Kinder- & Jugendbücher · Rezensionen

Rezension „Sally Jones – Mord ohne Leiche“ von Jakob Wegelius ★★★★

Eine ruhige aber dennoch spannende Story mit einer ganz besonderen Protagonistin

Bei uns in Österreich hat die 2. Hälfte der Sommerferien begonnen. Freibadbesuche, Fahrradtouren, Urlaub und mit Freunden abhängen können also noch einen Monat genossen werden. Für die Kinder ab 9-10 Jahren, welche sich auch gerne einmal mit einem Buch in eine Ecke verziehen und trotzdem in ferne Länder reisen wollen, habe ich genau das Richtige mitgebracht. Und natürlich ist dieses Buch nicht nur für die kleinen Leser geeignet 😉

ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ

Die Memoiren der Sally Jones

Lissabon um 1900: Bei einem Handgemenge im Hafen von Lissabon stürzt ein Mann ins Wasser. Seine Leiche wird nie gefunden. Doch der finnische Seemann Henry Koskela wird des Mordes angeklagt und zu fünfundzwanzig Jahren Haft verurteilt. Um die Unschuld ihres Freundes zu beweisen, begibt Sally Jones sich auf eine abenteuerliche Reise um die halbe Welt – aus den engen Gassen Lissabons über Alexandria und Bombay bis in den sagenhaften Palast des Maharadschas von Bhapur… (Klappentext)

© Pink Anemone

ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ

„Ich habe gelernt, wie ihr Menschen denkt, und ich verstehe, was ihr sagt. Ich habe Lesen und Schreiben gelernt. Ich habe gelernt wie man stiehlt und betrügt. Ich habe gelernt, was Gier ist. Und was Grausamkeit ist. Ich hatte viele Besitzer und die meisten würde ich lieber vergessen. Ich weiß nicht, wer mir meinen Namen gegeben hat. Oder warum. Aber jedenfalls heiße ich Sally Jones.“
(S. 38)

Dieses Buch besticht durch eine ganz besondere Protagonistin und das nicht nur weil sie intelligent, mutig und pfiffig ist. Sally Jones ist ein Gorillamädchen. Ja, richtig gelesen – Sally ist ein Affe, ein Menschenaffe.
Sie ist als kleines Affenbaby zu den Menschen gekommen, wie weiß sie selbst nicht, da sie noch zu klein war, doch sie hat im Laufe ihres Lebens viel von den Menschen gelernt.
Sie wurde einst vom Chief Henry Koskela gerettet und seither sind sie Freunde. Sally hat mit ihm schon einige Abenteuer erlebt, nochmehr von ihm gelernt und gemeinsam leben sie nun auf einem kleinen Frachter namens „Hudson Queen“.
Es war ein bescheidenes aber glückliches Leben … bis sie vor 4 Jahren im Hafen Lissabons auf Alphonso Morro trafen und dieser hatte einen Auftrag für sie. Er tat sehr geheimnisvoll und bot viel Geld, obwohl sie doch nur ein paar Kisten Fliesen transportieren sollten. Damit begann das Unglück, welches dazu führte, dass der Chief wegen Mordes verhaftet und zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt wurde … unschuldig und die Leiche wurde nie gefunden. Sally war auf sich alleine gestellt, doch sie raffte all ihren Mut zusammen, denn sie musste die Unschuld des Chiefs beweisen. Doch wie ohne Leiche und als „Affe des Mörders“ gejagt?
Für die Gorilladame begann ein wahres Abenteuer, welches sie um die halbe Welt führte und ihre Fähigkeiten als Ermittlerin zu Tage förderte, um den einzigen Mann zu suchen, der die Unschuld des Chiefs beweisen kann – den angeblich getöteten Alphonso Morro.

© Pink Anemone

Bevor man sich auf Reisen begibt muss man sich jedoch etwas gedulden und es gehen einige Buchseiten ins Land. Dies gestaltet sich jedoch keineswegs langweilig.
Sally Jones gewinnt Freunde, lernt die Liebe zur Musik kennen und das diese so manches leichter und erträglicher macht. Anfangs taucht man also in die wunderbare Welt der portugisischen Fadosänger ein. Man genießt mit Sally Jones diese musikalisch geprägte Atmosphäre, bis sich schließlich die Ereignisse überschlagen und sie wieder gejagt wird. Da ist es für die Gorilladame dann an der Zeit die Segel zu hissen und sich auf die Suche nach dem Mann zu mache, der die Unschuld von ihrem Freund beweisen kann. Die Reise um die Welt beginnt und Sally Jones stolpert von einer Gefahr in die nächste.

