Comics / Graphic Novels · Rezensionen · Specials

„ASH – Austrian Superheroes“ Comic-Special

Endlich ist es soweit! Die Zeit für mein lang angekündigtes Comic-Special ist gekommen und ich habe mich selbst schon wie ein Schnitzel darauf gefreut, denn es wird absolut abgefahren – ja, selbst für mich, die das veranstaltet.

Hier möchte ich Euch eine ganz besondere Comic-Reihe mit ebenso besonderen Superhelden vorstellen, nämlich die AUSTRIAN SUPERHEROES – kurz ASH genannt.

© Pink Anemone

Nun, was erwaret Euch in den nächsten Wochen?

  • Allgemeine Infos zu diesem österreichischen Comicprojekt
  • Vorstellung der Hauptfiguren
  • Ein speziell zusammengestellen Comic-Soundtrack
  • Interview mit Michael Liberatore – Mitglied des ASH-Teams und einer der genialsten Comiczeichner
  • Rezensionen zu den bisher erschienenen Sammelbänden
  • Zu jeder Rezension ein passendes österreichisches Rezept, mal mehr, mal weniger aufgepimpt (schließlich soll man das Ergebnis doch neben dem Comiclesen essen können)
  • Und ein Verlosung, bei dem Ihr nicht nur den ersten Sammelband „Rückkehr der Helden“ gewinnen könnt, sondern auch allerhand ASH-Goodies

Also kommt zu mir nach Wien, wo wir uns mit Captain Austria durch Wiener Häuserschluchten stürzen, mit Lady Heumarkt Schurken vermöbeln, der Wiedergeburt des Donauweibchens beiwohnen und gemeinsam mit dem Bürokraten auf stille aber coole Weise durch die Gegend schweben und die Gegner mit dichtem Aktenstaub verwirren. Am besten lässt sich das alles bei einem Häferl Kaffee genießen….

 

Comic-Soundtrack

Es gibt auch gleich den von mir zusammengestellten Comic-Soundtrack auf die Ohren.

Dieser beinhaltet nicht nur österreichische Metal- und Rockbands (wie z.B. Nightmarcher mit der Autorin Nora Bendzko als Sängerin und als Background-Sängerin der Band Dragony) natürlich Songs von Falko aber auch gecoverte Falko-Songs und Musikvorschläge von Erik R. Andara, welcher als Autor von zwei ASH-Nebenstorys dem Helden „Der Bürokrat“ Leben einhaucht und diesen noch interessanter erscheinen lässt.
Im Anschluß noch herrlichen Power-Metal.
Den Anfang macht jedoch die erste reale NerdRockband „HÖRST“, eine österreichischen Rockband, welche für diese Comic-Reihe einen Titelsong kreierte. In diesem Musikvideo hat sogar Captain Austria einen Auftritt.

Ich wünsche Euch damit viel Vergnügen!

Von © Pink Anemone zusammengestellt / YouTube-Link

Allgemeines zum ASH-Comic-Projekt

© Pink Anemone

Um Euch bezüglich der Comic-Reihe nicht völlig im Dunkeln zu lassen, beginne ich gleich mit allgemeinen Informationen zu diesem österreichischen Comicprojekt.

Alles begann 2016 mit einem Crowfunding-Projekt.
Harald Havas (Autor), Leo Koller (Illustrator), Thomas Aigelsreiter (Creative Director) und Patrick Kloepfer (Art Director) wollten eine lang gehegte Idee endlich wahr werden lassen und zwar die von österreichischen Superhelden, ähnlich wie die amerikanischen Superhelden wie sie z.B. Marvel hervorbrachte.

Für dieses Projekt holten sie sich österreichische Comic-Zeichner und vor allem auch viele Comic-Zeichnerinnen ins Boot – von alten Hasen, bis hin zu vielversprechenden Newcomern. Aus einem kleinen Projekt entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit eine der beliebtesten Comic-Reihen Österreichs.

