Bibliophilie · Challenges

Daggis Buch-Challenge 2018

Tja, anscheinend kann ich von Challenges nicht genug bekommen und ich bin mir sicher, ich werde irgendwann noch den Überblick verlieren.
Hier musste ich jedoch dabei sein, denn die Aufgaben für die zu lesenden Bücher sind wirklich interessant und es sind 60 (!!!). Weshalb mich das so begeistert? Weil ich davon locker 24 schaffe (sagte sie im April und liegt vermutlich im Dezember heulend in der Ecke) und weil es eventuell auch meinen SuB erleichtert…glaube ich….hoffentlich.

Diese Challenge wurde von Daggi von Daggies-Welt ins Leben gerufen und ich muss sagen, sie hat sich dafür wirklich Mühe gegeben. Man trägt sich in ein Anmeldeformular ein und man muss auch jedes Buch in ein Formular eintragen, damit dieses registriert wird und von Daggi dann in einem monatlichen Beitrag zusammengezählt und aufgelistet wird. Falls also ich den Überblick verlieren sollte, hat den dann Daggi *g*.

HIER kommt Ihr zu ihrer Challenge-Seite mit den Regeln, Formularen und Aufgaben.

Und nun, hier die Auflistung der Aufgaben für meinen Beitrag und meine Fortschritte (ich hoffe ich darf mitmachen, meine Anmeldung ist noch gar nicht durch *lach*).

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞

Die Aufgaben

Formulierungen zu Autoren, Protagonisten usw. dürfen immer auf die männliche oder weibliche Person bezogen werden!

