Bibliophilie · Specials

Juli – Comics / Graphic Novels

Als Kind habe ich Comics sehr gerne lesen, Comics wie Mickey Mouse, Asterix und als ich älter wurde hin und wieder das MAD-Magazin. Mit der Zeit interessierten mich Comics überhaupt nicht mehr und es wurden nur noch Bücher verschlungen.
Das ist nun schon etliche Jahre her, daher ist dieser Monat für mich so etwas wie ein lesetechnischer Aufbruch zu neuen Ufern, aber manchmal wird es einfach Zeit Neues auszuprobieren.

Ich habe mir viele verschiedene Arten von Comics bzw. Graphic Novels zugelegt, einfach aus dem Grund da ich noch nicht weiß, welche Art von Comics mir gefallen, in welchen ich mich verlieren kann und welche mich begeistern können. Eines ist aber sicher, ich stehe nicht auf niedliches oder püppihaftes Zeug und dazu zähle ich Manga. Ihr werdet an der Auswahl der Comics merken, dass ich es gern düster und, ja sagen wir mal realistisch, mag. Dieses Special ist also für mich auch gleichzeitig ein Probieren und Testen im Genre selbst. Für mich gestaltet sich dieser Monat also vermutlich spannender als für Euch.

Da ich mich immer noch in meinem Lesejahr United Kingdom befinde, werden hier ausschließlich Graphic Novels (ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was der Unterschied zwischen Comic und Graphic Novel ist) von britischen Autoren/Illustratoren, bzw. mit passendem Setting, gelesen.
Weiters stelle ich Euch die Blogs von drei Mädels vor, bei denen vor allem Comic-Liebhaber auf ihre Kosten kommen werden. Die haben nämlich, im Gegensatz zu mir, wirklich Ahnung von diesem Genre.
Da es auch Verfilmungen zu dem ein oder anderen Graphic Novel gibt, werde ich diese im Laufe des Monats ebenfalls anführen und da ich es liebe in der Küche herum zu experimentieren wird es auch das ein oder andere Rezept geben – natürlich very british. Wobei ich bezüglich Rezepte noch keinen Plan habe was ich machen werde. Eventuell English Muffins und dazu ein Rezept für so eine Art Mc Muffin? Hier darf es ja ruhig etwas moderner und experimenteller sein *g*.

In diesem Sinne – auf ins Land der Comics / Graphic Novels

Eure

Pink Anemone

✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯

Geplante Comics / Graphic Novels

Legende:  Lese ich gerade
          Habe ich gelesen



 

© Pink Anemone
  • „Penny Dreadful – The Ongoing Series Vol. 1: The Awaking“ von Chris King und Jesus Hervas (englischsprachig):    
    Set six months after the shocking events of the Penny Dreadful season three TV finale. In the void left behind by Vanessa’s death, Ethan and Sir Malcolm must search for a new meaning in life. But the demimonde isn’t done with them yet, as decisions from the past come screaming back to haunt them…
  • „Penny Dreadful – The Ongoing Series Vol. 2: The Beauteous Evil“ von Chris King und Jesus Hervas (englischsprachig):  
    The continuation of the Penny Dreadful story where the future of humanity is at stake! Mankind has been caught in the middle of a war, one which they have little chance of surviving. As the relics of an evil long since thought vanquished emerge from the darkness, the legacy of Vanessa Ives’ death is clear: A battle is coming, and the victor shall show no mercy. With so much at stake, old grudges must be cast aside if humanity is to take a stand against the armies of evil mustering to destroy each other!
    Ich bin ein absoluter Fan dieser Serie, war dementsprechend enttäuscht, als es nach der 3. Staffel zu Ende ging. Dies ist die Fortsetzung der Serie im Comic-Format. Natürlich musste ich diese haben und da sich das Setting in England befindet, passt es toll in mein Lesejahr. 

