Bibliophilie · Specials

Monats-Special „Fantasy made in England“

Spät aber doch kommt mein Monats-Special für November.

Sobald die kalte Jahreszeit hereinbricht, der Wind um die Häuser pfeift, Nebelschwaden einen in der Früh begrüßen und die Nacht früh hereinbricht, regt sich bei mir der Drang nach Fantasy. Da möchte ich dann in fantastische Welten reisen, mich mit Magie umgeben und zusammen mit Zwergen, Elfen und Magiern um die Häuser ziehen, mich dabei in Gefahr begeben und Schlachten um Königreiche auf Drachen bestreiten.
All das natürlich schön gemütlich von der Leseecke aus, bei Kaffee mit winterlicher Gewürzmischung versetzt oder einem Hüttenzauber-Tee, Kerzenschein und dicken gestrickten Socken an den Füßen.

Euch erwartet im Laufe des Monats November Fantasy-Literatur vom Feinsten (wenn’s wahr ist), das ein oder andere Rezept und ein paar ausgewählte Filme.

Also lehnt Euch zurück und reist mit mir in ferne Königreiche, entdeckt ein magisches London und Rezepte bei denen selbst die Elfen nicht die Nase rümpfen würden.

Eure

Pink Anemone

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞

Fantasy-Literatur made in England

Diesmal beschränkt sich meine Fantasy-Literatur auf England und die haben ganz schön was zu bieten, nicht nur Terry Pratchett oder J.K. Rowling (obwohl ich Ersteren schon mal lesen möchte). Wer mich kennt weiß, dass es bei mir eher düster zugeht und ich vor allem ein Fan von High-Fantasy bin. Romantacy sucht Ihr bei mir vergebens.

Dann schauen wir einmal was ich mitgebracht habe.

© Pink Anemone

Tja, ich weiß, ich habe mir mit Sicherheit zu viel für einen Monat vorgenommen. Vor allem da mich ein Dienst-Marathon erwartet. Dies hat aber auch den Vorteil, dass ich nach anstrengenden Diensten sehr misanthropisch bin und Menschen (und auch Freunden) aus dem Weg gehe, ergo – mehr Zeit um zu lesen. Also vielleicht schaffe ich es doch all diese Bücher zu lesen.

Änderung: Da ich nun die gesamte Archie-Greene-Reihe lese, wird der Wälzer „Jonathan Strange & Mr. Norrell“ nicht gelesen – Sorry.

♞♞♞

„Wolfsthron“ von Leo Carew ist ein Debüt des Autors und der Auftakt einer High-Fantasy-Reihe.
In Albion zerbricht der jahrhundertealte Frieden, als die Heerscharen des Südens im rauen Reich des Nordens einfallen. Der junge Roper, Sohn des Hauses Silberner Wolf und Thronerbe des Nordens, steht vor seiner ersten Schlacht – und sieht sich schon bald von Feinden umzingelt. Denn nicht nur will die Königin des Südens sein Volk auslöschen, auch mächtige Feinde im Inneren greifen nach dem Thron. Ropers einzige Chance ist eine Allianz mit der schönen Keturah, Tochter des mächtigen Hauses Vidarr. Doch seine Gegner planen bereits den nächsten Schachzug – mit nur einem Ziel: Das Heulen des Silbernen Wolfes soll für immer verklingen … (Klappentext).
Bis auf ein paar kleine Mängel, gefällt mir dieses Buch sehr gut und ich liebe es in mit Roper in die Schlacht und durch das unwirtliche und kalte Schwarze Königreich zu ziehen, immer das Heulen der Wölfe im Rücken.