Lese

  1. ein Buch mit einem überwiegend blauen oder lilafarbenen Cover -> „Der Fall Moriarty“ von Anthony Horowitz (05.2018)
  2. ein Buch mit einem überwiegend rosa oder roten Cover -> „Der Angstfresser“ von Tanja Hanika (04.2018)
  3. ein Buch mit einem überwiegend grünen oder türkisen Cover -> „Wie man die Zeit anhält“ von Matt Haig (05.2018)
  4. ein Buch mit einem überwiegend gelben oder orangen Cover -> „Kurzer Abstecher“ von Irvine Welsh (09.2018)
  5. ein Buch, das aus mehr als einer Perspektiven erzählt wird -> „13“ von M.H. Steinmetz (05.2018)
  6. ein Buch, das dich traurig oder nachdenklich gemacht hat -> „Die Wahrheit über das Lügen“ (09.2018)
  7. ein Buch, das verfilmt wurde, gerade verfilmt wird oder für das eine Verfilmung geplant ist -> „Batman – Arkham Asylum“ von Grant Morrison (07.2018)
  8. ein Buch, das mit einem Cliffhanger endet -> „Mörderische Teatime“ von Ivy Paul (06.2018)
  9. ein Buch mit mindestens einer Person auf dem Cover -> „Das Sündenhaus“ von Antonia Hodgson
  10. ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover -> „Kühe“ von Matthew Stokoe (04.2018)
  11. ein Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover -> „Irische Landküche“ (06.2018)
  12. ein Buch mit einem Gebäude oder Bauwerk auf dem Cover -> „Im dunklen dunklen Wald“ von Ruth Ware (04.2018)
  13. einen Krimi oder Thriller -> „Drecksspiel“ von Martin Krist (07.2018)
  14. ein Kinder- oder Jugendbuch -> „Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand“ von Derek Landy (06.2018)
  15. ein Sachbuch oder eine Biografie -> „The Awful English Grammar“ von Jeremy Taylor (04.2018)
  16. einen Frauen- oder Erotik-Roman -> „Das Versprechen der Jahre“ von Penny Vincenzi (08.2018)
  17. einen Klassiker (bei Fabelhafte Bücher – hier die PDF zur Liste – wurde eine Liste zur ZDF-Leserwahl veröffentlicht, zu lesen ist entweder ein konkretes Buch von dieser Liste oder alternativ ein anderes Buch eines Autoren von dieser Liste) -> „Was Maisie wusste“ von Henry James (07.2018)
  18. ein Buch in dem Politik oder Religion eine Rolle spielen -> „Das Wunder“ von Emma Donoghue (06.2018)
  19. ein Buch in dem Musik, TV, Film oder Kunst eine Rolle spielen -> „Jane Austen – Jagd nach dem verschollenen Manuskript“ (08.2018)
  20. ein Buch in dem Krankheit oder Tod eine Rolle spielen -> „Timmy Quinn – Der Schildkrötenjunge & Die Häute“ von Kealan Patrick Burke
  21. ein Buch mit einer Zahl auf Cover oder Titel -> „Tatort Großbritannien – Galgen, Mörder und Verbrechen – Ein Führer zu 300 Kriminalschauplätzen“ (05.2018)
  22. ein Buch mit einem einzelnen Buchstaben auf Cover, Titel oder im Namen des Autoren (Initiale) -> „V for Vendetta“ (07.2008)
  23. ein Buch mit einem Palindrom im Titel (Wort, das auch rückwärts gelesen einen Sinn ergibt)
  24. ein Buch mit einer Verneinung im Titel (nein, kein, nicht, nie, niemand, nirgendwo …) -> „Er liebt sie nicht“ von Sharon Bolton (04.2018)
  25. ein Buch rund um das Thema Weihnachten oder Winter im Titel oder auf dem Cover -> „Rachewinter“ von Andreas Gruber (10.2018)
  26. ein Buch rund um das Thema Frühling oder Ostern im Titel oder auf dem Cover
  27. ein Buch rund um das Thema Sommer oder Urlaub im Titel oder auf dem Cover
  28. ein Buch rund um das Thema Herbst im Titel oder auf dem Cover
  29. ein Buch rund um die sieben Todsünden im Titel oder auf dem Cover Hochmut (auch Stolz, Übermut), Geiz (auch Habgier), Neid (auch Eifersucht), Zorn (auch Wut, Rachsucht), Wollust, Völlerei (auch Maßlosigkeit), Trägheit
  30. ein Buch mit einem der vier Elemente im Titel oder auf dem Cover (Feuer, Wasser, Luft, Erde)
  31. ein Buch mit etwas, was man am Himmel findet, im Titel oder auf dem Cover (Sonne, Mond, Sterne, Wolke, Regenbogen) -> „Das Graveyard-Buch“ von Neil Gaiman (07.2018)
  32. ein Buch mit einem Tierkreiszeichen im Titel oder auf dem Cover (Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann, Fische)
  33. ein Buch eines Autors, dem / der Du Dich regional verbunden fühlst (den Begriff regional darfst Du selbst auslegen) -> Am Fuß des Leuchtturms ist es dunkel“ von Erik R. Andara (09.2018)
  34. ein Buch eines Autoren, der einer der folgenden Gruppierungen angehört: Qindie, Autorensofa, Romance-Alliance, Das Syndikat -> „Inspector Swanson und der Fall Jack the Ripper“ (05.2018)
  35. ein Buch von einem Autoren, der nicht aus Deutschland, Großbritannien oder den USA stammt -> „Das Geek-Kochbuch“ von Liguori Lecomte (11.2018)
  36. ein Buch eines Autoren, der die gleichen Initialen hat, wie Du (Initialen dürfen auch gedreht werden. d.h. meine Initialen sind D.C., ich darf auch einen Autor heranziehe, dessen Initialen C.D. sind)
  37. ein Buch das von einem Autoren-Duo geschrieben wurde -> „Jack the Ripper – Anatomie einer Legende“ von Püstow und Schachner (05. 2018)
  38. ein Buch eines Selfpublishers -> „Der Tod reitet schnell“ von Jens Bühler (05.2018)
  39. ein Buch aus einem Indie-Verlag -> „So brauch ich Gewalt“ von Stefanie Mühlsteph (05.218)
  40. ein Buch das bei einem Verlag außerhalb Deutschlands erschienen ist -> „Penny Dreadful – The Awaking“ (07.2018)
  41. ein Buch das du vor dem Erscheinungsdatum lesen durftest -> „Das Böse in deinen Augen“ von Jenny Blackhurst (04.2018)
  42. ein Buch das 2017 erschienen ist -> „Ragdoll – Dein letzter Tag“ von Daniel Cole (04.2018)
  43. ein Buch das 2016 erschienen ist -> „Anatomie des Verbrechens“ von Val McDermid (04.2018)
  44. ein Buch das schon mindestens ein Jahr auf deinem SuB liegt -> „Oscar Wilde – Gesammelte Werke“ (06.2018)
  45. ein Buch das in der Schweiz, Österreich oder Liechtenstein spielt -> „Blutschwur der Donauleichen“ (09.2018)
  46. ein Buch das in Schottland, (Nord-)Irland, Wales spielt -> „Bleiche Knochen“ von Graham Masterton (06.2018)
  47. ein Buch das in Asien, Afrika oder Australien spielt
  48. ein Buch das in Dänemark, Schweden, Norwegen oder Finnland spielt
  49. ein Buch in dem der Protagonist / die Protagonistin eine Reise, einen Urlaub, einen Roadtrip unternimmt -> „Don Quixote“ (07.2018)
  50. ein Buch bei der der Protagonist sich auf einer Insel befindet -> „Fremdes Leben“ von Dennis Frey (06.2018)
  51. ein Buch bei dem der / die Protagonisten an einen Ort / Platz / eine Sehenswürdigkeit o. ä. geht / gehen, den Du selbst schon besucht hast -> „Das Irland Buch“ von Robert Fischer&  Stefan Jordan (06.2018)
  52. ein Buch mit einen Protagonisten, dessen Vorname mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie Dein eigener Vorname -> „Der Totenmacher“ von Stuart MacBride (05.2018)
  53. ein Buch das dir jemand empfohlen hat -> „Penny Dreadful – The Beauteous Evil“ (07.2018)
  54. ein Buch das dir geschenkt wurde -> „The Wild Hunt“ (07.2018)
  55. ein Buch das bereits ein anderer Teilnehmer der Challenge gelesen hat (bitte dessen Rezension verlinken)
  56. ein Buch das du vorbestellt hast -> „Der Horror der frühen Medizin“ (08.2018)
  57. ein Buch das auf deiner Wunschliste stand -> „Gequälte Engel“ von Graham Masterton (07.2008)
  58. ein Buch das du schon einmal abgebrochen hast
  59. ein Wanderbuch, ein Buch, das du einer Wanderbuchkiste entnommen hast, ein Buch aus einem öffentlichen Bücherschrank oder ein Buch, das über Bookcrossing zu Dir gefunden hat
  60. ein Buch das jemand für dich bestimmt hat – du wählst drei bis fünf Bücher aus, fotografierst oder stellst sie anderweitig auf deinem Blog vor und lässt deine Leser abstimmen, welches du als nächstes lesen sollst