© Pink Anemone

Während Harald Havas der Autor aller Storys ist (mit paar wenigen Ausnahmen), wird jede einzelne Geschichte von einem anderen Comic-Zeichner/einer anderen Comic-Zeichnerin illustriert.
Für die Leserschaft eröffnet sich dadurch eine wunderschöne Vielfalt an Stilen. Es wird also weder von der Story, noch von den Zeichnungen her langweilg und so mancheR NewcomerIn hat dadurch meine Aufmerksamkeit erregt.

Illustration von Isabelle „Synthe Sizer“ Griessenberger / © Pink Anemone

Die Macher orientierten sich natürlich an den amerikanischen Vorbildern. Wer jetzt jedoch denkt ASH wäre eine Parodie, dieser täuscht sich gewaltig.
Wie in jedem Superhelden-Universum gibt es auch hier Action mit viel WUSCH und BÄÄM, Schurken werden bekämpft und die österreichischen Superhelden besitzen nicht nur ihre Superkräfte, sondern auch allerhand technische Spielereien, welche den Kampf und die Reisemöglichkeiten erleichtern und interessant gestalten.

Illustration von Jörg Vogeltanz / © Pink Anemone

Doch die österreichischen Superhelden haben so viel mehr zu bieten.
Gesellschaftskritische Anklänge findet man hier vor allem in den Nebenstorys, welche die Vergangenheit und somit die Entstehung der Wiener Wächter beinhalten. Hier sind z.B. der Zweite Weltkrieg und der Eiserne Vorhang Thema, und auch die Hauptstorys selbst beinhalten durchaus Tiefe.

Dies alles ist eingebettet in herrlich österreichischen Lokalkolorit und da darf natürlich auch der Wiener Schmäh nicht fehlen, der, wie viele wissen, manchmal sehr trocken und auch morbide sein kann. Dabei bedient man sich auch hin und wieder des typisch lokalen Dialekts, der dies noch authentischer macht – natürlich gibt es dazu dann die Übersetzung für die deutschen LeserInnen.

Apropos deutsche LeserInnen …
Unsere Austrian Superheroes arbeiten hin und wieder auch mit ihren deutschen Kollegen zusammen – der Liga deutscher Helden, kurz LDH. Auch zu diesen gibt es bereits eine kleine Comicreihe.
Für diese Comic-Reihe haben sich deutsche Comic-ZeichnerInnen zusammengetan. Ihr seht – die europäischen Superhelden ziehen bereits ihre ersten Kreise.

Quelle: http://ligadeutscherhelden.de

HIER gelangt Ihr zur Seite der Liga der Deutschen Helden.

Storyaufbau

Wie bei allen Superhelden-Comics überstrecken sich die Hauptstorys über mehrere Hefte und jedes Heft enthält einen unglaublichen Cliffhanger, der einem das nächste Heft sehnsuchtsvoll erwarten lässt.
Doch neben den Hauptstorys gibt es eine Vielzahl von kleinen Nebenstorys, die das Universum der Superhelden erweitern, einem die einzelnen Figuren besser kennenlernen lassen und aufschlussreiche Rückblicke in die Vergangenheit gestatten und somit auch in die Anfänge der ersten Superhelden Österreichs und deren Entstehung.

Die Comic-Hefte

Inzwischen erscheinen die Einzelhefte seit 2016 im CrossCult und mittlerweile 6x im Jahr. Hierbei kann man im ASH-Shop zwischen mehreren Cover-Varianten wählen.
HIER
gelangt Ihr zur Seite der Austrian Superheroes, wo Ihr Euch durch die verschiedenen Hefte stöbern und eventuell gleich ein Abo abschließen könnt.

Zwei der Varianten von „Wiener Blut“ / © Pink Anemone

Ich bin im Besitz aller bisher erschienenen Sammelbände und werde diese rezensieren. Die Sammelbände enthalten mehrere Einzelhefte und ich werde daher auf die Storys der darin enthaltenen Einzelhefte eingehen, jedoch ohne zu spoilern … zumindest versuche ich es.