© Pink Anemone

♞♞♞

Mit Fabled Lands – Legenden von Harkuna: Kampf um das Königreich & Die Stadt aus Gold von Dave Morris & Jamie Thomson habe ich Euch auch ein Game-Book mitgebracht.
Das Schicksal HARKUNAs liegt in deiner Hand! Ob als Krieger oder mächtiger Magier, ob als mysteriöser Wanderer oder als cleverer Schurke: wähle deine Gestalt, wähle deine Waffen, wähle den Schauplatz und beginn dein Abenteuer! KAMPF UM DAS KÖNIGREICH Seit dem Tod des Königs herrscht im Reiche Sokara Krieg und Zerstörung. Werde zum Helden und hilf dem rechtmäßigen Erben den Thron zurückzuerobern! DIE STADT AUS GOLD Im Lande Golnir liegen ungeahnte Schätze verborgen. Durchforste den Wald der Verlassenen nach Gold, reise zu den Schürfern nach Goldfall und finde unglaubliche Kostbarkeiten! Die Schätze Golnirs warten auf dich!…(Klappentext)
Die kalte Jahreszeit ist auch immer meine Zeit des Zockens und dabei beschränke ich mich nicht nur auf PC-Games, sondern ebenso auf Game-Books. Mal schauen wie es ist auf einem Drachen zu reiten, oder darf ich diese nur bekämpfen? ….. Dieser erste Teil der Spielbuch-Reihe ließ mich eher zwiegespalten zurück.

© Pink Anemone

♞♞♞

Auch für die Kleinen Menschen ab 11 Jahren habe ich etwas in meinem Zauberbeutel. Und zwar „Archie Greene und die Bibliothek der Magie“ von D. D. Everest
Archie Greene bekommt an seinem Geburtstag ein ganz besonderes Paket überbracht – eines, das vierhundert Jahre auf seine Auslieferung gewartet hat. Auch der Inhalt ist mehr als außergewöhnlich: ein magisches Buch! Und ehe sich Archie versieht, ist er in Oxford in der Bibliothek der Magie angekommen und soll dort die Künste des Buchbindens erlernen. Als ob das nicht alles schon aufregend genug wäre, geht dort auch noch etwas Unheimliches vor sich: Eine Quelle der schwarzen Magie raubt den Büchern ihre Zauberkräfte und plötzlich ist Archie der Einzige, der sie beschützen kann…(Klappentext)
Dies ist der Auftakt einer tollen Kinderbuch-Serie voller Magie und Bücher. Daher war es klar, dass ich genau das lesen musste.

Ich bin so begeistert von dieser Reihe, sodass ich mir sofort die beiden folgenden Bände gekauft habe und die ich Euch hiermit auch vorstellen möchte. Wer kann zu Abenteuer, Magie und Bücher schon Nein sagen? Zu dieser Reihe gibt es übrigens im Dezember eine komplette Reihenvorstellung, inklusive Verlosung der gesamten Reihe.

♞♞♞

Ein Kochbuch darf natürlich auch nicht fehlen, denn wer sich auf fantastische Abenteuer begibt, hat auch irgendwann einmal einen Bärenhunger. Speis und Trank müssen natürlich ebenso fantastisch sein wie die Lektüre selbst und daher möchte ich Euch „Das Geek-Kochbuch“ von Liguori Lecomte vorstellen, welches ich von Jenny von „Die Buchflüsterin“ zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.
Serienjunkies, Computerfreaks und Super-Geeks aufgepasst! Das ist euer Kochbuch. Feiert noch einmal die dramatische Hochzeit des Königs mit Joffrey Baratheons Taubenpastete, gönnt euch einen Schluck von Omas Flaschen-Suppe, um eure Herz- und Magieleiste aufzufüllen, oder lasst euch von Schoko-Cupcakes à la Bertie Bott verzaubern. Möge die Kochkunst mit euch sein!…(Klappentext)
Der Koch, welcher dieses Kochbuch zusammenstellte und die Speisen kreierte ist zwar Franzose, aber hatten die Engländer nicht schon immer ein besonders „inniges“ Verhältnis zu Frankreich? 😉 Weiters sind darin ein paar Rezepte die durchaus etwas mit England zu tun haben, wie z.B. Harry Potter (wenn ich ihn nicht lese, dann gibt es zumindest Speisen aus Hogwart). Für Kochanfänger ist es leider gänzlich ungeeignet, hat mich jedoch inspiriert und es breitet sich soeben eine Idee in meinem Kopf aus, um ein neues Blog-Projekt zu starten.

