Bibliophilie · Buchgedanken

Monatsrückblick August

Es ist Anfang September, der Sommer ist vorüber und der Herbst hält Einzug. Für mich bedeutet das, dass wieder die eher gemütliche Zeit herangebrochen ist, in der ich mich eher in meiner gemütlichen Höhle verkrieche. Doch bevor wir den Klang des Regens und die Verfärbung der Blätter genießen, blicken wir nochmals zurück und zwar in meinen Monatsrückblick August.

Mein Sommer-Special „Sommer, Sonne, Strand und Spannung“ ist zu Ende. Es hat Euch hoffentlich genauso viel Spaß gemacht wie mir. Vorgestern gab es darin auch eine Überraschungs-Rezension und zwar ein ganz besonderes Buchschmankerl, welches zu einem meiner Sommer-Highlights wurde. Wenn Ihr auf die Bilder klickt, könnt Ihr Euch nochmal durch mein Sommerspecial wühlen und dieses Schmankerl betrachten.

© Pink Anemone
© Pink Anemone

Bei mir hat sich diesen Monat auch so einiges getan. Rammstein-Konzert Ende August und es war absolut fantastisch. Von deren neuen Album bin ich zwar nicht ganz so begeistert, aber sie spielten hauptsächlich „Klassiker“. Die Stimmung war geil und die Pyro-Show absolut abgefahren. (ein paar Bilder dazu gibt es anschließend in meiner Monats-Galerie)
Dieses Konzert läutete auch zugleich meinen Urlaub ein .. von dem ich rein gar nichts hatte. Nach dem Konzert stürzte ich so unglücklich, sodass ich diese eine Woche nur liegen konnte. Schon doof, wenn man zu blöd ist geradeaus zu gehen. Manchmal bin ich wirklich sowas von patschert. Das hatte jedoch auch einen Vorteil – ich tanzte somit mit meinem Hintern nicht auf X Festen gleichzeitig, sondern war gezwungen zu Hause zu bleiben und mein Bein zu schonen.
Ihr könnt Euch jetzt vorstellen, was das bedeutet. Richtig – ich habe wie eine Besessene gelesen…und somit wären wir auch beim eigentlichen Thema dieses Monatsrückblicks.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gelesene Bücher

© Pink Anemone

Jaahaaa, da guckt Ihr was? Ich bin ja selbst überrascht. Es sind hierbei schon einige Bücher für mein Halloween-Special dabei, wie z.B. die Comic-Reihe „iZombie“ – absolut geniale Comic-Reihe!, „Der Leichenkünstler“ von Moe Teratos konnte mich auch begeistern, „Das Tagebuch der Eleanor Druse“ war ein Re-Read –  musste einige Kritik einstecken, doch ich finde die Story (noch immer) gut. Von „Krank“ habe ich mehr erwartet und ich habe es abgebrochen. Mehr dazu dann bei meinen Flops.

Ich habe auch endlich bei der Kate Burkholder-Reihe weitergelesen und zwar ganze drei Bände. Keine Ahnung, weshalb ich diese in meinem SuB-Regal verstauben ließ. Die letzten drei Bände fehlen mir nun noch und es ist nur eine Frage der Zeit, wann ich mir diese zulegen werde, um die Reihe weiterzuverfolgen.
Auch bei der Inspector Swanson-Reihe habe ich weitergelesen. „Inspector Swanson und der Magische Zirkel“ fand ich zwar gelungen, konnte mich diesmal jedoch nicht gänzlich mitreißen.
Von der österreichische Urban-Fantasy-Thriller-Reihe „Morbus“ von Werner Skibar erschien im August der 2. Band „Bei Vollmond bist du tot“, welche mir wieder spannende und amüsante Lesestunden bescherte. Wer auf abgefahrene, schaurige und amüsante Storys mit Wiener Lokalkolorit steht, sollte sich diese Reihe unbedingt gönnen.

„Der restliche Sommer“ von Max Scharnigg und „Wonder Valley“ von Ivy Pochoda waren meine Sommerromane abseits meines Specials und waren ergreifende und tiefsinnige Romane, welche mich ebenso fesseln konnten und „Kill Creek“ von Scott Thomas wurde ein schauriges Lesehighlight, ebenso „Das Mädchen im Eis“ von J.D. Barker
(Zu allen Büchern, außer der Kate Burkholder-Reihe, wird es noch Rezensionen geben)

Tja, und wo viel gelesen wird, gibt es auch Tops und Flops.

Absolutely Top

„Das Mädchen im Eis“ von J.D. Barker ist der abgefahrene und äußerst wendungsreiche 2. Teil der Fourth Monkey-Reihe. Trotz des fiesen Cliffhangers am Ende, fand ich diesen Teil fast um ein Stück besser als den ersten Band. Nun, somit habe ich eine neue Lieblingsreihe.

