Bibliophilie

Monatsrückblick Jänner

Tja, es ist wieder so weit. Ein Monat ist schon wieder rum und es ist Zeit für den Monatsrückblick.
Im Jänner habe ich mich aus der Social Media-Welt etwas zurückgezogen und Ihr könnt Euch nicht vorstellen wieviel Lesezeit einem da bleibt, wenn man nicht ständig auf Twitter & Co rumhängt und sich davon ablenken lässt. Versäumt habe ich auch nicht wirklich etwas, denn im Grunde heulen sowieso die Meisten wegen dem Wetter rum. Ich schätze ich werde es in Zukunft weiterhin so praktizieren mich weniger auf diesen Kanälen aufzuhalten, bewusst das Handy unbeachtet in einer Ecke liegen lassen und mich gemütlich in meine Leseecke zu verkrümeln, um zu lesen.

Und nun beginnen wir mit meinem Monatsrückblick. Getränke und Snacks bereit? Ja? Ok, dann viel Spaß und los geht es….

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gelesene Bücher

Nicht wundern, von den gelesenen Büchern habe ich nur sehr wenige rezensiert, da ich auch blogfaul war. Im Jänner habe ich mich wirklich nur auf mich und das Lesen konzentriert. Die meisten Bücher werden in meinem geplanten Februar-Special (Link weiter unten) vorgestellt und vom Rest folgen die Rezensionen ebenfalls in nächster Zeit.

Ihr werdet erkennen, dass ich eine typische Jahreszeiten-Leserin bin, denn viele Bücher haben etwas mit Eis, Schnee und Kälte zu tun. Während ich eingekuschelt in meiner Leseecke einen warmen Tee oder Kaffee genieße, begebe ich mich lesetechnisch gerne in eine Welt voller Eis und Schnee, wo einem die Kälte um die Nase weht und einem die Füße zu Eisklumpen gefrieren. Aber seht selbst…

© Pink Anemone

Im Jänner hatte ich gleich mehrere Lesehighlights, aber auch zwei Flops.

Absolutely Top

5 (!!) Highlights, so viel hatte ich noch nie und ich bin selbst überrascht.

  • „Die Todesfee der Grindlay Street“ von Oscar de Muriel – ich liebe diese viktorianische Krimireihe und mit diesem 3. Teil legt der Autor sogar ein Schäuflein nach. Beim Lesen habe ich viel gelacht und vor Spannung vergessen meinen Kaffee zu trinken. Ein besonderer Pluspunkt dabei war, dass Bram Stoker eine wichtige Rolle einnahm und es um Shakespeares Stück „Macbeth“ ging. Das könnte eventuell meine Meinung stark beeinflusst haben *g*.
© Pink Anemone
  • „Eiswelt“ von Jasper Fforde war mein erstes Lesehighlight in diesem Jahr. Ein abgefahrener Science-Fantasy, welcher ein Worldbuilding bereithält, in dem die Eiszeit nie geendet hat und so ganz anders scheint als unsere Welt. Wenn man jedoch zwischen den Zeilen liest, ist diese Welt überhaupt nicht so anders als unsere. Dieser Fantasy lässt einem auf jeden Fall die Kälte in die Knochen kriechen und ich bin vom Schreib- und Erzählstil des Autors begeistert!
© Pink Anemone
  • „Die Straße“ von Cormac McCarthy. Ich habe noch nie eine so ruhige und doch ergreifende Dystopie gelesen. Dieses Buch hat selbst mir Tränen fließen lassen.

  • „Der Berg“ von Dan Simmons entführte mich auf den Mount Everest. Dan Simmons ist ein Meister in Naturbeschreibungen und Charakterzeichnungen. Obwohl dieser Roman nur langsam in die Gänge kommt, hat er mich von Anfang an gefesselt. Auch hier spürte ich die eisige Luft in den Lungen und in die Kälte in den Fingern.

  • Auch ein Kinderbuch schaffte es in meine Highlights. „Der Polarbären-Entdeckerclub. Reise ins Eisland“ von Alex Bell enthält so eine süße und auch spannende Geschichte rund um ein tapferes Mädchen, welches sich gegen die typische Jungswelt stellt und den Weg zur Entdeckerin einschlägt. Große Themen sind hier Mut, Freundschaft, Loyalität und das es toll ist anders zu sein.
© Pink Anemone

Die Rezensionen der letzten drei Highlights könnt Ihr dann in meinem Februar-Special lesen.