© Pink Anemone

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞

Fantastische Rezepte

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞

Magische Filme & Serien aus England

© Pink Anemone

Großbritannien hat einiges an genialen Regisseuren und tollen Schauspielern zu bieten. Ich liebe vor allem die BBC-Dokumentationen, -Filme und -Serien.
Auch im Genre Fantasy hat die große Insel einiges zu bieten und nein, hier werden jetzt nicht die Harry Potter-Filme aufgezählt. Von diesen habe ich nämlich gerade mal den 1. Teil gesehen, wie ich auch bei den Büchern nur den 1. Teil gelesen habe. Hier gebe ich Euch also einen Einblick nur in Filme die ich gesehen und für gut befunden habe. Hierbei konzentriere ich mich auf das Herkunftsland der Regisseure und nicht den Drehort.

Gerade jetzt, wenn es draußen kalt ist und man deswegen so gar nicht vor die Türe gehen will, macht man es sich lieber bei einer Tasse Kaffee, Tee oder Kakao vor dem TV gemütlich. Die kalte Jahreszeit hat für mich immer etwas magisches und daher lese und schaue ich dann auch meist in diesem Genre. Ich habe Euch jeweils 3 Filme und Serie sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene mitgebracht. Holt Euch also ein warmes Getränk, mukkelt Euch unter eine flauschige Decke und genießt meinen Beitrag für britische Fantasy-Filme und -Serien.

♞♞♞♞♞

Filme für Kinder
1. „Der Sternwanderer“ (2007)

(auf Amazon Prime leihen/kaufen)

Bildquelle: Amazon

Als eine Sternschnuppe vom Himmel fällt und sich in eine junge Frau verwandelt, herrscht Aufbruchstimmung im Königreich Stormhold. Die Söhne des verstorbenen Regenten begehren den vermeintlichen Schmuck für ihren Thronanspruch, während eine alte Hexe nach dem jungfräulichen Herz des Mädchens giert, um wieder jung zu werden.

Dieser Film ist ein wunderschönes Steampunk-Märchen mit klassischen Elementen wie bösen Hexen, Luftschiff-Piraten und natürlich einem Prinzen. Schräg, witzig, wunderschön und genau das Richtige für die kalte und magische Winterzeit.

♞♞♞

2. Pan (2015) /

(auf Amazon Prime leihen/kaufen)

Peter ist ein schelmischer Junge, der in das magische Nimmerland versetzt wird, wo er wunderbare Abenteuer erlebt und sein wahres Schicksal entdeckt: Peter Pan, der Held, zu werden.

Den Klassiker „Peter Pan“ vom schottischen Autor Sir James Matthew Barrie, welcher 1911 als Roman erschien, kennt wohl ziemlich jeder. Dieser Film ist das Prequel zu diesem Klassiker und dafür hat sich der Regisseur Joe Wright wirklich etwas einfallen lassen. Hier erfährt man wie Peter in das Nimmerland kam und hier ist er sogar mit dem jüngeren Hook befreundet. Dieser Film kann mit tollen Actionszenen, Humor und unglaublichen Setting punkten.

♞♞♞

3. „Die Melodie des Meeres“ (2014) / keine Altersbeschränkung

(auf Amazon Prime)

Saoirse und ihr Bruder Ben leben mit ihrem Vater Conor in einem alten Leuchtturm am Meer. Conor kommt nur schwer mit dem Tod seiner Frau zurecht und schickt die Kinder in die Stadt zu ihrer grantigen Großmutter. Auf dem Weg nach Hause treffen die beiden Fabelwesen, die um Hilfe bitten. Denn Saoirse ist ein Selkie – ein Wesen halb Seehund, halb Mensch. Nur sie kann die Welt der Fabelwesen retten.

