Bibliophilie · Buchgedanken

Monatsrückblick November

Huch, da hätte ich doch fast auf meinen Monatsrückblick für November vergessen.
Derzeit geht es bei mir ziemlich stressig zu, was vor allem an den straffen Diensten und den nur wenigen freien Tagen dazwischen liegt. Daher werde ich diesen Rückblick auch ziemlich schnell über die Bühne bringen … aber das sage ich ja immer und dann wird es wieder länger. Also zur Vorsicht eventuell doch etwas für das leibliche Wohl besorgen und dann schauen wir mal was sich bei mir so getan hat.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gelesene Bücher

© Pink Anemone

Im Gegensatz zum vorherigen Monat habe ich einiges weggelesen und da das Meiste entweder für mein Weihnachtsspecial oder mein geplantes Gamebook-Special im Jänner ist, werde ich auch nicht näher auf die einzelnen Bücher eingehen. Aber es gab natürlich ein paar Highlights und, welch Überraschung, keinen einzigen Flop.

Absolutely Top

„Abründe der Medizin“ von Lydia Kang und Nate Pedersen, ein Sachbuch über….naja, die historischen Abgründe der Medizin.
Obwohl einem beim Lesen die Ohren schlackern, muss man gleichzeitig auch wieder sehr lachen und schmunzeln, was am herrlich schwarz humorigen Schreibstil liegt. Ich habe mich noch nie so geekelt und amüsiert zugleich.
Rezension folgt und Ihr werdet es nicht glauben, aber dazu wird es auch ein Rezept zum Buch geben XD

© Pink Anemone

♟♟♟

„Kull“ von Robert E. Howard aus dem Festa-Verlag. Ich liebe die Klassiker aus dem Sword & Sorcery-Genre und da, allen voran, Robert E. Howard. Dieser Protagonist ist mir sogar um einiges sympathischer als Conan.
Wann es dazu eine Rezension geben wird kann ich noch nicht sagen, aber so ein Schmankerl werde ich Euch auf keinen Fall vorenthalten.

© Pink Anemone

♟♟♟

„Märchen von Raben“ Hrsg. Christel und Thomas Bücksteeg ist eine traumhafte Märchensammlung aus dem Königsfurt-Urania-Verlag und ich bin immer noch hin und weg davon. Dieses Buch habe ich schon rezensiert.

© Pink Anemone

♟♟♟

„Death Asylum“ von M.H. Steinmetz ist ein Horror-Gamebook und obwohl ich mehrmals äußerst blutig verreckte, hat es unheimlich Spaß gemacht es zu spielen.
Hier merkt man, dass der Autor aus dem Horror-Genre kommt und schon einiges an Erfahrung mitbringt. Die Story ist abgefahren und komplex und die Atmosphäre äußerst einnehmend. Hier hört man wirklich hinter jeder Ecke die Zombies kratzen und knurren…brrrrr.
Dieses Buch stelle ich Euch in meinem Gamebook-Special im Jänner vor.

© Pink Anemone

♟♟♟

„Kindsräuber“ von Nora Bendzko hätte ich fast bei meinen Highlights vergessen.
Ich liebe die Galgenmärchen dieser Autorin, doch mit diesem hat sie mich völlig aus den Socken geschmissen vor Begeisterung.
Eine Rumpelstilzchen-Adaption die seinesgleichen sucht. Das Märchen und seine Figuren werden bei ihr durchgerüttelt, umgestülpt und neu zusammengestetzt und was dabei herausgekommen ist absoluter Wahnsinn. Düster, spannend und das Ende…puhhh.
Kennt Ihr das, wenn Ihr Euch dem Ende eines Buches nähert, Ihr plötzlich beginnt langsamer zu lesen, nur um das Ende hinauszuzögern? Genau DAS war dieses Buch für mich. Rezension wird voraussichtlich morgen veröffentlicht.

© Pink Anemone

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Rezensionsexemplare

© Pink Anemone

„Death Asylum“ und „Ravage“ habe ich in einem toll zusammengestellten Paket vom Autor M.H. Steinmetz erhalten. Vielen, vielen herzlichen Dank Mario. Das Paket war wirklich eine Wucht!

Diana von Lesewelle hat mich auf „Abgründe der Medizin“ aufmerksam gemacht und ich musste das sofort beim Verlag anfragen. Hier gilt der Dank also auch Diana, denn ohne sie wäre dieses Schmankerl völlig an mir vorüber gegangen.
Zu „Weihnachten in Amsterdam“ von Yvette van Boven gibt es bei Lesejury eine LR und ich darf dabei sein. Bisher haut mich das Buch nicht wirklich aus meinen Weihnachtssocken, aber diese Koch-Leserunde macht wirklich Spaß. Ich habe auch schon einiges nachgekocht und Ihr dürft auf Instagram und Facebook mitvoten, welches Rezept ich daraus in die Rezension hineinnehme.

