied ich mich dann für die Soupe de Chalet.
Bei uns auf den österreichischen Hütten werden Suppen und Eintöpfe eher weniger serviert, wenn dann sind es typische Suppen wie Grießnockerl- oder Fritattensuppe. Für mich also nichts Neues und ich möchte ja auch neue Leckereien kennenlernen.
Da diese Suppe eher ein Suppeneintopf ist, ist sie auch dementsprechend sättigend (ich war nach einer Schüssel pappsatt), sie wärmt herrlich von innen, sie ist verboten lecker und man lehnt sich nach dem Genuß wohlig und zufrieden zurück. Daher zählt diese Hüttensuppe ab nun auch gleichzeitig zu meinen Soulfood-Gerichten.

Den Link zum Originalrezept findet Ihr HIER. Ich habe das Rezept nämlich etwas abgeändert.
Nun möchte ich aber nicht mehr länger um die heiße Suppe reden und Euch meine Soupe de Chalet präsentieren.

Schweizer Hüttensuppe 12
© Pink Anemone

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Zutaten für ca. 4 Personen

Schweizer Hüttensuppe 1
© Pink Anemone
  • 5 geschälte Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bd. Suppengrün
  • eine handvoll Jungspinat
  • 1/2 Bd. Petersilie
  • 500ml Milch
  • 1 Liter kräftige Rindsuppe (Suppenwürfel)
  • 100g Hörnchennudeln
  • 1 EL gerebelter Liebstöckel
  • 1/2 Becher Rahm
  • ca. 2-3 EL geriebener Gruyère AOC-Käse pro Person
  • Salz, Pfeffer

❤❤❤

Zubereitung

  • Suppengemüse waschen, putzen und ebenso wie die Zwiebeln würfelig schneiden
  • Anschließend in Rapsöl anrösten bis die Zwiebeln leicht gebräunt sind. Liebstöckel hinzufügen und mit der Rindsuppe und der Milch aufgießen
  • Kartoffeln in grobe Würfel schneiden und mit dem Spinat zur Suppe hinzugeben und das Ganze etwa 1 Std. köcheln lassen
  • In der Zwischenzeit den Gruyère-Käse reiben und die Petersilie fein hacken
  • 10 Minuten vor Ende die Hörnchen zur Suppe hinzugeben
  • Vor dem Servieren Rahm und Petersilie hinzugeben; eventuell noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken
  • Geriebenen Käse in einen Suppenteller geben und die Suppe darauf gießen.
  • Das Ganze noch mit etwas Petersilie bestreuen und servieren.

❤❤❤

Wie Ihr sehen könnt, ist diese Suppe wirklich einfach und sie schmeckt wirklich fantastisch.
Kleiner Tipp: je öfter man diese aufwärmt, umso besser schmeckt sie!

Also lasst mit dieser Suppe einen Schweizer Hüttenflair auf Eurem Esstisch aufkommen, oder so wie ich mit wärmenden Hüttensocken an den Füßen und auf der Couch.

❤❤❤

Falls Ihr noch weitere Rezepte für einen Hüttenabend in Euren vier Wänden sucht, oder allgemein Hüttenstimmung in Eure Wohnung bringen wollt, dann besucht doch mein Hüttenzauber-Special 2018. Hier gibt es Tipps und Anregungen für Rezepte, Deko und auch für bibliophilen Hüttenzauber wird hier gesorgt. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und Nachmachen!

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤


 

 

 

3 Kommentare zu „Rezept „Schweizer Hüttensuppe / Soupe de Chalet“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.