© Pink Anemone

♟♟♟

„Kill Creek“ von Scott Thomas konnte mich mit klassischem Horrorhaus-Feeling begeistern. Anfangs gemächlich, jedoch nicht minder spannend, doch das Ende…puhhhh. Da geht’s ordentlich rund (Rezension folgt).

© Pink Anemone

♟♟♟

„Todesmal“ von Andreas Gruber habe ich in einer kleinen aber feinen Leserunde mit Ascari von Leseratz und Gabi von Laberladen gelesen. Mann, was hatten wir Spaß. Andreas Gruber hat sich hierbei wieder mal selbst übertroffen – spannend, blutig, wendungsreich und sooo verdammt witzig. Ich habe selten so viel gelacht und schockiert geguckt gleichzeitig (Rezension folgt).

© Pink Anemone

♟♟♟♟♟

Flop

Von „Erased“, dem 2. Band der Charles Norcott-Reihe von Jürgen Albers war ich nach großer Vorfreude und Erwartung enttäuscht. Abgesehen von Korrektorats- und Lektorats-Fehlern, war ich auch vom uneinheitlichen Schreibstil und vor allem von der Auflösung und dem Weg dorthin alles andere als begeistert.

© Pink Anemone

♟♟♟

Für mein Halloween-Special wollte ich „Krank“ von Jesus F. Gonzales & Wrath James White aus dem Festa-Verlag lesen, doch nach 50 gelesenen Seiten pfefferte ich das Buch schon in die Ecke. Logikfehler bezüglich Medizin und Pharmakologie, sowie allgemein ließen mir alles aus dem Gesicht springen.
Beispiel: Ein Herzpatient hat keinen Herzinfarkt, wenn er einmal seine Herzmedikamente nicht bekommt und schon gar nicht paar Minuten nach Versäumnis der Medikamentengabe. Wenn er stattdessen Aspirin bekommt schon mal gar nicht, weil dies ebenso zur Blutverdünnung beiträgt, wie so manches Herzmedikament. Weiters handelt es sich hier um eine Patientin mit Hemiplegie, doch einmal ist die linke Körperhälfte gelähmt, dann plötzlich die rechte, um im nächsten Absatz wieder die linke Körperhälfte zu sein. Bei Aphasie kann ein Patient NICHT sprechen, hier jedoch kann sich die Patienten durchaus verständlich machen und sprechen – zwar stockend, aber immerhin. So etwas regt mich masslos auf. Daher ein typisches In-die-Ecke-pfeffer-Buch.

© Pink Anemone

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Rezensionsexemplare

© Pink Anemone

Siehe unter Absolutely Top *g*

Mit herzlichem Dank an:

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gegönnt

Tja, ich habe mir im August so einiges an Büchern gegönnt. Man darf mich einfach nicht in einem Buchladen auf jemanden warten lassen. 1. hat mich derjenige dann nicht gefunden, 2. habe ich nicht auf mein Handy und die eingehenden SMS geachtet und es wurde daher nix aus dem Treffen und 3. verfiel ich in einen Kaufrausch … Und natürlich habe ich auch bestellt – bei Festa, Edition Phantasia, Loewe-Verlag und einem Autor. Joaa, da kommt dann schon so nen bissl was zusammen.

© Pink Anemone

Beim Festa-Verlag habe ich mir gleich drei Bücher bestellt. „Leichenkönig“ von Tim Curran, „Krank“(siehe oben) und endlich habe ich mir, nach ewigem Herumschlawenzeln, den 1. Band der HC-Conan-Ausgabe gegönnt. Wie manche von Euch wissen, bin ich ja ein totaler Conan-Fan und daher ist das für mich ein ganz besonderer Buchschatz.

Über den Loewe-Verlag durfte die Erebos-Reihe bei mir einziehen. Natürlich die Sonder-Edition und ich freue mich schon sehr darauf diese Reihe endlich zu lesen.

Bei Werner Skibar habe ich mir sofort den 2. Band der Morbus-Reihe bestellen müssen und habe diesen auch sogleich verschlungen. Geiler Scheiß – sag ich nur.

Und nun möchte ich hier auf ein ganz besonderes und wunderschön gestaltetes Buchschmankerl eingehen.
„Sweeney Todd“ von James Malcolm Rymer aus dem Edition Phantasia-Verlag. Ich suche ja schon ewig und drei Tage nach einer deutschen Ausgabe dieses Klassikers und habe sie bei besagtem Verlag endlich gefunden. Dieser wird von Joachim Körber geführt und er ist auch der Übersetzer all dieser Klassiker und Werke. Joachim ist übrigens DER Übersetzer, welcher beinahe alle Stephen King und Clive Barker-Bücher übersetzt hat.
In seinem Verlag findet man Werke von H.G. Wells, Robert E. Howard, H.P. Lovecraft und viele, viele mehr. Horror, Fantasy, SciFi, Pulp-Fiction, etc. Genre und Werke, welche bei großen Verlagen kaum Beachtung finden und wenn, dann auf fürchterlichste Weise übersetzt wurden. Hier hingegen bekommt man etwas für sein Geld.