ASH-Verlosung

Nun zur Verlosung, denn auf die spitzen vermutlich die meisten von Euch. Doch so einfach mache ich es Euch natürlich nicht und es gibt diesbezüglich auch etwas zu beachten.

Teilnahmeregeln:

  1. Werdet Follower meines Blogs (wär fein, wenn es nicht nur für diese Aktion oder 2 Wochen wäre)
  2. Facebook, Instagram und/oder Twitter haben mit dem Gewinnspiel nichts zu tun. Es werden also nur Kommentare hier auf dem Blog berücksichtigt.
  3. Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
  4. Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt die Einverständniserklärung Eurer Eltern, sowie einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz.
  5. Bei Verlust oder Beschädigung auf dem Postweg übernehme ich keine Haftung.
Änderungen vorbehalten, falls ich etwas vergessen haben sollte zu erwähnen.

Aufgaben:
Natürlich müsst Ihr auch etwas dafür tun.
Unter diesem Hauptbeitrag meldet Ihr Euch für die Verlosung an und erhaltet Euer erstes ASH-Ticket.
Jeder zukünftige Beitrag in den nächsten Wochen wird eine Frage beinhalten, die es gilt zu beantworten. Wie oben bei den Teilnahmeregeln bereits erwähnt, werden nur Kommentare auf dem Blog berücksichtigt.
Für jede Antwort bekommt Ihr ein weiteres ASH-Ticket. Der- oder Diejenige mit den meisten Losen gewinnt das ASH-Paket. Falls mehrere gleich viele ASH-Tickets haben wird ausgelost.

Tja, und das gibt es hier zu gewinnen:

© Pink Anemone

 

  • den ersten Sammelband „Rückkehr der Helden“
  • Solidaritäs-Corona-Postkarten
  • Sonderheft: Virus – Karl Fežak ist Ersatzman
  • Stofftasche mit Captain Austria jr.-Aufdruck

Info zum Sonderheft „Virus – Karl Fežak ist Ersatzman“:
In »Virus« stellt sich der abgehalfterte Lokaljournalist Karl Fežak einer der größten Herausforderungen unserer Zeit. Er nimmt den Kampf mit dem VIRUS und seinen Hintermännern auf, deckt geheime Machenschaften auf, bringt unerwartete Fäden zusammen und fordert eine Entscheidung heraus. Und – naja, würde diese Geschichte anders ausgehen, dann wäre er nicht Ersatzman.
Virus ist die Nullnummer der Ersatzman-Serie; das erste reguläre Heft erscheint im Herbst 2020.

Mit diesem ASH-Paket könnt Ihr also gleich in das ASH-Universum einsteigen und Euch nach Wien begeben. Also rein mit Euch in den ASH-Lostopf.

Einblick in die Enstehung von ASH

ASH – DIGITAL STORYTELLING


Vorstellung der Superheldenfiguren

Hier lernt Ihr die vier Hauptfiguren der Austrian Superheroes kennen und am Ende könnt Ihr mit der Beantwortung der Frage Euere zweites ASH-Ticket für das ASH-Paket ergattern. Nun heißt es nur noch auf das Bild klicken.

© Pink Anemone


Rezension „ASH-Austrian Superheroes: Rückkehr der Helden“ Sammelband I. 

Nun geht es erst so richtig los hier und zwar mit der Rezension zum 1. Sammelband, welcher die ersten vier Einzelhefte dieser Comic-Reihe beinhaltet.
Im Anschluß an diese Rezension erwartet Euch nicht nur die zweite Frage für die Verlosung, sondern auch ein Rezept zum Comic – Njom njom.
Also klickt auf das Bild…