Herzlichen Dank an:

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gegönnt

Es ist noch überhaupt nicht so lange her und ich sagte sowas wie „da ich so viele Bücher geschenkt bekommen habe, werde ich beim Buchkauf etwas kürzer treten….“. Bahaahaahaaaa!!! War ja sowas von klar, dass das SO nicht funktioniert. Und hier sind meine gegönnten Bücher.

Ich habe mir gegönnt
© Pink Anemone

Tja, und langsam erkenne ich ein Muster. Beim Buchkauf zucke ich immer völlig aus, bin nicht mehr ich selbst (oder ist gerade DAS mein wahres Ich?) und schlage über die Stränge. Zu meiner Verteidigung…so manche Märchenbücher habe ich schon länger auf meinem SuB, habe sie nur nie angegeben da ich zu dem Weihnachtsspecial nichts verraten wollte und nun sind sie eben zu den „1-2“ Büchern dazugekommen XD
Jedenfalls MUSSTE ICH SIE ALLE HABEN!!! Ganz doll echt!!

♟♟♟♟♟

Mir wurde gegönnt
© Pink Anemone

Von Ariane von Nerd mit Nadel habe ich noch ein verspätetes Geburtstagsgeschenk erhalten. Natürlich habe ich schon etwas reingeschnuppert und es ist absolut abgefahren und blutig *muahahahaha*. Vielen Dank!! Du weisst eben mit was man mich begeistern kann – mit Blut, Gewalt und Tot XD

Auch von Sandra von Booknapping habe ich noch ein Geburtstagspaket erhalten. Die Bilder dazu seht Ihr dann im Anschluß. Sie schenkte mir kein Buch aber ganz viele andere tolle Dinge für einen richtigen Wellness-Tag. Auch Dir vielen, vielen Dank nochmals.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

SuB-technisch

Irgendwie immer die gleichen Bilder XD

SuB-Stand: 270 Na Bumm!!

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Dezember-Pläne

Mittlerweile haben sicher einige von Euch das Christmas-Special, welches ich gemeinsam mit Christin von Life4Books veranstalte, entdeckt. Bei uns dreht sich zur Weihnachtszeit alles um Märchen, Sagen und Legenden und auch das ein oder andere Rezept und DIY-Projekt ist dabei. Einfach vorbeischnuppern, indem Ihr auf den Button unten klickt.

© Christin von Life4Books

Mein Gamebook-Special verschiebt sich in den Jänner, denn es geht sich hinten und vorne nicht bei mir aus, denn ich will mehr Gamebooks vorstellen als eigentlich geplant. Aber zumindest habe ich jetzt schon mal ein Bild für den Header. Tataaaaa….

© Pink Anemone

Bei Weltenwanderers-Mottochallenge lautet das Dezember-Motto: Alles zählt! Alles muss raus!! Mal schauen was ich von meinem SuB alles entfernen kann. Diesmal werde ich keine Rezi-Ex mitzählen. HIER kommt Ihr zu meiner Mottochallenge-Seite. Leider ist es das letzte Motto dieser Challenge da sie davon eine Pause macht. Aber nicht verzagen, denn Steffi von Steffis Bücherhöhle hat sich bereit erklärt dies zu übernehmen. Unter dem Link könnt Ihr euch anmelden.

Derzeit bin ich vertieft in

So, und das war es auch schon wieder. Wie ich vermutet habe..es wird doch wieder länger XD.

Ich wünsche Euch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Eure

Pink Anemone

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟


 

 

10 Kommentare zu „Monatsrückblick November

  1. Hallo Conny,
    du kannst dich einfach nicht so gut kurz fassen. 😉
    Aber das macht überhaupt nichts, weil ich total gerne deine Texte lese. Und da erfahre ich du machst ein Gamebook-Special? Wie cool ist das denn? Da bin ich total gespannt, vor allem Death Asylum klingt schonmal total genial. Ich werde dich also wie immer im Auge behalten. 😉
    Außerdem frage ich mich was du für ein Rezept zu Abgründe der Medizin gefunden hast? Also da waren viele eklige Sachen dabei, die ich lieber nicht beim Essen gelesen habe und du kochst dann noch? Du bist hart im nehmen. 😀
    Die unendliche Geschichte ist auch vor kurzem bei mir eingezogen, genau dieselbe Ausgabe. 🙂 Aber ich werde das Buch wohl erst nächstes Jahr lesen, als Bonusbuch für mein Klassikerjahr. Ansonsten sieht dein Rückblick aus wie fast immer, viele Bücher. ;P
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Diana,
      stimmt…das mit dem Kurzfassen funzt bei mir so gar nicht. Da kann ich es mir noch so sehr vornehmen, ich komme immer vom 100. ins 1000. Aber das ist immer so, wenn es bei mir um Bücher geht XD.

