Rezensionen · Romane

Rezension „Das Flüstern der Pappeln“ von Julia von Rein-Hrubesch ★★★★★

Ein wunderbarer Roman über die Suche nach dem Glück und der Leidenschaft des Lebens. Poetisch und direkt zugleich. Eine wunderbare Lektüre für jeden der auf der Suche ist.

Ich habe dieses Buch bei einem Adventsgewinnspiel bei Eva von Schreibtrieb gewonnen.
Die Autorin Julia von Rein-Hrubesch war mir bis dahin gänzlich unbekannt und ich hätte dieses Literaturschmankerl wohl auch nie entdeckt, wenn ich mich während der Adventszeit nicht ständig auf dem Blog von Eva herumgetrieben hätte, was ich übrigens jedem empfehlen kann.

Eva selbst ist nicht nur Bloggerin und Mutti, sondern auch Autorin. Leider sind ihre Bücher jedoch nicht ganz mein Genre. Ich habe mir trotzdem Zeitlose – Simeons Rückkehr auf meinen Kindle geladen. Man muss auch mal in andere Genres schnuppern und wenn, dann will ich einen Liebesroman lesen der, selbst von einer eher Liebesromanen abgeneigten Leserin wie Janna von Kejas-Blogbuch , als gut befunden wurde und von einer Autorin die Kritik annehmen und damit auch umgehen kann.

Jedenfalls durfte ich durch diese Adventsaktion die Autorin von „Das Flüstern der Pappeln“ Julia von Rein-Hrubesch ein bisschen kennenlernen. Die Liebe zu Bäumen und der Natur haben wir auf jeden Fall schon mal gemeinsam und ich denke mit dem Humor sind wir auch auf einer Wellenlänge.
Die Inhaltsangabe zu „Das Flüstern der Pappeln“ hat mich sofort angesprochen und wenn ich dieses Buch nicht gewonnen hätte, hätte ich es mir höchstwahrscheinlich selbst gekauft. Aber so kann ich nun einen signierten Roman mein eigen nennen, einen Roman der auf 175 Seiten so viel Message enthält, wie so mancher Wälzer nicht.

das flüstern der pappeln 3
© Pink Anemone

☘☘☘☘☘☘☘☘☘☘

Die Suche nach der Leidenschaft des Lebens

Als Hennie nach dem Studium und einigen Jahren im Ausland an den elterlichen Hof zurückkehrt, fühlt sie sich verloren. Sie weiß nicht, was sie mit sich und ihrem Leben anfangen soll.
Bevor sie sich wirklich fragen kann, wonach sie auf der Suche ist, fallen ihr die Briefe in die Hände.
Briefe, die ihre Großmutter geschrieben hatte, und die nun zurückkommen, einer nach dem anderen, Woche um Woche.
Hennie findet heraus, dass die Schriftstücke für einen Mann bestimmt waren. Und dieser Mann war nicht ihr Großvater …
Während die junge Frau glaubt, mehr und mehr einem Geheimnis auf der Spur zu sein, macht sie sich auf die Suche nach Antworten.

Immer mehr taucht sie in die Vergangenheit ein; und während die ihre Türen für Hennie öffnet, muss sie sich fragen, ob diese sie auch in die Zukunft führen werden…(Klappentext)

☘☘☘

„Es ist wie ein Flüstern, welches ich vernehme. Wie ein Rascheln von Papier. Als ob ich jeden einzelnen der Briefe hier dem Land entnehme. Sie unter den Bäumen aufspüre, aus der Erde grabe. Und sie dann in meinen Händen entfalte.“ (S. 5 – Anfang)

Hennie, 26 Jahre, kehrt wieder an den ländlichen elterlichen Hof zurück, nachdem sie in den großen Metropolen New York und London nicht das gefunden hat was sie gesucht hatte. Doch was sucht sie eigentlich? Wohin will sie? Wer ist sie und was würde sie überhaupt glücklich machen? Hennie weiß nicht einmal, ob sie aus diesen Gründen nach Hause zurückgekehrt oder ob sie vor etwas davongelaufen ist.
Hinzu kommen die ständigen Auseinandersetzungen mit ihrer Mutter und die pflegebedürftige und im Sterben liegende Großmutter. Doch Letztere scheint noch eine Aufgabe für Hennie zu haben – die Aufgabe einem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen.
Jede Woche kommt ein Brief an. Diese Briefe schrieb wohl einst ihre Großmutter an ihren Liebhaber und diese Briefe werden, einer nach dem anderen, wieder zurückgeschickt – Briefe voller Leidenschaft.
Führen diese Briefe Hennie an ihr Ziel? Können sie ihr helfen sich selbst zu finden, indem sie in die Vergangenheit ihrer Familie eintaucht? (persönliche Inhaltsangabe)

das flüstern der pappeln 4

Auch wenn die Vermutung nahe liegt, dass dies ein Liebesroman ist, so ist er dies nur bedingt und nicht im eigentlichen Sinne. Es geht nämlich um die Liebe und Leidenschaft des Lebens an sich und genau dies zu finden.