✯✯✯

  • „V for Vendetta“ von Alan Moore (englischsprachig):
    In a world without political freedom, personal freedom and precious little faith in anything comes a mysterious man in a white porcelain mask who fights political oppressors through terrorism and seemingly absurd acts. It’s a gripping tale of the blurred lines between ideological good and evil.
    Ich liebe ja den Film, welcher auf diesen Comic basiert. Ich habe mir dafür das Delux Collector Set inklusive Maske gegönnt. Was muss, das muss! *g*

✯✯✯

  • „Requiem – Der Vampirritter 1: Die Auferstehung“ von Pat Mills und Olivier Ledroit:
    Als Heinrich im Zweiten Weltkrieg an der russischen Front fällt, glaubt er, endlich Frieden zu finden. Doch er kommt auf dem albtraumhaften Planeten Auferstehung zu sich, wo die Zeit rückwärts läuft. Dort wird er zu dem Vampirritter namens Requiem geschlagen. Auf der Suche nach seiner verschollenen Geliebten Rebecca gerät er in einen kosmischen Kampf zwischen verfeindeten Göttern, denn er besitzt das Schwert, das ihn entweder zum Sieg oder in die ewige Verdammnis führt.
    Hier haben mich vor allem der Klappentext und die Illustrationen angefixt. Sehr düster, sehr abgedreht.

✯✯✯

  • „Batman: Arkham Asylum“ von Grant Morrison und Dave McKean:  
    Die langerwartete Neuauflage des vielfach ausgezeichneten Meisterwerks, mit dem Grant Morrison einen Meilenstein der Comicwelt schuf, in neuer Übersetzung! Das atemberaubende gemalte Artwork Dave McKeans erzeugte gemeinsam mit Morrisons tiefenpsychologischer Betrachtung des Dunklen Ritters ein unnachahmliches Bild, das seither seinesgleichen vergeblich sucht. Begleitet Batman auf einer beklemmenden Reise durch Arkham und lernt ihn und seine Feinde von einer bislang eher unbekannten Seite kennen.
    Batman darf meiner Meinung nach prinzipiell bei Comics nicht fehlen, außerdem steht im Titel ASYLUM!! Hallo? Das schrie ja geradzu nach mir und ich wurde auch nicht enttäuscht. Düster, spannend, bedrückend. Ein Comic, in dem psychologischer Wahnsinn, Horrorelemente und ein Psychothriller vereint werden. Tja, und ich denke ich bin nun Batman-Fan *g*

✯✯✯

  • „Das Graveyard-Buch“ von Neil Gaiman: 
    In einer finsteren Nacht ermordet ein Mann eine Familie in ihrem Haus. Nur das jüngste Kind kann bis zum Friedhof fliehen. Hier gehen gute Geister um, die den Waisenjungen prompt adoptieren. Sie taufen ihn Nobody und verbieten ihm, den Friedhof zu verlassen. Über die Jahre sind die Geister, ein Vampir und eine Werwölfin seine Lehrmeister. Sie bereiten ihn auf einen Kampf vor. Denn der Mörder seiner Eltern hatte es auf Nobody abgesehen, und der Junge schwebt nach wie vor in Lebensgefahr …
    Der Klappentext!!! Das muss Erklärung genug sein *g*. / Wunderschöne und stimmungsvolle illustrierte Adaption zum gleichnamigen Kinderbuch.

✯✯✯

  • „Don Quixote“ von Rob Davis:
    Don Quixote ist Weltliteratur. Jeder kennt den Ritter von der traurigen Gestalt und seinen Gefolgsmann Sancho Panza. Wer den Klassiker schon immer einmal lesen wollte, aufgrund des Seitenumfangs aber gezögert hat, der bekommt jetzt eine Alternative. Die Graphic Novel von Rob Davis hält sich eng an die Vorlage von Miguel de Cervantes. Kapitel für Kapitel wird die Geschichte des Adligen Alonso Quexana erzählt, der zu viele Ritterromane gelesen hat. Fortan nennt er sich Don Quixote de la Mancha. Auf seinem treuen Pferd Rosinante zieht er aus in ein witziges, sympathisches und verrücktes Abenteuer …
    Klassiker mal anders. Musste ich einfach haben, ebenso wie…

✯✯✯

  • „Price & Prejudice“ von Jane Austen, Hugo Petrus und Nancy Butler (englischsprachig):
    Presents, in graphic novel format, the classic romantic tale of English country family life as Elizabeth Bennet and her four sisters are encouraged to marry well in order to keep the Bennet estate in their family.
    Ich liebe Jane Austen und das ist mal eine ganz andere Art „Stolz und Vorurteil“ zu lesen. Mir kommt es nur seeehr dünn vor im Gegensatz zum Klassiker in Buchform.