      Jap, ich bin eine alte Gamebook-Daddlerin und ich dachte es wird nun endlich mal Zeit ein Special zu machen. Ich kenne zwar sonst niemanden, außer Sven, der auf sowas abfährt, aber macht ja nix..obwohl.. Du scheinst auch dazu zu gehören *g*.
      „Death Asylum“ ist sooooo soooo genial. Das war mein erstes Horror-Gamebook. Bisher bewegte ich mich da ja eher im Fantasy / Sword & Sorcery-Bereich.

      Jap. ich hab da ein ganz tolles Rezept in „Abgründe der Medizin“ entdeckt. Bin gespannt was Du dann dazu sagst XD

      Diese Ausgabe von „Die unendliche Geschichte“ ist wirklich traumhaft schön und diese Story…hach…um einiges schöner als der Film. Ich bin bald am Ende angelangt und will nicht, dass es endet *snief*.

      Gefällt 1 Person

      1. Ich kenne bei den Gamebooks die Gänsehaut Bücher und ansonsten habe ich auch mehr Fantasybücher in dem Bereich kennegelernt. Bin deshalb auf den Januar total gespannt! 😀

        Gefällt 1 Person

  2. Du hast jetzt auch die Komplettausgabe von Lofecraft und das auf deutsch 😱😁 die war mir für 70 Euro viiiiiel zu teuer. Ich hatte mir das englische Original für 25 Euro geleistet 🤫
    Die deutschen Halsabschneider-Verlage 😤
    Um „Death Asylum“ schleiche ich tatsächlich schon ne Weile und „Ritter der schwarzen Sonne“ war ja mal ein richtig cooler und richtig fetter Brocken.
    Übrigens habe ich dir keine Sekunde geglaubt als du sagtest, dass du beim Bücherkauf etwas abspecken willst. Du denkst wahrscheinlich auch ich bin auf der Wurstbrühe dahergeschwommen … 🤥🤣

    Gefällt 1 Person

    1. XDDDD
      Ja, Dir kann ich wohl echt nix vormachen. Verdammt!! XD
      Ich MUSSTE diese Ausgabe haben und bei Phantastik steige ich mit meinem Englisch ja komplett aus. Ich habe es auf medimops aber für „nur“ 65€ gekostet. Also bissl billiger *g*.

      „Death Asylum“ ist absolut geil. Mein erstes Horror-Gamebook. Ich hoffe der Autor setzt diese Story fort *g*

      Liken

  3. Huhu Cony, das ist ja mal wieder ein Monat voller genialer Bücher gewesen und das mit den Abgründen der Medizin muss ich auch haben.
    Noras Buch reizt mich auch irre. Finde das Cover schon genial und wenn es dich so begeistert kann es nur gut sein. Lovecraft, hachz, lange ist es her.
    Übrigens ist mir die Postkarte direkt ins Auge gefallen…ich lächel dann mal am frühen Morgen vor mich hin 😉
    Ach ja, dein SuB, hehehe, meinst der bleibt über Weihanchten noch unter der 300er Marke? Die knackst du bestimmt bald.
    Wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüße Kerstin

    Gefällt 1 Person

    1. Also ich lehne mich jetzt mal gaaanz weit aus dem Fenster und wette dagegen, dass ich die 300er SuB-Grenze bis Jahresanfang überschreite XD

      Um was wetten wir denn? Bitte um nix Schlimmes…falls ich doch verlieren sollte XD

      Liken

  4. Guch Guck ❤

    HUI, da hast du ja gut was weggelesen! "Kindsräuber" liegt ja schon bei mir, die anderen Titel kenne ich nicht. "Weihnachten in Amsterdam", da bin ich gespannt was du am Ende sagen wirst.
    "Der Zauberer von Oz" sieht wuuundervoll aus, aber kein Wunder, ist Benjamin Lacombe *-*

    SuB mit unter 300 Titeln, läuft doch XD

    Mukkelige Grüße :-*

    Gefällt 1 Person

    1. Gnihiihi….Kerstin meint ja ich knacke bis Weihnachten noch die 300er Grenze. Ich wette dagegen XD.

      „Kindsräuber“ ist absolut abgefahren und wirklich gelungen! Ich schätze hier wärst auch Du meiner Meinung *g*

      „Weihnachten in Amsterdam“ haut mich bisher nicht so vom Hocker. Musste fast jedes Rezept, was ich nachkochte, pimpen oder verändern und mit niederländischer Kost hat das irgendwie so gar nix zu tun 😦

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Kerstin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.