Bibliophilie · Rezensionen · Sachbücher/Biographien · Specials

True Crime Summer Worldtrip

Nun ist es auch Zeit für mein Sommerspecial und hier begeben wir uns auf eine ganz besondere Weltreise, nämlich auf einen True Crime Summer Worldtrip.

In Zeiten von Covid ist es wohl besser zu Hause zu bleiben und die Zeit in den eigenen vier Wänden zu genießen. Anbei eine Info von der Front: Corona gibt es noch immer und es ist noch nicht vorbei!!

Der Spruch „Zu Hause ist es doch am besten“ ist durchaus wahr und dies beweisen auch die Bücher, welche hier vorgestellt werden. Nun gut, Verbrechen finden auch in Deutschland und Österreich statt, aber man muss sich die Nicht-Reise-Empfehlung doch irgendwie schön reden.
Weiters möchte ich mit diesem Special aufzeigen, dass es in Ländern, in denen man eventuell gerne seinen Urlaub verbringt oder verbringen möchte, nicht ungefährlicher sind, auch wenn das Bild, welches für die Touristen erschaffen wird, nur die Zuckerseiten aufzeigt.
Die Bevölkerung der jeweiligen Länder haben oft nicht nur mit Armut, sondern auch mit einer sehr realen und hohen Kriminalitätsrate zu kämpfen. Nicht selten führt das eine zum anderen.
Auch als Tourist sollte man sich nicht in falscher Sicherheit wiegen, denn Touristsein schützt vor kriminellen Taten nicht. Ergo haltet auch in anderen Ländern immer Eure Augen offen, wendet den Blick nicht von der dort herrschenden Armut und den Problemen der dortigen Bevölkerung ab und seid vorsichtig.

Hier erwartet Euch also keine leichte Sommerlektüre, sondern schockierende True Crime.
Da diese Reise blutig, brutal und gewalttätig wird, werden nur diejenigen gebeten mitzureisen, welche sich für dieses Thema interessieren und nicht durch detailierte Beschreibungen in den vorgestellten Rezensionen, Bilder und von verschiedenen Verbrechen getriggert werden.

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

Und nun heiße ich Euch als Captain auf dem True Crime Sommer Worldtrip herzlich willkommen.
Es gibt zwar keine Begrüßungscocktails aber dafür jede Menge Literatur über Wahre Verbrechen aus verschiedenen Ländern.
Zwischendurch werden zur Entspannung und zum Runterkommen Kekse und Gin-Cocktails gereicht, um sich wieder für die nächste Fahrt zu stärken. Für leibliches Wohl wird also gesorgt.

Und nun möchte ich Euch auch die beiden Reiseführerinnen vorstellen, welche Euch, neben mir, auf dieser Reise begleiten werden.
Christin von Life4Books, wollte sich diesen Trip natürlich nicht entgehen lassen, doch einfach nur mitreisen ist nichts für sie. Sie ist lieber mitten drin, statt nur dabei und hat für Euch schon im Vorfeld gefährliche Länder besucht und mit Serienkillern Zwiesprache gehalten. Jeden Freitag werden die Gäste gebeten in den Life4Books-Zug auf Gleis 666 umzusteigen, um mit ihr für einen kurzen Moment weiterzureisen.
Doch nicht nur Christin ist hier als Reiseführerin tätig, sondern auch Ariane von Nerd mit Nadel hat sich durch dreckige Gassen geschlichen und die Welt von wahren Verbrechen betreten. Was ihr dabei alles so widerfahren ist und was sie alles aufgedeckt hat, erfahrt Ihr, indem Ihr den Helikopter von Nerd-mit-Nadel-Reisen besteigt.
Die Gäste werden bezüglich des Umsteigens rechtzeitig informiert.

Als Captain möchte ich Euch jedoch erstmal bitten das Kreuzfahrtschiff Pink Anemone zu besteigen. Der Seegang bleibt erstmal ruhig. Macht es Euch daher schon mal in Eurer zugewiesenen Kabine gemütlich und folgt den Anweisungen Eures Captains.

Hier erstmal die allgemeine Information unserer Reiseziele.

© Pink Anemone
USA

Wir halten erstmal Kurs auf Amerika und legen heute noch an.Bitte Wanderstiefel bereithalten und Insektenschutzmittel nicht vergessen, denn es geht gleich im Anschluß mit „Verschwundene Menschen – Die unheimlichen ‚Missing 411‘ Fälle“ von Leonard Löwe in verschiedene Nationalparks Amerikas, in denen es zu Vermisstenfälle gekommen ist. Also auch immer den Nachbarn im Blick haben, damit keiner von Euch verloren geht.
Dies wird auch gleich ein wahrer Horrortrip und die Gäste müssen starke Nerven beweisen, denn dieses Geschwurbel war schon für mich fast nicht auszuhalten. Es gilt also das Schlimmste gleich zu Beginn, um die weitere Reise so angenehm und spannend wie möglich zu gestalten. Schlimmer geht nimmer.