✯✯✯✯✯

Comic-Blogger

Christin, Ariane und Sandra sind die wahren Experten für dieses Genre. Von Manga, über Graphic Novels bis hin zu…keine Ahnung was es da alles gibt. Für mich ist ein Comic genau das Gleiche wie ein Graphic Novel. Letzteres ist einfach nur ein cooler klingender Name *g*. Also schaut bei den Mädels unbedingt mal vorbei und stöbert Euch durch deren Comic-Rezensionen.
Wenn Ihr es persönlicher, witziger und ausgefallener haben wollt, dann zieht Euch unbedingt auch den Podcast „Comicklatsch“ von den drei Mädels rein. Diesen habe ich ganz unten verlinkt.

 

© Life for Books

✯✯✯

© Nerd mit Nadel

✯✯✯

© Booknapping

✯✯✯

Und zusammen sind sie:

© 3 Frauen. n Comics

✯✯✯✯✯

Filme & Serien

Penny Dreadful
Bildquelle: Amazon

Penny Dreadful ist eine US-amerikanisch-britische Horrorserie die im viktorianischen England spielt. Der Titel bezieht sich auf die sogenannten Penny-Dreadful-Romane, ähnlich den deutschsprachigen Groschenromanen, die im viktorianischen England eine günstige fiktionale Publikation waren und entsetzliche, aufsehenerregende Themen behandelten.
Die Serie stützt sich auf viele literarische Figuren aus dem 19. Jahrhundert der irischen und britischen Literatur wie Dorian Gray aus Oscar Wildes Werk „Das Bildnis des Dorian Gray“, Mina Harker, Abraham van Helsing und Dracula aus Bram Stokers „Dracula“, Victor Frankenstein und Frankensteins Monster aus Mary Shelleys Roman „Frankenstein“ sowie Henry Jekyll aus Robert Louis Stevensons Schauernovelle „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ (Quelle: Wikipedia). Wer also Gothic-Novels mag und schon den ein oder anderen Klassiker gelesen hat, wird diese Serie lieben. Diese ist herrlich düster, atmosphärisch und enthält somit angenehmen Grusel im klassischen Stil.

✯✯✯

 

✯✯✯✯✯

Comic-Snacks

✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯


 

 

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Juli – Comics / Graphic Novels

  1. Hallo Conny,
    vielen lieben Dank für’s Verlinken. Fühl dich gedrückt und auch gerne mit Häkeltierchen beworfen 😀 Am gespanntesten bin ich schon mal auf Neil Gaiman, ich hab es auch nur schon ewig auf der Wunschliste und nicht gelesen.
    Der Podcast hat inzwischen auch eine eigene Adresse bekommen. https://3frauenncomics.podcaster.de/ Hier ist dann auch alles ab Folge 2 zu hören und zu lesen bzw. verlinkt. Da du uns ja in der Leserunde schon locker überrundest hast, kannst du ja gleich mit den Comics anfangen. Übergens sind für mich auch alles Comics, manche liest man rückwärts, andere sind ein bisschen versnobbt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Ariane

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ariane,
      vielen Dank für den Link. Dann werde ich das gleich mal ändern. Werde heute abend gleich mal wieder bei Euch reinhören.
      Also ich beginne jetzt mit den Penny Dreadful-Comics, danach folgt dann höchstwahrscheinlich Neil Gaiman…wenn Ihr mich schon so neugierig auf ihn macht ^^
      Gut zu wissen, dass für Dich auch alles Comics sind. Manchmal habe ich das Gefühl, dass bei bestimmten Comics die Bezeichnung „Graphic Novel“ besser passt, aber das war’s auch schon ^^

      Liebe Grüße
      Conny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.