Dieser Verlag ist also eine tolle Neuentdeckung für mich und dieses Buch war mit Sicherheit nicht das letzte was ich dort bestellt habe. Falls Ihr auch einmal durch diesen kleinen aber feinen Verlag stöbern wollte, dann bitte schön…

Link zum Verlag

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

SuB-technisch

Nun, dann wollen wir mal schauen wie sich das alles auf meinen SuB ausgewirkt hat *g*.

Mein SuB in Zahlen

12 Bücher für den SuB und 14 Bücher weg vom SuB. Yeahhh, 2 Bücher weniger und das bedeutet einen SuB von „nur noch“ 240 Büchern. Na wird doch langsam XD
Ihr wollt Euch durch meinen SuB, bzw. durch meine RuB stöbern? Dann bitte HIER entlang.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

September-Pläne

Das September-Motto bei Weltenwanderers Motto-Challange ist diesmal: Zahlensalat – Ihr dürft alle Bücher zählen, die unterschiedlich viele Buchstaben im Titel haben.
Das is ja diesmal einfach. Mal gucken was ich da so alles zählen kann.

Es ist wieder eine private LR mit Ascari und Laberladen geplant – diesmal „Shutter Island“. Wir sind alle schon sehr gespannt und freuen uns…also ich mich auf jeden Fall *g*

Vorbereitungen für mein Halloween-Special laufen und diesmal ist auch meine Blut- und Folterschwester und Sonnenschein Christin von Life4Books mit dabei *muahahahaha*!!!

Ansonsten war es das mit meinem Monatsrückblick!

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Start in den Herbst!

Eure

Pink Anemone

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟


 

Werbeanzeigen

12 Kommentare zu „Monatsrückblick August

  1. Hallo Conny,

    da hast du ja echt einiges weggelesen. 🙂 Aber wenn man nur das Bett oder die Couch hüten kann ist dies die einzige sinnvolle Beschäftigung. 😉 Ich hoffe dir geht es wieder besser.

    Von deinen Büchern kenne ich einige vom Titel her, aber gelesen habe ich noch keins. Die Inspektor Swanson-Reihe klingt sehr interessant und ist soeben auf die Wunschliste gewandert. 🙂

    Ich freue mich auch schon auf die kältere Jahreszeit. Da kann ich mich wieder in die Decke huscheln und eine heiße Tasse genießen. Heißt nicht, das ich Tee nicht auch im Hochsommer trinke. 😀

    Mein Monatsrückblick ist auch online.

    Einen tollen Lesemonat September wünsche ich dir.

    Liebe Grüße

    Tina von Tina’s Leseecke

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Tina,
      Mir geht es wieder besser, danke :-*
      Und ja, es hatte auch etwas Gutes darnieder zu liegen *g*. Hab selten so viel innerhalb einer Woche gelesen. Schon fein, wenn man es etwas ruhiger angeht. Sollte ich öfters machen und nicht nur, wenn mein Bein lädiert ist *g*.

      Die „Inspector Swanson“-Reihe ist eine meiner Lieblingsreihen. Eine spannende Cosy-Crime-Reihe, die auch durchaus unter die Haut gehen kann, aber auch mit typisch trockenem Humor. Marley schafft es wirklich toll Atmosphäre zu erzeugen und die damalige Zeit im Kopf entstehen zu lassen.

      Ich trinke im Sommer auch genauso heißen Kaffee und Tee, aber irgendwie ist es ja doch kuscheliger, wenn es dabei draußen kalt und stürmisch ist, nicht wahr? *g*

      Ich komme dann gleich mal bei Dir rum. Bin ja auch neugierig was Du so gelesen hast. Vielleicht wandert ja wieder mal etwas auf meine WL *g*

      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Liken

      1. Hallo Conny,

        freut mich, dass es dir besser geht und ich hoffe du nimmst dir die Auszeiten zum Lesen. 🙂

        Ich werde die Reihe mal im Hinterkopf abspeichern und sollte ich mal keine Reihe mehr zu lesen haben *g*, dann werde ich auf diese zurück greifen.

        Auf jeden Fall ist es kuschliger, wenn es draußen stürmt und schneit. Das momentane Wetter kommt schon sehr gut daran. 😀

        Letzten Monat war es bei mir ja nicht so viel. Der jetzige sieht schon besser aus. Auch da wirst du alte Bekannte finden. 🙂

        Ich wünsche dir einen schönen Abend.