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠

Freitag, der 07.08.2020 – BITTE UMSTEIGEN

Ich möchte die Gäste nun bitten zügig umzusteigen und sich dafür auf den Gleis 666 zu begeben. Der Life4Books-Zug steht bereit. Dieser fährt pünktlich in 10 Minuten ab und entführt sie auf eine ganz besondere Monster-Jagd. „Monster Slayer“ von Robert Scott erwartet Euch.

© Christin von Life4Books

 

☠☠☠☠☠

Dienstag, der 11.08.2020 – BITTE UMSTEIGEN – RUSSLAND

Bevor wir mit einem Helikopter-Rundflug mit Nerd-mit-Nadel-Reisen weitermachen, möchte ich die Gäste bitten sich entsprechend wärmere Kleidung anzuziehen. Es geht nämlich nach Russland und hier sorgt nicht nur das Klima für Gänsehaut, sondern auch die Taten so mancher russischer Serienmörder.
Die Reiseführerin Ariane führt die Gäste mit „Totmacher 3 – Kolja der Menschenfresser und andere unheimliche Kriminalfälle russischer Serienmörder (1921–2012)“ von Gerd Frank auf eine grausame Sightseeing-Tour durch Russland und die Taten dieser Mörder scheinen genauso kalt und grausam zu sein wie die eisigen Winde Sibiriens.

© Nerd mit Nadel

☠☠☠☠☠

Die Gäste befinden sich nun wieder in der sicheren Obhut des Kreuzfahrtschiffes. Nach dieser Sightseeing-Tour nach Russland, in der so mancher vor Schreck das ein oder andere Glas Vodka auf ex hinunterstürzen musste, ist nun etwas Entspannung angesagt.
Nach den kühlen Temperaturen in Russland, umgeben uns hier nun wieder 30°, Sonne und Schäfchenwolken am Himmel. Zeit nun die Seele auf Deck etwas baumeln zu lassen und ein Erfrischungsgetränk zu sich zu nehmen, bevor es mit der Reise weitergeht.

Saftbar auf dem Hauptdeck des Schiffes ‚Pink Anemone‘

Wer den erfrischenden Melonen-Kokos-Drink probieren möchte, begebe sich bitte an die Saftbar des Schiffes.

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠

Freitag, der 14.08.2020 – BITTE UMSTEIGEN!

Unser Reiseunternehmen bietet natürlich auch Zeitreisen an und die Gäste haben das Vergnügen die erste Reise in die Vergangenheit mit Reiseführerin Christin zu unternehmen. Dafür möchte ich Euch bitten in den Life4Books-Zug auf Gleis 666 umzusteigen. Bitte anschnallen, es könnte rumpelig werden, denn die Reise geht mit „15000 Jahre Mord und Totschlag: Anthropologen auf der Spur spektakulärer Verbrechen“ von Joachim Wahl bis in die Steinzeit. Ich möchte die Gäste bitten während der Tour im Wagon zu bleiben, denn der Homo sapiens war schon von Anbeginn der Zeit äußerst mörderisch unterwegs.

© Christin von Life4Books

☠☠☠☠☠

Sonntag, den 16.08.2020 – UND WIEDER EINE ZEITREISE – USA

Danach möchte ich die Gäste bitten, die in den Kabinen bereitgelegte Kleidung anzuziehen, um sich zu gegebenem Zeitpunkt auf dem Achterdeck einzufinden. Keiner bleibt zurück!
Hier besteigen wir nämlich dann zusammen eine Zeitreisemaschine, welche uns in das Amerika zu Beginn des 20. Jahrhunderts transportiert. Deshalb auch die spezielle Kleidung. Wir wollen doch nicht unnötige Aufmerksamkeit auf uns ziehen und einem Verbrechen zum Opfer fallen.
Dort erwartet uns der Comic „A Treasury of XXth Century Murder I von Rick Geary.