Dies ist ein Animationsfilm aus der Feder des irischen Animators und Filmregisseurs Tomm Moore. In diesem Film werden die keltischen Mythen aufgegriffen und in die heutige Zeit verlegt. Es ist eine traurige, aber auch wundervolle Geschichte voller Gefühl, welche sich durch den tollen Zeichenstil und die noch wundervollere Begleitmusik ins Herz stiehlt. Mehr ist dazu nicht zu sagen, einfach nur ansehen und genießen.

♞♞♞♞♞

Filme für Erwachsene
1. Thor (2011)

(auf Netflix)

Die Welt hat viele Helden … aber nur einer von ihnen ist ein Gott. Als der arrogante Krieger Thor von seiner Heimatwelt Asgard auf die Erde verbannt wird, muss er darum kämpfen seine verlorenen Kräfte wiederzugewinnen. Verfolgt von einer Invasionsmacht die ihn vernichten soll, muss sich der gefallene Gott des Donners der Schlacht stellen und lernen, was es bedeutet, ein wahrer Held zu sein.

Na??? Habt Ihr gewusst, dass der allererste Thor-Film von einem britischen Regisseur ist? Dieser ist niemand geringeres als Kenneth Branagh, der auch manchen als Schauspieler bekannt sein dürfte. Mittlerweile gibt es ja schon drei Thor-Filme und ich bin immer noch der Meinung, dass dieser hier immer noch der beste ist.

♞♞

2. „King Arthur – Legend of the Sword“ (2017)

(auf Amazon Prime – Kauf)

Nach dem Tod seines Vaters Uther Pendragon treibt sich der junge Arthur mit seiner Bande von Straßenjungen in den Gassen Londons herum. Er hat keine Ahnung, welches königliche Leben ihm eigentlich zustehen würde – bis zu dem Moment, da er das sagenumwobene Schwert Excalibur aus dem Stein zieht.

Der Regisseur dieses Filmes ist niemand geringeres als Guy Ritchie. Jeder der meine Specials etwas näher verfolgt hat weiß, dass Guy Ritchie zu meinen absoluten Lieblings-Regisseuren zählt. Ich liebe seine herrlich schrägen und abgefahrenen Filme. Bei „King Arthur“ lässt er es zwar nicht ganz so krachen wie z.B. bei „Bube, Dame, König, Gras“ oder „Snatch – Schweine und Diamanten“, doch auch hier erkennt man seinen Stil. Es ist eben eine typische Guy Ritchie Interpretation der bekannten Arthus-Sage, natürlich inklusive Actionszenen, typischer Guy Ritchie-Kameraführung und entsprechender Musikuntermalung.

♞♞

3. „Warcraft: The Beginning“ (2016)

(auf Amazon Prime Leihe/Kauf)

 

In Azeroth, dem Reich der Menschen, herrscht seit vielen Jahren Frieden. Doch urplötzlich sieht sich seine Zivilisation von einer furchteinflößenden Rasse bedroht: Ork-Krieger haben ihre, dem Untergang geweihte, Heimat Draenor verlassen, um sich andernorts eine neue aufzubauen. Als sich ein Portal öffnet, um die beiden Welten miteinander zu verbinden, bricht ein unbarmherziger und erbitterter Krieg um die Vorherrschaft in Azeroth los, der auf beiden Seiten große Opfer fordert. Die vermeintlichen Gegner ahnen jedoch nicht, dass bald schon eine weitere Bedrohung auftaucht, die beide Völker vernichten könnte. Statt sich zu bekämpfen, müssen sie nun zusammenhalten. Ein Bündnis wird geschlossen und zwei Helden, ein Mensch und ein Ork, machen sich gemeinsam auf den Weg, dem Bösen im Kampf entgegenzutreten – für ihre Familien, ihre Völker und ihre Heimat.