Hennie ist ruhelos, frustriert, ohne Halt und Zukunftsperspektive. Sie weiß weder was sie will, noch wohin sie will.
Wie ein Blatt im Wind weht es sie mal hierhin, mal dorthin, doch zur Ruhe kommt sie nie. Diese innere Unruhe, Ziellosigkeit und Frustriertheit wurde von der Autorin auf wunderbare Weise eingefangen. Dies äußert sich in den Dialogen, welche meist einen Streit zwischen Hennie und ihrer Mutter beinhaltet, als auch die Gedankengänge von Hennie. Manchmal hat man das Gefühl, man hätte eine pubertierende 16-Jährige vor sich. Sie ist trotzig, bockig, gibt pampige Antworten und fühlt sich immer in gewisser Weise persönlich angegriffen.
Aber genau das macht diese Geschichte so authentisch, denn genau so äußert sich Unzufriedenheit mit sich selbst und der Welt nun mal und genau so fühlt es sich an.
Es zeigt auf, dass diese Empfindungen unabhängig vom Alter sind und man sich selbst mit 26 Jahren (und manchmal sogar noch mit 40) so fühlen kann wie ein 16-jähriges Mädchen, wie ein Blatt im Wind, wenn man auf der Suche nach sich selbst ist.

Der Schreibstil ist flüssig und klar, sowohl poetisch, als auch direkt und schonungslos. Der Leser begleitet Hennie auf ihrem Weg zur Selbstfindung und auf der Suche nach der Leidenschaft des Lebens. Man kann erst aufhören zu lesen, wenn man den Weg mit Hennie zu Ende gegangen ist und man die Leidenschaft des Lebens zusammen mit ihr gefunden hat.

Fazit:
Ein wunderbares Buch über die Suche nach dem Glück und der Leidenschaft des Lebens. Ein Roman mit viel Gefühl, vielen Emotionen und Poesie.
Eine Geschichte für jedes Alter, jeden Lebensabschnitt und für alle die auf der Suche sind.
Dieser Roman enthält auf gerade mal 172 Seiten so viel Message, wie so mancher Wälzer nicht.
Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung für dieses kleine aber feine Literaturschmankerl.

© Pink Anemone

das flüstern der pappeln 2
© Pink Anemone

☘☘☘

Autoren-Info:

Julia von Rein-Hrubesch
© Amazon

Julia von Rein-Hrubesch wurde 1979 in Gera geboren. Inzwischen lebt, arbeitet und schreibt die Autorin in Ingolstadt. Julia ist eine sehr facettenreiche Autorin, so schreibt sie nicht nur Romane, sondern auch Jugendfantasy und betreibt natürlich auch einen Blog -> HIER

Weitere Produktinformationen:

Bei einem Gewinnspiel gewonnen!

  • Taschenbuch: 166 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (17. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1533420386
  • ISBN-13: 978-1533420381
  • Preis: 5,99€ (Stand vom 01.02.2018)
  • Auch erhältlich als E-Book

☘☘☘☘☘☘☘☘☘☘


 

 

 

Advertisements

9 Kommentare zu „Rezension „Das Flüstern der Pappeln“ von Julia von Rein-Hrubesch ★★★★★

  1. Erstmal lieben Dank fürs erwähnen & verlinken :-*

    Ich finde Julias Kurzegschichte „Das Mädchen im Wasser“, sowie ihre Kurzgeschichten in „Sehnsuchtsfluchten“ schon toll und beneide dich um deinen Gewinn! Schön das dir das Buch dann auch noch so gefiel!

    Gefällt 1 Person

      1. Neiden darf ich trotzdem ;P
        Unbedingt! „SWehnsuchtsfluchten“ hab ich rezensiert und bei „Das Mädchen im Wasser“ kommt morgen ein kleiner Eindruck online (3 SP’ler und ihre Bücher)

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.