♟♟♟♟♟

Flops

Wo viele Highlights sind, sind Flops sind weit. Gleich zwei Bücher haben mich enttäuscht, wobei ich eines vor allem aufgrund des Nachwortes der Autorin gegen die Wand hätte klatschen mögen.

  • „Winterkartoffelknödel“ von Rita Falk. Möglich das es daran liegt, da ich mit Provinzkrimis mit aufgesetztem Humor nichts anfangen kann, aber dieses Buch kostete mir wirklich den letzten Nerv und dieses Nachwort der Autorin. Da fällt mir nur eins ein – Alter!!! Ich bin aber immer noch auf der Suche nach positiven Rezensionen, welche ich anhängen kann, damit Leser auch eine andere Meinung dazu lesen können. Also falls sich hier jemand findet, bitte einfach melden.
© Pink Anemone
  • „Lisa“ von Thomas Glavinic. Ich bin wirklich ein Fan von Büchern dieses Autors, aber was das da gewesen sein soll…ich weiß es nicht. Abgesehen davon, dass ich relativ bald wusste worauf es hinauslaufen wird, war ich von dem ganzen Drumherum enttäuscht. Irgendwie scheint dieses Buch nichts zu enthalten, außer Mimimi und einen Protagonisten der sich ständig Koks durch die Nase zieht.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Rezensionsexemplare

© Pink Anemone

„Die Todesfee der Grindlay Street“ habe ich Euch ja schon oben vorgestellt.

„Kill ‚em all“ von John Niven ist die Fortsetzung von „Kill your friends“. Ich bin ja ein absoluter John Niven-Fan und daher war es klar, dass ich dieses Buch anfragen musste. Bin gespannt, ob der Autor an die Story anknüpfen kann.

Herzlichen Dank an Randomhouse-Bloggerportal, den Goldmann- und Heyne Hardcore-Verlag.

Gegönnt

Ich habe mir gegönnt

Diesen Monat eskalierte meine Buchsucht nicht wie sonst und ich habe mich im Buchladen wirklich zusammengerissen, was übrigens absolut nicht leicht war.

© Pink Anemone

Von diesen sechs Büchern habe ich bereits vier schon wieder weggelesen.

„Fauler Zauber“ von Diana Wynne Jones habe ich durch Alexandra von Weltenwanderer auf FB entdeckt. Da ich ja eine bekennende Coverkäuferin bin musste das Buch natürlich bei mir sofort und auf der Stelle bei mir einziehen. Also wenn das kein schönes Cover ist, dann weiß ich auch nicht…

Mit Link zur Buchseite des Knaur-Verlags

Wie manche von Euch wissen bin ich ja eine kleine Strick- und Häkel-Liesl. Ich habe schon einige Bücher aus dem TOPP-Verlag und diesen Monat zogen gleich zwei davon wieder bei mir ein. „Strickmuster – Die Sammlung“ beinhaltete sogar für mich neue Anregungen und ich habe sogar nach einem Muster davon schon Hüttenschuhe gestrickt. Diese stelle ich Euch übrigens im Verlauf meines Februar-Special vor.

„Handmade Hygge“ kaufte ich auch gleich mit. Alle sprechen von Hygge und ich hatte bisher so gar keine Ahnung was das bedeuten soll. Jap, ich brauche manchmal etwas länger als andere und vermutlich ist dieser Trend schon wieder vorbei, aber mir wurscht. Es ist nämlich ein absolut tolles Buch und so richtig hyggelig. Dieses Buch stelle ich Euch…na wer kann’s erraten?… Genau, im Februar vor *g*

„Rumors Fährte“ ist eine Anthologie von Tobias Reckermann und beinhaltet Erzählungen der Schwarzen Fantastik (bitte nicht mit Fantasy verwechseln). Hier treffen Philosophie und literarische Sprachgewalt auf dieses Genre. Wenn ich auch nicht mit allen Stories etwas anfangen konnte, so war es doch durchwegs atmosphärisch, düster und schön zugleich. Rezension folgt.