Als WoW-Gamerin muss ich diesen Film natürlich vorstellen, denn ich liebe ihn einfach. Regisseur ist der Brite Duncan Jones, welcher übrigens der Sohn von David Bowie ist. Der Film ist eine tolle Umsetzung des MMORPG-Games, jedoch für „Unwissende“ nur bedingt geeignet, denn man sollte schon so in etwa die Geschichte rund um Azeroth kennen. Wenn dem nicht der Fall ist, ist so manches eher verwirrend als spannend. Ich war und bin jedoch begeistert, vor allem die Liebe zum Detail bezüglich Setting ein Traum. Ich jedenfalls hoffe noch auf viele weitere Teile.

♞♞♞♞♞

Serien
1. Doctor Who

(auf Amazon Prime Staffel 1-5 Kauf / auf Netflix ab Staffel 5)

 

DoctorWho handelt von einem mysteriösen Zeitreisenden, der nur als „Der Doktor“ bekannt ist. Er reist mit seinen Begleitern in der Zeit-Raum-Maschine TARDIS (Time And Relative DimensionsInSpace), die als eine alte Polizei-Notrufzelle getarnt ist, und wird dabei in verschiedene Abenteuer verwickelt.

Doctor Who ist eine britische Science-Fiction-Fernsehserie, die erstmals 1963 von der BBC produziert wurde. Ich selbst kenne jedoch nur die neueren Staffeln ab 2005 und habe selbst hier nur bis inklusive der 5. Staffel die Serie verfolgt. Ich sollte dies wirklich mal nachholen.

♞♞♞

2. „Eine lausige Hexe“ (für Kinder / ohne Altersbeschränkung)

Was ist das für eine Hexe, die nicht einmal richtig zaubern kann? Richtig: Eine lausige Hexe! Bereits die Ankunft von Mildred Hoppelt an Frau Grausteins Hexenakademie ist alles andere als glanzvoll: Zuerst verspätet sie sich, dann gerät ihr Flug mit dem Hexenbesen über das Schultor zum Desaster.
Die Hauptperson der Serie ist Mildred Hoppelt, die schlechteste Hexe der Schule. Gemeinsam mit ihren Freunden geht sie auf Grausteins Akademie, einer Schule für junge Hexen. Mildred ist nicht nur schlecht im Zaubern, sie gerät von einem Schlamassel in den nächsten.

Eine lausige Hexe ist eine britische Kinderserie, die auf der gleichnamigen Bücherserie von Jill Murphy basiert. So manchem Harry Potter-Fan werden wohl Parallelen auffallen und daher ist nicht schwer zu erraten durch wen J.K. Rowling sich inspirieren ließ. Eine wirklich tolle Kinderserie mit skurrilen Figuren, Witz und tollen Setting. Ich als bekennende Buch-vor-dem-Film-Bibliophile kann natürlich auch die Bücher empfehlen, wobei ich jetzt nicht weiß, ob diese schon ins Deutsche übersetzt wurden.

♞♞♞

3. „Jonathan Strange & Mr. Norrell“ (ab 12 J.)

(auf Amazon Prime Kauf)

Krieg, Magie und eine düstere Prophezeiung. Im England des frühen 19. Jahrhunderts hat man den magischen Künsten längst abgeschworen, als zwei mächtige Magier in einen erbitterten Wettstreit um geheimes Wissen und weltliche Macht treten: Jonathan Strange und Mr. Norrell. Ihre Auseinandersetzung erschüttert die Realität in ihren Grundfesten und lässt aus der Serie ein spektakuläres Fantasy-Epos werden.

