Küchenschlacht · Süße Sünden

Rezept „Welsh-Bunny-Cookies“

Tja, wie der/die eine oder andere weiß besitze ich derzeit sowas wie einen Backofen nicht. Deswegen auf Kuchen und/oder Kekse verzichten? Neverever.
Außerdem ist Ostern und obwohl ich Dienst habe, möchte ich nicht auf Osterbäckerei verzichten.

Das Rezept für diese Welsh-Cookies kommt aus England. Anscheinend haben da auch ein paar Probleme mit dem Backofen, denn wie die English-Muffins werden auch diese in der Pfanne gebacken und das ohne viel Fett (die Kalorien möchte ich trotzdem nicht unbedingt wissen).

Um diese Welsh-Cookies ostertauglich zu machen benötigt man einfach nur anstatt einer runden Ausstechform eine Hasen-Ausstechform.

Und nun lasset uns beginnen…

Welsh-Bunny-Cookies 11
© Pink Anemone

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦

Zutaten für ca. 14 Hasen

(Ausstechform ca. 13cm; vermutlich gehen sich auch 1-3 Hasen mehr aus, aber ich habe schon wieder am Teig genascht)

Welsh-Bunny-Cookies 1
© Pink Anemone
  • 120g weiche Butter
  • 135g Feinkristall-Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 50ml Milch
  • 330g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver (=8g)
  • 1 Prise Salz
  • Butter oder geschmacksneutrales Öl (z.B. Rapsöl) zum Backen

Zum Bestreichen:

  • Zucker mit Vanillezucker vermengt
  • zerlassene Butter

Material:

  • Ausstechform Hase
  • gut beschichtete Pfanne mit Deckel
  • Knethaken & Mixhaken

❦❦❦❦❦

Zubereitung:

  • Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer verrühren, danach das Ei und die Milch hinzufügen und alles gut durchmixen
  • Mehl, Backpulver und Salz in einer anderen Schüssel miteinander vermengen. Wir wechseln jetzt auf die Knethaken
  • Nach und nach die trockenen Zutaten mit den schaumigen Zutaten verkneten
  • Danach mit den Händen nochmal ordentlich durchkneten, den Teig zu einer Kugel formen (er darf ruhig klebrig sein) und abgedeckt für eine Stunde in den Kühlschrank stellen
  • Den Teig auf einer bemehlten Fläche nochmal durchkneten, dann zu einer Dicke von ca. einem 1/2 cm (auf keinen Fall dünner) ausrollen. Die Bunnies ausstechen und auf ein bemehltes Brett legen, da sie sonst leicht ankleben
  • Pfanne nur mit etwas Butter oder Öl auspinseln und erhitzen (ich habe Rapsöl genommen), danach sofort auf kleine Flamme zurückdrehen.
  • Die Kekse mit Deckel auf jeder Seite ca. 3-5 Min. backen. Das Wenden ist bei den Hasen etwas tricky. Der eine oder andere Hase hat seine Öhrchen eingebüßt (diese wurden natürlich sofort vernascht *njomnjom*. Wichtig ist, dass vor jedem neuen Keks-Run die Pfanne mit Öl oder Butter ausgepinselt wird.
  • Die Kekse auf einem Gitter auskühlen lassen
  • Etwas Zucker und Vanillezucker in einem tiefen Teller vermengen und Butter zerlassen
Welsh-Bunny-Cookies 16
© Pink Anemone
  • Eine Seite der Bunny-Kekse mit zerlassener Butter bepinseln, anschließend im Zucker wälzen und trocknen lassen
Welsh-Bunny-Cookies 17
© Pink Anemone

Ich habe meine Kekse dann noch mit Schleifchen dekoriert.

Welsh-Bunny-Cookies 24
© Pink Anemone / auch Einohr-Hasen dürfen hübsch sein

Diese Cookies eignen sich hervorragend als kleine Aufmerksamkeit zum Oster-Kaffee.

Welsh-Bunny-Cookies 19
© Pink Anemone

Da ich ja morgen Dienst habe und vor allem eine Kollegin schon sehnsüchtig auf diese Kekse wartet, werden sie warm eingepackt und morgen mitgenommen.

Welsh-Bunny-Cookies 23
© Pink Anemone

Sie passen auch übrigens sehr gut zu meiner „Erfrischenden Limetten-Topfen-Creme“ (Rezept folgt).

Erfrischende Limetten-Topfen-Creme
© Pink Anemone

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbacken.

Falls Ihr noch weitere Ideen für einen kulinarischen Frühling sucht, dann schaut doch bei meinem Vintage-Ostern mit Jane Austenvorbei. Dort findet Ihr Tipps für Bücher (von und über Jane Austen), Vintage-Deko zum Selbermachen und Rezepte.
Falls Ihr nur an Rezepten interessiert seid, dann stöbert Euch durch meine Küchenschlacht.

Ich wünsche Euch schöne Osterfeiertage, Eure

Pink Anemone

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦


 

7 Kommentare zu „Rezept „Welsh-Bunny-Cookies“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.