♟♟♟♟♟

Mir wurde gegönnt

Viel….seeeehr viel und ich danke all meinen Bloggerfreundinnen für die tolle Buchpost – Janna von Kejas-Blogbuch, Sandra von Booknapping, Antonie von Die fabelhafte Welt der Bücher, Babsi von BlueSiren, dem Autor Werner Skibar und dem leider nicht mehr existierenden VP-Verlag. Am Ende dieses Beitrags gibt es wieder eine Galerie davon. Hier erstmal die Bücher, welche mir gegönnt wurden.

© Pink Anemone

Mein SuB wurde also mit vielen tollen Büchern bereichert. Und somit wären wir auch schon wieder bei meinem SuB….

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

SuB-technisch

Der Lesestoff wird mir in nächster Zeit sicherlich nicht ausgehen und es zogen viele, viele Buchschmankerln bei mir ein.

Nun, was bedeutet das alles nun für meinen SuB in Zahlen?

Mein SuB besteht nun aus 215 Büchern.
Obwohl mein SuB auch diesen Monat wieder kräftig gefüttert wurde, kann ich doch einen guten SuB-Abbau verzeichnen. Außerdem wäre es für mich schlimmer keine frischen Bücher zu haben, als meine übervollen SuB-Regale 😉

Ihr wollt wissen was ich alles in meinen SuB-Regalen stehen habe? Dann bitte HIER entlang.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Bücherwühlkiste

Irgendwie muss in den Regalen Platz geschaffen werden, daher habe ich wieder 3 Bücher aussortiert.

© Pink Anemone

Alle drei sind in einem tadellosen Zustand und fast wie neu. Zu meiner Bücherwühlkiste gelangt Ihr über den Button.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Februar-Plan

Im Februar läuft mein Hüttenzauber-Special. Ein Special voll mit Kaminlektüre, urigen Hütten-Rezepten und einer Anleitung für gestrickte Hüttenschuhe. Die Verlinkung erfolgt sobald ich dieses Special erstellt habe.

© Pink Anemone

Weiters möchte ich noch die drölfhundert ausstehende Rezensionen veröffentlichen und es läuft auch schon die Vorbereitung für ein makaber-blutiges Special im März, welches ich zusammen mit Christin von Life4Books plane.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Joa, so viel dazu, dass ich dachte heute würde es ein kurzer Rückblick werden. Irgendwie vertratsche ich mich ja echt immer *g*. An alle die bis hierher durchgehalten haben – Ihr habt zwar keinen Sitzring gewonnen, aber ich bedanke mich ganz herzlichst. Und nun folgt die versprochene Galerie meiner Buchpost-Pakete.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟


 

Werbeanzeigen

20 Kommentare zu „Monatsrückblick Jänner

  1. Hallo 🙂
    jetzt komme ich auch endlich mal dazu dich zu besuchen. Dein Januar war ja sehr voller neuer Bücher! Und soviele interessante sind dabei! Von deinen gelesenen Büchern kenne ich noch keines das von Simmons steht aber auf meiner Wunschliste und wenn es in der Bibliothek mal da ist dann nehme ich es vielleicht mal mit.
    „Lost Souls“ will ich auch noch irgendwann lesen.

    LG

    Gefällt 1 Person

    1. Hallöchen,
      „Lost Souls“ wollen, glaube ich noch ein paar andere auch noch lesen. Vielleicht wäre das etwas für eine LR?
      Für unsere diesjährig geplante LR schwanke ich noch immer zwischen den Metal-Killerspinnen und dem Hai *g*.

      Gefällt 1 Person

      1. Ja das stimmt. Bei LR ist es bei mir grade so eine Sache, entweder habe ich keine Zeit oder das Buch passt grade so gar nicht.
        Aber die Metal-Killerspinnen kann man immer einschieben 😉 Wobei Haie auch immer einfach gut sind.

        Gefällt 1 Person

      2. Wir können auch beide Bücher lesen. Tier-Horror geht bei mir auch immer XD. Aber erstmal Zeit finden. Bei mir würde es ab Mai herum gehen. Stress haben wir also diesbezüglich so gar keinen *g*.