© Pink Anemone

„Hinter mir funkelten Millionen Lichter Lissabons in der Nacht. Vor mir lag der Antlantik. Und der weite Weg nach Indien.“
(S. 237)

Die Geschichte ist in der Ich-Form aus Sallys Perspektive geschrieben und es wird rückblickend erzählt. Dies erfolgt in einem einfachen Schreibstil und in eher ruhigen Tönen. Für mich manchmal sogar etwas zu ruhig. Man darf sich also nicht allzu viel KAWUMM-Action erwarten.
Von der Dicke des Buches sollte sich kein Kind einschüchtern lassen, denn es erwartet einen dafür ein Haufen Abenteuer, skurrile Personen, Bösewichte und neu gewonnene Freunde. Man huscht durch die Seiten und am Ende wünscht man sich das Buch wäre noch dicker, um weitere Abenteuer mit Sally erleben zu dürfen.

© Pink Anemone

Zudem ist dieses Buch wirklich ein wahres Schmuckstück unter den Kinderbüchern. Schon das Cover alleine versprüht etwas Abenteuerliches und Geheimnisvolles und diese Liebe zum Detail geht im Inneren weiter.
Sobald man dieses Buch aufschlägt, umhüllt einen ein klassischer Touch, der einen auf die vor einem liegenden Abenteuer einstimmt. Gleich anfangs werden einem die Protagonisten mittels Porträt-Illustrationen vorgestellt und Illustrationen leiten danach auch jedes Kapitel ein. Man hat hier also nicht nur eine tolle Abenteuergeschichte, sondern auch etwas zu gucken.

© Pink Anemone

„Die Hoffnungslosigkeit, die mir in der Brust wehtat, hielt mich wach. Außerdem schnarchte Mister Wilkins ärger als ein Nilpferd. Ich habe im Dschungel schnarchende Nilpferde gehört, also weiß ich, wovon ich rede.“
(S. 310)

Zusätzlich hat dieses Buch auch einen kleinen Lerneffekt bezüglich Geographie und Kultur anderer Länder.

© Pink Anemone

Fazit:
Obwohl diese Geschichte von ruhigen und manchmal melancholischen Klängen geprägt ist, ist es spannend und fesselnd der Geschichte zu folgen. Vor allem da diese so viel mehr enthält. Es ist eine Geschichte über tiefe Freundschaft, Mut, Vertrauen und auch Verrat. Dies alles in einer tollen Atmosphäre, welche einem die Lissaboner Klänge hören lässt und man die Hitze der Sahara auf der Haut spürt.
Es war also eine schöne und spannende Reise auf der mich die Gorilladame Sally Jones mitgenommen hat. Ich werde mir auch bald den 1. Band dieser Reihe holen und hoffen, dass der Autor noch viele weitere schreibt.

© Pink Anemone

© Pink Anemone

ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ

Leseprobe

ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ

Reihenfolge
  1. „Sally Jones – Eine Weltreise in Bildern“ (2009)
  2. „Sally Jones – Mord ohne Leiche“ (2016)

ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ

Weitere Buchinformationen

 

  • Gebundene Ausgabe: 620 Seiten
  • Verlag: Gerstenberg Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 6 (27. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 – 11 Jahre
  • Originaltitel: „Mördarens Apa“
  • ISBN-10: 9783836958745
  • ISBN-13: 978-3836958745
  • ASIN: 3836958740
  • Preis: 19,95€ (Stand vom 07.08.2019)
  • Auch erhältlich als: TB
© Pink Anemone

ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ

Autoren-Info
© Lena Sjöberg

Jakob Wegelius, 1966 in Göteborg geboren, studierte Literatur, Philosophie und Kunst. Der renommierte Autor und Illustrator wurde bereits zwei Mal mit dem Augustpreis für das beste schwedische Kinderbuch des Jahres ausgezeichnet, zwei Mal erhielt er auch den Luchs. Für »Sally Jones. Mord ohne Leiche« erhielt er 2017 den Deutschen Jugendliteraturpreis.

ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜஜ۩۞۩ஜ ஜ۩۞۩ஜ


 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.