        Liebe Grüße

        Tina von Tina’s Leseecke

        Liken

  2. Hallo Conny,
    wow, da hast du ja einiges gemacht (oder nicht gemacht 😉 ) im August.
    Rammstein, da bin ich ja neidisch. Die würde ich mir auch mal gerne live ansehen, aber bin meist nicht so schnell und dann ist es mir auch häufig zu teuer. Aber ich habe mir deine Bilder angesehen. 😉
    Immer wieder finde ich Bücher bei dir, die ich auch vielleicht noch lesen möchte, mich aber noch nicht so durchgerungen habe es zu kaufen. Diesmal ist das Kill Creek. Da schleiche ich schon länger drum herum und jetzt werde ich wohl doch zuschlagen, wenn es ein Highlight von dir ist. Gut das ich vorbeigekommen bin. 😉
    Und wenn ich das so sehe, muss ich endlich mal bei Andreas Gruber weiterlesen, alle schwärmen so von Todesmal. Das möchte ich auch.
    Zum Geburtstag habe ich den ersten Teil von Fourth Monkey bekommen und den werde ich wohl auch baldigst lesen müssen, wenn der zweite so verdammt gut ist.
    Ich merke schon, ich muss jetzt aufhören zu kommentieren und unbedingt lesen gehen. Bis denne also! 😉
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Diana,
      Joa, ich hab ziemlich was weggelesen gell *g*
      Bei „Kill Creek“ gehen die Meinungen wirklich stark auseinander. Du darfst Dir bitte keinen Horrorsplatter vorstellen. Die Story lebt von der ständig präsenten beklemmenden Atmosphäre, obwohl die Story selbst ruhig verläuft. Am Ende geht es aber ordentlich ab. Da bin ich fast vor Spannung auf der Couch auf und ab gehüpft XD.

      UNBEDINGT „TODESMAL“ LESEN!!. Falls Du die anderen Teile noch nicht kennst, macht das nix. Diesen Teil kann man gut eigentständig lesen und eignet sich auch für Einsteiger ganz gut. Du musst also nicht auf dem neuesen Stand der Reihe sein. Und mit „Todesmal“ hat sich Andreas echt wieder übertroffen. Aber Achtung – nichts für schwache Nerven…ach pff.. wem sag ich denn das. Bei Dir kanns ja auch schon mal gut und gerne blutig werden *g*.

      „The Fourth Monkey“ kann ich auch nur empfehlen. Ist nun meine neue Lieblingsreihe. Das ist wirklich mal wieder etwas anderes. Aber auch hier ein Achtung – der zweite Teil endet mit einem verdammt fiesen Cliffhanger *g*

      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Gefällt 1 Person

      1. Ach, ich mag das wenn es mehr so im Hintergrund gruselig und beklemmend ist. Ich werde Kill Creek mal lesen. Komme jetzt erstmal nicht bei deiner Rezi vorbei, möchte das Buch erst selber entdecken. 😉
        Okay, vielleicht ziehe ich dann Todesmal einfach vor, bevor ich bei der Reihe weiterlese. Das klingt echt soooooo spannend.

        Gefällt 1 Person

  3. Heute etwas Kommi-faul, sorry – aber so ganz ohne Lebenszeichen wollte ich nicht gehen :-*

    Argh, Rammstein – die verfolgen mich! Jaaa, nicht meine Musik und was macht mein Freund? Kauft für uns und das nächste Jahr zwei personalisierte Konzertkarten … … …

    Na da hast aber gut was verschlungen im August! Und bei deinen Worten („…Klang des Regens und die Verfärbung der Blätter genießen…“) hab ja selbst ich Sommermädchen fast Lust auf den Herbst 😉

    „Shutter Island“ fand ich als Film sehr gut und ich bin sehr neugierig auf das kommende Halloween-Special!

    Mukkelige Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Awww, freu mich dass Du trotz Stress reinluscherst.
      Also ich finde den Musikgeschmack Deines Freundes toll *g* Auch wenn das nicht Deine Musik ist, von der Pyroshow wirst Du begeistert sein!!!

      Ich bin ein All-Jahreszeiten-Mädchen. Freue mich jetzt auch schon auf die kalte und gemütliche Jahreszeit. Da verkrieche ich mich in meine Höhle und komm bissl runter, weil ich nicht das Gefühl habe ständig irgendwo sein zu müssen *g*.

      „Shutter Island“ den Film habe ich nie gesehen, doch mir wurde jetzt schon mehrmals dieses Buch empfohlen. Ascari und Gabi waren da gleich voll dabei. Bin schon sehr gespannt darauf.

      Ich wünsche Dir alles Liebe und sowieso und überhaupt.
      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.