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠

Freitag, den 21.08.2020 – B ITTE UMSTEIGEN! – ASIEN

Es ist Freitag und die Gäste wissen was das bedeutet – die Reiseführerin Christin von Life4Books nimmt Euch auf eine ihrer Touren mit. Dafür möchte ich die Gäste bitten sich zügig auf Gleis 666 zu begeben und anschließend die Life4Books-Asia-Airlines zu besteigen, denn es geht, wie der Name schon vermuten lässt, nach Asien. Dort bereist Ihr mit einem ICE verschiedene asiatische Länder und besucht mit „Totmacher 4 – Die Kobra von Henan und andere unheimliche Kriminalfälle asiatischer Serienmörder (1906-2012) von Gerd Frank, 36 Mörder und 1 Mörderin. Die Reise führt dabei durch Indien, den Iran, China und Japan – eine wahrlich grausame und schockierende Reise.

© Christin von Life4Books

Danach geht es wieder nach Amerika, jedoch in den Süden, denn die Reise mit den Totmachern geht weiter. Im nächsten Beitrag begeben wir uns nämlich mit „Totmacher 6“ von Gerd Frank nach Lateinamerika.

☠☠☠☠☠

Sonntag, den 23.08.2020 – ab in den Bus, es geht nach Lateinamerika

Es wird luftig-leichte Kleidung empfohlen, denn nun geht es mit PinkAnemone-Bus-Tours nach Lateinamerika, wobei…es ist durchaus möglich, dass den Gästen bei „Totmacher 6 – Das Monster der Anden und andere unheimliche Kriminalfälle lateinamerikanischer Serienmörder (1880-2014) von Gerd Frank ein eiskalter Schauer über den Rücken läuft.

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠

Freitag, den 28.08.2020 – Programmänderung

Es ist zwar Freitag und es wäre eigentlich eine Tour mit dem Life4Books-Zug geplant gewesen. Aufgrund von Gleisarbeiten auf Gleis 666 ist dies jedoch leider nicht möglich und wir verschieben das auf morgen.
Doch für Ersatzprogramm ist gesorgt und wir machen ein forensisches Worldhopping mit „Mumien in Palermo“ von Mark Benecke, inkl. Book-Soundtrack. Es wird empfohlen einen Indiana-Jones-Hut und Lupe mitzunehmen.

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠

Samstag, den 29.08.2020 – BITTE UMSTEIGEN AUF GLEIS 666 – Ohio

Die Gleisarbeiten auf Gleis 666 sind abgeschlossen und daher werden die Gäste gebeten nun mit reichlich Verspätung in den Life4Books-Zug umzusteigen, aber das sind sie ja eh von der Bahn gewohnt *g*.
Doch hier wird den Gästen wenigstens etwas geboten und zwar fahren sie mit dem Zug nach Ohio und besuchen wohl einen der bekanntesten Serienmörder weltweit – Jeffrey Dahmer. Mit Christin und dem Comic „My Friend Dahmer“ von Derf Backderf betrachten wir seine Kindheit und Jugend. Wie wurde er zu dem was er war?
Für Gäste mit Haustieren empfehlen wir diese anzuleinen…

© Christin von Life4Books

☠☠☠☠☠

Nun geht es mit dem Kreuzfahrtschiff Pink Anemone langsam zurück.
Wir legen in wenigen Minuten ab, fahren an Afrikas Küste entlang, über das Arabische Meer in den Persischen Golf und legen schließlich am Dienstag an Irans Küste an.
Dort erwartet die Gäste dann auch schon unserer Reiseführerin Ariane von Nerd mit Nadel. Was sie bereithält ist jedoch noch geheim.
Bis dahin können sich die Gäste entspannen und am Sonntag wird es an der Snackbar ein ganz besonderes Schmankerl geben … falls Euch der Appetit noch nicht vergangen ist.

☠☠☠☠☠

Sonntag, den 30.08.2020 – DIE SNACKBAR IST ERÖFFNET!

Es ist Zeit für das besondere True-Crime-Schmankerl: Jane Doe’s Käsefuß-Cracker

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠

Dienstag, den 01.09.2020 – BITTE UMSTEIGEN – Iran

Das Schiff hat nun an Irans Küste angelegt und die Gäste werden gebeten in den Bus von Nerd-mit-Nadel-Reisen umzusteigen, welcher Euch in die Heilige Stadt Maschhad bringt.
Dort begegnet man mit dem Comic „Die Spinne von Maschhad“ von Mana Neyestani dem Spinnenmörder, welcher in den Jahren 2000-2001 dort wütete. Dabei lernt man auch gleich seine Denkweise und etwas über die Kultur Irans kennen.
Da im Iran die Scharia gilt, werden die weiblichen Gäste gebeten sich entsprechend zu bedecken. Kopftücher werden von der Reiseleitung zur Verfügung gestellt.