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞


 

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Daggis Buch-Challenge 2018

  1. Ich hinke mit der Challenge hinterher, DSGVO und so 😉 aber nun bin ich hier und will Dir mitteilen, dass ich mich freue, dass Du Dich angemeldet hast.

    Was Du oben schon geschrieben hast, finde ich auch echt wichtig. Ich schaue, welche Bücher für eine Aufgabe passe, aber ich such mir die Bücher nicht ausschliesslich nach den Aufgaben aus.

    Für mich steht der Spaß an erster Stelle, keiner soll seine Lesegewohnheiten ändern müssen und deswegen ist die Erfüllung der Aufgaben auch keine Pflicht. Alles andere könnte ich mit meiner eigenen Einstellung zu Challenges auch gar nicht vereinbaren 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Die Challenge erinnert mich irgendwie an die Themen-Challenge von Lovelybooks … Meins ist das aber nicht, da so enge Vorgaben zu bekommen, das habe ich durch die LB-Challenge recht bald gemerkt. Ich wünsch dir aber nichtsdestotrotz viel Spaß damit!

    Liebe Grüße
    Ascari

    Gefällt 1 Person

    1. Ich finde Themen-Challenges gar nicht so schlecht, da ich mich manchmal absolut nicht entscheiden kann, was ich als nächstes lesen soll. Ich sehe es also eher als Entscheidungshilfe und kleine Herausforderung an.
      Bücher nach den Themen zu kaufen (wie es manche bei den LB-Challenges machen und meiner Meinung nach großer Schwachsinn ist), würde mir im Traum nicht einfallen. Dafür bin ich wohl zu sehr Revoluzzerin – so auf die Art „Du willst mir vorschreiben was ich zu lesen habe, dann lese ich erst recht was ganz anderes! Nimm DAS!!“ XDD
      Das war jetzt auf LB bezogen, da diese ja auch Bücher zur Auswahl vorgeben. Man kann zwar frei wählen, aber naja…. Ich hab schon 2x bei LB-Challenges mitgemacht (also von LB organisiert nicht von LB-Lesern) und bin dabei schon 2 Mal eingefahren, weil ich da dann einige Flops hatte, die von ihnen regelrecht lobgehudelt wurden und ich mir beim Lesen dann aber nur dachte: „WTF!“
      Daher lob ich mir so Challenges wie von Janne & Kerstin von KeJas-BlogBuch, SuB-Abbau-Challenge bei LB (privat organisiert), oder eben Daggis Buch-Challenge *g*.
      Liebe Grüße aus dem „Norden“
      Conny

      Gefällt mir

  3. Na, da hast Du Dir ja ganz schön was vorgenommen. Ein paar der Aufgaben sind ja nicht so einfach… z. B. das mit dem Palindrom… oder auch das Buch, welches man vor Erscheinungsdatum lesen durfte. Aber ich vermute, auch hier muss / kann man nicht alle 60 Aufgaben erfüllen und lässt dann diese „schwierigen“ eher weg. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.