        Gefällt 1 Person

      3. Ach, ich habe hier auch noch einiges auf dem Stapel. Kannst Dich ja einfach mal melden.
        BTW…ich werde Dir demnächst eine DM zukommen lassen, da ich jemanden mit einem der beiden Bücher (Hai, Spinnen) beschenken möchte und wir dann mit derjenigen Person eventuell eine LR starten könnten *zwinker zwinker* XD

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo Conny,
    wow, wenn ich immer sehe, was so bei dir an Büchern einzieht bin ich immer ganz neidisch. 😉
    Obwohl ich ja eigentlich meinen SuB abbauen möchte und dann wieder froh bin, wenn ich im Monat nicht so viele neue Bücher verzeichnen kann. Aber ich denke, du weißt was ich meine. 😉

    Mich interessiert jetzt auf jeden Fall deine Rezension zu Die Straße. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, kommt da noch was. Ich werde also deinen Blog wie immer im Auge behalten.

    Dir noch einen schönen Sonntagabend! :-*
    Diana von lese-welle.de

    Gefällt 1 Person

    1. Hihi, jaja mein SuB wird immer größer, anstatt kleiner. Das ist ein einziger Teufelskreis XD
      Die Rezension zu „Die Straße“ erscheint im Laufe des Monats. Da jedoch schon ein paar danach gefragt haben, werde ich die wohl vorziehen *g*.

      Ganz liebe Grüße
      Conny

      Gefällt 1 Person

  3. Hallöchen,
    auf „Eiswelt“ hast du mich jetzt ja neugierig gemacht. Das Buch klingt, als könnte es genau etwas für mich sein.
    Dass „Die Straße“ so gut sein soll, habe ich jetzt schon von mehreren gehört. Das hab ich jetzt direkt mal auf meine Wunschliste gesetzt 🙂
    Ich musste jetzt gleich mal in deiner Rezension zu Rita Falk nachlesen, was es mit diesem Nachwort auf sich hat. Also da fehlen auch mir die Worte …
    Die Idee mit dem Hüttenzauber-Special finde ich ja cool! Da werde ich mal noch vorbeigucken.
    Schönen Abend noch!
    Liebste Grüße, Kate
    #litnetzwerk

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Kate,
      hach, das ist ja eine Überraschung, dass hier jemand durch das litnetzwerk zu mir gefunden hat. Ich habe mich ja gestern am Sonntag gegen Abend erst angemeldet und so gar nicht damit gerechnet, dass das noch jemand liest. Ich habe mir die Liste für mich abgespeichert und werde erst in den nächsten Tagen bei allen vorbei schauen.

      „Die Straße“ kannte ich bisher auch nicht, aber ich werde jetzt definitv öfters etwas von diesem Autor lesen.

      Bis die Tage und danke für’s Vorbeischauen
      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Liken

  4. Sooo, hatte nun Zeit – die muss man ja bei einem Besuch bei dir immer einplanen ;P :-*

    Und Blogfaul – feines Wort und absolut notwendig ab und wann. So sehr es Spaß macht, so viel Arbeit ist es aber nun mal auch – machen sich manche gar keinen Kopf – und manchmal braucht man eine Pause. Fällt bei Kerstin und mir nur nie auf 😀 Weil sind nicht nur zu zweit, sondern lese schnell und gerne viel – da wartet immer schon vieles im Entwurfsbereich, hihi

    Hmmm, bin ich eine Jahreszeiten-Leserin? Glaube nicht … wobei ich natürlich Schnee- und Weihnachstbücher nicht im August lese! Ist mir letztes Jahr aus versehen passiert, tiefster Winter im Buch und um mich 40grad. War Mist!

    Weder deine Tops, noch deine Flop besitze oder kenne ich … Aber bei dem Titel, würde ich eh nicht zu deinem Flop greifen!

    Ich beschenke dich gerne, aber vor lauter Freude musst nicht gleich meinen Namen ändern *lach und wie gesagt, Agathas Bib kenne ich auch noch nicht und JUP, hahahaha, das mit dem Abbau wird doch bei dir nix *gröhl

    Ehrlich? Könntest du das? Kurzen Rückblick? Das wärst doch net du 😉 ❤
    So, sonst darf ich immer helfen – nun musst du ran! Wie schaffst du das, das ich aufs Bild gehen kann und das Bild dann in groß kommt?

