Kleinigkeiten aus Wolle · Woll-Lust

DIY: Gehäkelte Hexenhüte für das Hexenfrühstück

Wenn man Halloween, oder so wie ich Samhain, feiert, dann darf natürlich auch eine entsprechende Tischdeko nicht fehlen und die darf auch ruhig nützlich sein. Mit diesen Hexenhüten als Eierwärmer bleibt es auch beim Frühstück oder Brunch noch etwas gruselig und die Eier warm.
Man kann diese aber auch als Anhänger für den Halloween-Strauch oder als Geschenkanhänger verwenden. Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Und nun wollen wir uns gleich der Anleitung widmen.

© Pink Anemone

⚝⚝⚝⚝⚝⚝⚝⚝⚝⚝

Material

© Pink Anemone
  • Wolle für Nadelstärke Nr. 3 (Hier: Woll Butt Camilla in Anthrazit und Bordeaux; Lauflänge: 50g = ca. 125m; für Nadelstärke: 2,5-3,5)
  • Satinband 3-5 mm in Schwarz und Bordeaux
  • Häkelnadel Nr. 3
  • Schere und Nähnadel mit großem Öhr

Legende:
fm = feste Masche
KM = Kettmasche

⚝⚝⚝⚝⚝

Häkelanleitung

Wichtiger Hinweis: Diese Anleitung, sowie die Bilder sind nur für den Eigengebrauch bestimmt. Keine gewerbliche Nutzung erlaubt !

© Pink Anemone

Es wird hier nur mit fM gehäkelt und in Spiralrunden gearbeitet. Um den Reihenanfang besser zu erkennen, wird ein Markierungsfaden bei jedem Rundenbeginn eingelegt.

⚝⚝⚝

 Fadenring und in diesen 4 fM häkeln; Fadenring zusammenziehen

⚝⚝⚝

 In jede Masche eine fM häkeln (= normale Runde)

⚝⚝⚝
In der nächsten Reihe wird jede Masche verdoppelt, d.h. es werden in jede Masche zwei fM gehäkelt; Faden vernähen und Hut umstülpen

⚝⚝⚝

4 Reihen normal häkeln; also in jede M eine fM häkeln

⚝⚝⚝
In der nächsten Reihe jede 2. Masche verdoppeln

© Pink Anemone

⚝⚝⚝

Nun 3 Reihen normal häkeln

⚝⚝⚝
In der nächsten Reihe jede 3. Masche verdoppeln

⚝⚝⚝
Danach wieder 3 Reihen normal häkeln

⚝⚝⚝
In der nächsten Reihe jede 4. Masche verdoppeln

⚝⚝⚝
Dann wieder 3 Reihen normal häkeln

⚝⚝⚝
In der nächsten Ruhe jede 5. Masche verdoppeln

⚝⚝⚝
Danach 3 Reihen normal häkeln

⚝⚝⚝
In der folgenden Reihe jede 6. Masche verdoppeln

⚝⚝⚝
Dann 3 Reihen normal häkeln

⚝⚝⚝
In der nächsten Reihe jede 7. Masche verdoppeln

⚝⚝⚝
Danach wieder 3 Reihen normal häkeln

© Pink Anemone

⚝⚝⚝

In der folgenden Reihe werden ALLE Maschen verdoppelt; dabei wird nur in das hintere Maschenglied eingestochen

© Pink Anemone

⚝⚝⚝

Danach werden 2 Reihen wieder normal gehäkelt; hier wieder, wie gewohnt, in beide Maschenglieder einstechen

⚝⚝⚝

Mit einer KM schließen, Faden abschneiden, durchziehen und an der Unterseite der Hutkrempe vernähen

⚝⚝⚝

Vom Satinband ca. 40-45cm abschneiden und an der Kante zur Hutkrempe einfädeln, um den Hut legen. Am besten funktioniert das mit einem Ei in einem Eierbecher

⚝⚝⚝

Auf der anderen Seite wiederholen und danach eine Schleife binden

⚝⚝⚝⚝⚝

Und fertig ist unser Hexenhut für das Frühstücksei. Pro Knäuel werden es ca. 6-7 Hüte. Von mir bekamen dieses Jahr alle ein Päckchen mit 6 Hüten als kleine Aufmerksamkeit geschenkt.

© Pink Anemone

⚝⚝⚝⚝⚝

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachhäkeln. Falls Ihr noch etwas Halloween-Flair schnuppern wollte, dann schaut doch bei meinem Halloween-Special „Creepy England“ vorbei. Dort findet Ihr Rezensionen zu Halloween-Literatur, DIY-Tipps und paar grausig-leckere Rezepte.

Schaurig-schönes Halloween/Samhain wünscht Euch Eure

Pink Anemone

⚝⚝⚝⚝⚝⚝⚝⚝⚝⚝


 

3 Kommentare zu „DIY: Gehäkelte Hexenhüte für das Hexenfrühstück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.