Jonathan Strange & Mr Norrell ist eine siebenteilige britische Historien-Fantasy-Miniserie, die von Peter Harness aus Susanna Clarkes gleichnamigem Bestseller-Roman adaptiert wurde.
Zugegeben, ich habe diese Serie noch nicht gesehen und zwar aus einem ganz einfachen Grund – ich habe das Buch noch nicht fertig gelesen. Doch das Buch, welches ich vor etwa 10 Jahren begonnen und irgendwo liegen gelassen habe, möchte ich noch diesen Monat beginnen. Ich kann mich jedoch erinnern, dass mich das Buch absolut fasziniert und gefesselt hat. Es ist einfach ein magisches Buch über Magie. Ein historischer Magic-Fantasy der seinesgleichen sucht.
Das Buch spielt im England des 19. Jahrhunderts während der Napoleonischen Kriege und handelt von der Rückkehr der Magie nach England. Magie gilt dort seit Jahrhunderten als ausgestorben, als sich Mr. Gilbert Norrell als praktizierender Zauberer zu erkennen gibt. Er hat sein Wissen aus einer Vielzahl an Büchern zusammengetragen und will nun der Regierung im Krieg gegen Frankreich zur Seite stehen. Zur gleichen Zeit trifft der Landadlige Jonathan Strange auf den wahnsinnig erscheinenden Straßenmagier Vinculus, der ihm prophezeit, ein großer Magier zu werden.
Im Mittelpunkt des Buches steht die turbulente Beziehung der beiden titelgebenden Zauberer. Im Verlauf des Romans treffen sie auf historische Persönlichkeiten, etwa den britischen Militärführer Arthur Wellesley, den Dichter Lord Byron und König Georg III, etc.

♞♞♞♞♞

Ich hoffe, dass Ihr hier fündig werdet und eventuell den ein oder anderen Film/Serie noch nicht kennt. Meiner Meinung nach sind all diese Filme und Serien absolut sehenswert und viele sind für einen tollen Familien-Kinoabend geeignet oder auch, um Eure Kinder während der Weihnachtsfeiertage ruhigzustellen..öhm, ich meine um sie zu beschäftigen 😉

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞


 

6 Kommentare zu „Monats-Special „Fantasy made in England“

  1. Oh, was für ein toller Beitrag, Conny! Ich habe noch nicht jede Zeile gelesen, aber das hole ich nach. Allerdings ist mir sofort dein Hinweis auf „Der Sternwanderer“ aufgefallen und da muss ich dir doch da lassen, dass „Stardust“ bzw. „Der Sternwanderer“ von Neil Gaiman und Charles Vess (Illustrationen) eines der schönsten Märchen überhaupt ist. Kennst du die illustrierte Story? Wundervoll! Und etwas härter als der Film, typisch Gaiman, finde ich 😀

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Liken

  2. Einige der bücher tönen echt interessant 😀 momentan bin auch ich total in fantasystimmung und man bringt mich nur noch für kuchen weg vom verschlingen von reihen wie throne of glass oder anderen fantasybüchern. Da kommt es gerade richtig noch einige tipps mehr zu erhalten.
    Liebe grüsse lina

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Lina,
      Die kalte Jahreszeit scheint bei vielen das Fantasy-Blut in Wallung zu bringen. „Throne of Glass“ kenne ich noch gar nicht. Vom Cover her dachte ich, dass es sicher eher in die Richtung Romantacy geht. Ich bin ja da eher empfindlich und mag kein Schmusibu XD

      Liebe Grüße aus Wien,
      Conny

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Conny
        Zuerst haben mich die Cover dieser Reihe auch nicht sonderlich angesprochen. Doch die Bücher sind auf jeden Fall lesenswert. 😀 Zwar hat Romance schon einen Anteil an der ganzen Geschichte, doch als Schmusibu würde ich den Inhalt bei weitem nicht beschreiben. Da bin ich dann des Öfteren nämlich auch sehr heikel.
        Liebe Grüsse Lina

        Gefällt 1 Person

      2. Hallo Lina,
        danke für die kleine Einsicht und die gewisse Beruhigung. Jetzt wandert zumindest der 1. Teil mal auf meine WL. Gut zu wissen, dass nicht nur ich in der Hinsicht etwas eigen bin 😉

        Liebe Grüße,
        Conny

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.