    Mukkelige Grüße :-*

    Gefällt 1 Person

    1. Huch, wie hat sich da das „e“ hineingeschlichen?? Habe ich natürlich sofort geändert XD
      Also die Hoffnung, dass ich irgendwann knackig kurze Beiträge schreibe habe ich inzwischen aufgegeben. Nur anfangs denke ich mir immer „Och, hat sich eh nix getan, das wird jetzt ein fixer Beitrag“, und dann…wird’s doch wieder lange *g*
      Also normalerweise muss man einfach nur auf das Bild klicken, aber wenn ich es nur in „mittelgroß“ einstelle, wird’s glaub ich nicht viel größer. Ich müsste da alle Bilder auf „Vollständige Größe“ einstellen und dann würdet Ihr von Bildern nur so erschlagen werden.

      Mit der „Bibliothek“ von Agatha warte ich eh auf Dich. Vielleicht wollen es noch mehr lesen und wir bekommen eine LR hin? Falls nicht, auch egal…lesen nur wir beide 😉

      Du hast ja „Lisa“ vom Glavinic gehört, oder? Wie fandest Du es? Ich bin zwar ein Fan von dem Autor, aber das Buch fand ich echt zum Davonlaufen.

      Ich hoffe es wird bei Dir bald wieder etwas entspannter..vor allem in der Arbeit.
      Liebe Grüße :-*

      Liken

      1. Hihi, passiert – und: ich liebe deine Beiträge weil sie authentisch und persönlich sind ❤

        das wäre dann schon buch Nr.2 – haben ja noch "Sinnfinsternis" mit Sven und Kerstin *-*

        "Lisa" hab ich als Hörbuch nun hier, aber noch nicht gehört und sorry das so kurz, bin gerad aufm Sprung ins Bett, wollte dir aber noch kurz schreiben :-*

        Dann bleibt das mit unseren Bildern so, auch okay – mag das nur bei dir (=

        Gefällt 1 Person

  5. Hallo Conny,
    auch wenn dein SuB diesen Monat wieder gewachsen ist. Ohne die vielen Buchpakete, wäre er geschrumpft. Also in diesem Sinne hast du ihn schon im Griff.

    Agatha Christie steht bei mir auch irgendwann auf dem Leseplan. Bin gespannt wie die Reihe ist.
    Kenne ja bisher nur „Mord im Orientexpress“ als Film.

    Mein Monatsrückblick ist seit heute auch online.

    Auf einen interessanten Lesemonat Februar und ich bin schon auf die Vorstellung des Buches „Handmade Hygge“ gespannt. Denn auch dieser Trend ging bisher an mir vorbei.

    Liebe Grüße

    Tina von Tina’s Leseecke

    Gefällt 1 Person

  6. Was für schöne hohe Bücherstapel, die man hier massenhaft bewundern kann. Da juckt es doch gleich in den Fingern, mal da durchzustöbern 🙂
    „Die Straße“ ist auch auf meiner Leseliste. Übrigens gibt es dazu auch eine Filmversion mit Viggo Mortensen in der Hauptrolle. Gesehen hab ich den noch nicht, aber eigentlich habe ich vor, Buch und Film zu kombinieren und beide Versionen zu lesen / anzusehen. Umson mehr, weil das Buch Dich offensichtlich auch sehr gepackt hat.
    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

    1. Jap, die Bücher stapeln sich wirklich bei mir XD. Mit dem SuB-Abbau will es also nicht so recht klappen, aber egal. Hauptsache ich habe viiieel zu lesen….falls alle Buchläden schließen sollten oder so *g*.

      Habe mir gestern den Film angsehen und obwohl viele davon ebenso begeistert sind wie vom Buch, kann ich diese Meinung nicht gänzlich teilen. Wenn man das Buch nicht kennt, ist der Film ehrlich gesagt Mist. Trotzdem es ein Film ist, konnten sie nicht diese äußerst beklemmende Atmosphäre nicht einfangen. Da hat mir das Buch um einiges mehr abverlangt.
      Liebe Grüße
      Conny

      Gefällt 1 Person

      1. Wie schade … aber gut zu wissen. Dann kommt das Buch definitiv zuerst, sonst verdirbt mir der Film vielleicht das Buch und notfalls kann ich auch gut auf die Verfilmung verzichten.
        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.