Christmas-Special · Deftiges aus aller Welt · Küchenschlacht · Specials

Rezept: Linguine mit Maroni-Pesto

Nur noch zehn Tage bis Weihnachten und jeder weiß was das bedeutet. Der Stresspegel schlägt schon über die Grenze, die Kinder sind aufgekratzt und wollen nur noch Kekse und Süßkram mampfen und man selbst hat nur noch das Weihnachtsmenü im Kopf. Da wäre doch so ein Seelenfutter für kalte Tage, welches Kinder und Erwachsene gleichermaßen mal ruhiger werden lässt genau das Richtige.

Ob das meine Linguine mit Maroni-Pesto schaffen kann ich nicht garantieren, aber man muss dafür zumindest nicht Stunden in der Küche stehen, Kinder mögen Nudeln sowieso gerne und es schmeckt absolut lecker.
Wenn man sich damit mit den Kindern vor den TV setzt und mit ihnen Weihnachtsfilme guckt, ist zumindest für kurze Zeit jeder mal etwas ruhiger.

Ich liebe Maroni und ich liebe Pasta und vor paar Wochen wollte ich das einfach einmal kombinieren. Also ab in den Supermarkt und danach in der Küche herumexperimentiert.
Bei einem Pesto kann man ja nun wirklich nicht viel falsch machen, aber trotzdem benötigte ich zwei Anläufe. Anfangs habe ich wirklich alles in den Mixer geschmissen. Da fehlte mir aber dann das gewisse Etwas und dann…ja, dann ist das hier dabei rausgekommen….

© Pink Anemone

✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯

Zutaten für 4-6 Portionen

© Pink Anemone
  • 300g Maroni gegart
  • 250ml Olivenöl
  • 1,5 Pkg. Kresse
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 80g Parmesan oder Grana Padano
  • Saft einer 1/2 Zitrone (welcher es nicht auf das Bild geschafft hat)
  • Salz, frisch gemahlener bunter Pfeffer
  • Linuine, Spagehtti oder andere Art von Pasta

✯✯✯✯✯

Zubereitung

  • Walnüsse und 100g Maroni grob zerkleinern; Walnüsse und 50g dieser Maroni in einem Topf ohne Öl und unter Rühren leicht anrösten und alles davon erstmal zur Seite stellen.
  • Parmesan reiben
© Pink Anemone
  • 200ml Olivenöl, 200g der unangetasteten Maroni, die Hälfte der gerösteten Walnüsse, 1 Pkg. abgeschnittene Kresse, geriebenen Parmesan (eine Handvoll für das Darüberstreuen übrig lassen), grob gehackte Petersilie und Zitronensaft im Mixer pürieren.
© Pink Anemone
  • Am Ende die restlichen 50ml Olivenöl hinzugeben und nochmals durchmixen.
© Pink Anemone
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die zerkleinerten und ungerösteten Maronistücke unterheben
© Pink Anemone
  • Die Nudeln al dente kochen; vor dem Abgießen 1-2 Schöpflöffel Nudelwasser abzweigen
  • Nudeln wieder zurück in den Topf, Maroni-Pesto und Nudelwasser hinzugeben und alles auf mittlerer Flamme gut durchmengen bis es schön cremig ist.
  • In Tellern oder Schüsseln anrichten und mit den gerösteten Walnüssen und Maroni, Parmesan und Kresse bestreuen.

Und fertig ist das Seelenfutter für einen Weihnachtsfilme-Abend.

© Pink Anemone

✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯

Falls Ihr noch in Weihnachtsstimmung kommen wollt, schaut doch bei meinem Weihnachtsspecial „Fairy Tales to tell on Christmas Eve“ vorbei. Dort findet Ihr Märchen, Sagen und Legenden für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, weitere Rezepte und auch das ein oder andere Weihnachts-Häkel-DIY.

© Christin von Life4Books

Ihr könnt Euch aber auch durch meine anderen Weihnachtsspecials stöbern, in welchen Ihr ebenso Bücher, Rezepte und DIY-Projekte finden werdet.

Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit.

Eure

Pink Anemone

✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.