Christmas-Special · Kleinigkeiten aus Wolle · Specials · Woll-Lust

DIY: Gehäkelte Wichtelmützen-Eierwärmer

Ein Frühstückstisch zur Weihnachtszeit muss nicht immer mit Tannenzweigen, Christbaumkugeln und Kerzen geschmückt sein, zumindest nicht nur. Wie wäre es mit einem kleinen Wichtelwunderland auf dem Tisch? Dafür hätte ich zumindest das geeignete Verhüteli für die Frühstückseier, nämlich diese Wichtelmützen-Eierwärmer.

Diese sind auch für Häkel-Anfänger mit Grundkenntnissen gut geeignet und auch flott gehäkelt. Ich habe diese vier Wichtelmützen an einem Nachmittag gehäkelt. Dabei kommt man auch noch in Weihnachtsstimmung, ergo zwei Fliegen mit einer Klappe.

Bevor wir anfangen bitte noch dies beachten:

Die Nutzung der Anleitung, sowie das Endprodukt selbst ist nur für private Zwecke. Jegliche Veröffentlichung, Weitergabe, Verkauf oder gewerbliche Nutzung ist nicht erlaubt und bedarf meiner schriftlichen Genehmigung!

Nun aber hopp, hopp zu unseren Wichteln.

© Pink Anemone

✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵

Material

© Pink Anemone
  • Je 1 Knäuel in gewünschter Farbe für Häkelnadel Nr. 2,5-3,5 (hier: Woll Butt CAMILLA in Rot, Weiß, Grau und Beige; Lauflänge: 50g = 125m)
  • Häkelnadel Nr. 3
  • Schere, dünne Stopfnadel

Für die Verlinkungen zu den Shops bekomme ich keinerlei Begünstigungen. Diese werden nur rein als Information angeführt.

✵✵✵✵✵

Anleitung

Diese Wichtelmützen werden in Spiralrunden und mit festen Maschen gehäkelt, daher sollte man den sich unbedingt den Rundenanfang mit einem Faden markieren.

Legende

LM = Luftmasche
fM = feste Masche
KM = Kettmasche
WLM = Wende-Luftmasche
M = Masche
Rd = Runde

✵✵✵

Mützen
  • Fadenring und in diesen 4 fM häkeln; Fadenring zusammenziehen.
  • In jede M eine fM häkeln
  • In der nächsten Rd wird jede M verdoppelt, d.h. es werden in jede M zwei fM gehäkelt; Faden vernähen und Mütze umstülpen
© Pink Anemone
  • 10 Rd normal mit fM in Spiralrunden weiterhäkeln
© Pink Anemone
  • In der nächsten Rd jede 2. M verdoppeln
  • Dann 4 Rd normal häkeln
  • In der darauffolgenden Rd jede 3. M verdoppeln
  • Dann wieder 4 Rd normal häkeln
  • In der nächsten Rd jede 4. M verdoppeln
  • Dann 3 Rd normal häkeln
  • Darauffolgend jede 5. M verdoppeln
  • Dann wieder 3 Rd normal häkeln
  • Danach jede 6. M verdoppeln
© Pink Anemone
  • Wieder 3 Rd normal häkeln
  • Jede 7. M verdoppeln
  • 3 Rd normal häkeln
  • Jede 8. M verdoppeln
  • Und wieder 3 Rd normal häkeln
  • Mit einer KM in die nächste Masche (Rd-Anfangsmasche) enden, Faden durchziehen und an der Innenseite vernähen.
© Pink Anemone

✵✵✵

Akzente

Fleckchen-Aufnäher:

  • 3 LM + 1 WLM
  • 1 Reihe fM, 1 LM, Arbeit wenden; noch 2 Reihen mit fM häkeln
© Pink Anemone
  • Faden abschneiden, durch die Schlaufe zeihen und anschließend alle Fäden vernähen
  • Mit ein paar Stichen in einer anderen Garnfarbe auf die Mütze nähen.
© Pink Anemone

✵✵✵

Farbwechsel bei Spiralrunden:

In die 1. M der Vorrunde einstechen (Markierungsfaden) und nochmal den Faden der alten Farbe durchholen, dann den Faden der neuen Farbe durchziehen; Faden der vorherigen Farbe fest anziehen;
Danach eine KM in die nächste M häkeln und dann ganz normal weiterhäkeln. Dabei gleich die Fäden mitvernähen. Der Reihenbeginn versetzt sich dadurch um eine M, die Anzahl bleibt jedoch gleich. Ich finde dadurch sieht es etwas schöner aus und man sieht die Farbwechsel nicht ganz so stark wie sonst.
Bei meiner Mütze habe ich 4 Rd Weiß, 2 Rd Grau gehäkelt.

✵✵✵

Nase

Die Nase wird in der Farbe Beige und ebenfalls in fM und in Spiralrunden gehäkelt, daher Markierungsfaden nicht vergessen.

  • Fadenring und in diesen 4 fM häkeln; Fadenring zusammenziehen; dabei darauf achten, dass der Anfangsfaden länger ist, da wir diesen zum Ausstopfen der Nase verwenden.
© Pink Anemone
  • Jede M verdoppeln
  • 2 Rd normal häkeln
  • * 1 fM, die nächsten beiden M zusammenhäkeln; ab * wiederholen
  • Jede M zusammenhäkeln und Faden auch hier etwas länger belassen und abschneiden
  • Den Anfangsfaden in die Nase stopfen und alles mittels Webstich zusammenziehen
© Pink Anemone
  • Mit dem Endfaden wird die Nase auch gleich an die Mütze gehäkelt; dabei klappt man das Ende der Mütze etwas hoch, Nase darunter anbringen und annähen. Dabei hoch durch die hochgeklappte Mütze stechen, damit diese oben bleibt.
© Pink Anemone
  • Faden vernähen
© Pink Anemone

✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵

Und fertig ist unsere erste Mütze. Die anderen Mützen auf die selbe Weise häkeln. Dabei sind Eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt, was Akzente und Farben betrifft. Ihr könnt z.B. auch Sterne in die Wichtelmützen sticken.
Diese Mützen sind für Eier mittlerer Größe geeignet.

© Pink Anemone

✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵

Falls Ihr noch mehr in Weihnachtsstimmung kommen wollt, schaut doch bei meinem Weihnachtsspecial „Fairy Tales to tell on Christmas Eve“ vorbei. Dort findet Ihr Märchen, Sagen und Legenden für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, weitere Rezepte und auch das ein oder andere Weihnachts-Häkel-DIY.

© Christin von Life4Books

Ihr könnt Euch aber auch durch meine anderen Weihnachtsspecials stöbern, in welchen Ihr ebenso Bücher, Rezepte und DIY-Projekte finden werdet.

Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit.

Eure

Pink Anemone

✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵✵


 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.