© Nerd mit Nadel

☠☠☠☠☠

Freitag, den 04.09.2020 – BITTE BEGEBEN SIE SICH AUF GLEIS 666 – DEUTSCHLAND

Ich möchte die Gäste bitten sich zügig zu Gleis 666 zu begeben. Die Reiseleiterin Christin von Life4Books übernimmt und fährt mit den Gästen zurück in heimatlichere Gefilde – nach Deutschland, genauer gesagt nach Bremen.
Gleichzeitig machen wir mit dem Comic „Gift“ von Peer Meter & Barbara Yelin auch eine Zeitreise und zwar in das Jahr 1831, wo gerade die Giftmörderin Gesche Gottfried hingerichtet wurde.
Wie sich die Gäste bei der Bremen-Tour verhalten sollen, erklärt Euch Christin.

© Christin von Life4Books

 

☠☠☠☠☠

Montag, den 07.09.2020 – Weiter geht’s mit British-Airemone – LONDON

Nach der Ankunft erwartet die Gäste ein Doppeldecker-Bus mit dem wir quer durch England fahren.
Während uns die kühle Meeresbrise durch die Haare weht und uns der Geruch von Fish & Chips in die Nase steigt, beweist das Buch „True Crime England“ von Adrian Langenscheid, dass es in England eine äußerst dunkle Seite gibt, welche uns die Nackenhaare aufstellen lässt. Doch so mancher Kriminalfall beweist auch hier wieder den typischen britischen Humor.

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠

Freitag, den 12.09.2020 – mit der Austrian-Airemone geht es ab nach WIEN

Mit „Verbrechen in Wien – Historische Kriminalfälle im 20. Jahrhundert“ von Harald Seyrl und Max Edelbacher“ sind wir in meiner Wahlheimatstadt Wien angelangt.
Ihr dachtet hier gibt es nur Walzer, Wiener Schnitzel und mürrische und schwarzhumorige Wiener? Da muss ich Euch eines Besseren belehren.
In Wien hängt der Himmel nicht immer voller Geigen, denn selbst in Kirchen und Hotels ist man hier nicht sicher. Also immer schön bei der Gruppe bleiben und nicht alleine in dunkle Gassen verschwinden, und von denen gibt es hier in Wien zur Genüge.

© Pink Anemone

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

Abschiedscocktail

Und zum Abschluß möchte ich die Gäste noch an die Cocktailbar des True-Crime-Kreuzschiffes ‚Pink Anemone‘ bitte. Es gibt einen Abschiedscocktail, den vor allem Gin-Liebhaber erfreuen wird – ein Red Cherry Gin-Cocktail steht für alle Gäste bereit.

© Pink Anemone

Und hiermit möchten sich meine Crew, bestehend aus den beiden Reiseführerinnen Christin von Life4Books, Ariane von Nerd mit Nadel und ich mich von den Gästen verabschieden und mich für Euer Interesse bedanken.
Ich hoffe wir sehen uns beim nächsten True-Crime-Special wieder.

Herzlichst, Ihr Captain

Pink Anemone

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

Bis dahin könnt Ihr Euch noch durch ein anderes True-Crime-Special stöbern – Special: Wahre Verbrechen – Ein Blick hinter die Fassade. Einfach auf das untere Bild klicken.

© Christin von Life4Books

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠


 

 

 

 

3 Kommentare zu „True Crime Summer Worldtrip

  1. OH GOTT, WO FANGE ICH AN, WO HÖRE ICH AUF?!

    Liebe dein Special Thema, aber zu Beginn keine Cocktails? Ts, bin da jetzt ein wenig enttäuscht 😀 Sehr geniale Beschreibung von deiner Tätigkeiten und den zwei anderen Ladys, liebe deine Texte ja eh ❤ und die einzelnen Worte der unterschiedlichen Titel aka Reiseziele, mal wieder ein wundervoller Beitrag mit gutem Überblick – ich wiederhole mich, aber bin halt absoluter Fan deines Blogs :-*

    Gefällt 1 Person

    1. Awwwww…das freut mich. Vielen Dank für das Kompliment. Es gibt zwar keinen Begrüßungscocktail, aaaaber am Ende einen Verabschiedungscocktail, den die Gäste mit Sicherheit benötigen werden XD.
      Ich bin mir sicher, dass der dann Deinen Geschmack trifft (psssst…eine Zutat ist Gin *zwinker zwinker*).
      Ich wünsche Dir… öhm..ich denke inzwischen kann ich Dir wohl einen Guten Morgen wünschen XD.
      Hab einen feinen Sonntag!! :-*

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.