© Pink Anemone


Rezension „ASH-Austrian Superheroes: Spurensuche“ Sammelband II

Die Action bei unseren WIENER WÄCHTERN geht weiter. Es kommt zu überraschenden Wendungen, man erhält wieder Einblick in die Vergangenheit, manche Fragen werden beantwortet, neue aufgeworfen … es bleibt also spannend!!!
Im Anschluß gibt es wieder ein typisch österreichisches Rezept, dessen Endprodukt sogar im Comic Erwähnung findet. Leckerschmecker!!!
Also ab nach Wien mit Euch, indem Ihr auf das Bild klickt…

© Pink Anemone


Kaffeeklatsch-Interview mit dem Comic-Zeichner Michael Liberatore

Hier plaudert Michael Liberatore nicht nur aus dem ASH-Nähkästchen oder lässt uns einen Blick hinter die Kulissen werfen, sondern wir erfahren auch etwas über seinen Werdegang und seine zukünftigen Projekte. Eines ist klar – wir können uns noch auf so einiges freuen!
Also klickt auf das Bild, wenn Ihr mit Michael und mir einen Kaffee trinken wollt…

© Pink Anemone


Rezension „ASH-Austrian Superheroes: Lange Schatten“ Sammelband III 

Das ASH-Comic-Special neigt sich dem Ende zu. Hier ist die Rezension zum 3. Sammelband der Austrian Superheroes.

Ich bin nach wie vor von dieser Comicreihe begeistert. Dieser Comicband enthält das Finale bezüglich der Story rund um den Basilisken, doch es scheint, als würden die WIENER WÄCHTER gerade mal warm laufen.
Dieser Band ist, meiner Meinung nach, der actionlastigste und spannendste, was wohl daran liegt, dass er 1. ein Storyfinale enthält und 2. einige überraschende Wendungen diesbezüglich bereit hält. Hier werden einige Geheimnisse gelüftet, doch es ist noch lange nicht vorbei.
Also stürzt Euch gleich mal nach Österreich und zwar nicht nur nach Wien, sondern auch nach Tirol und die kroatische Grenze, indem Ihr auf das Bild klickt.
Übrigens, diese Rezension enthält natürlich wieder eine Verlosungsfrage für das zu gewinnende ASH-Paket und ein Rezept zum Comic, diesmal etwas aus Tirol.

© Pink Anemone


 

 

 

 

 

 

5 Kommentare zu „„ASH – Austrian Superheroes“ Comic-Special

  1. Huhu Pink Anemone,

    warum kenne ich diese Comics nicht?! Ich komme aus Oberösterreiech…also so weit von Wien wäre das nun auch nicht weg, aber warum bin ich noch nie darüber gestolpert?
    Bin gerade echt schockiert!

    Aber echt cool, dass du die Comics jetzt vorstellst! Bin echt neugierig auf deine nächsten Beiträge. Ich finde es echt interessant, wie ASH überhaupt entstanden ist. Und das es so viele Zeichner gibt ist innovatv, auch wenn ich noch nicht weiß, ob mich die verschiedenen Zeichenstile nicht eher irritierne würden. Aber die Idee ist echt cool!

    Ich folge dir schon ein Weilchen und habe vor noch weiterhin dir zu folgen.
    Ich mag deinen Blog nämlich 😀

    Bin schon auf die nächsten Beiträge gespannt! Meine Neugierde hast du auf jedenfall geweckt!

    Alles Liebe,
    Tina
    von Tianas Bücherfeder

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Tina,
      ich habe den Sammelband tatsächlich schon 2 Jahre auf dem SuB gehabt und somit entging mir dieses Comic-Schmankerl ebenso wie Dir XD
      Als Oberösterreichin wird es Dich freuen zu hören, dass die Austrian Superheroes auch mal in Linz in Action treten und ich dazu eine wahre oberösterreichische Spezialität als Rezept habe.
      Also immer fleißig Beiträge lesen 😉

      Ich finde die verschiedenen Zeichenstile ergänzen sich hervorragend ohne das es überladen oder irritierend wirkt. Diesbezüglich bin ich ja auch immer etwas skeptisch.
      Zum Beispiel bei der Conan-Reihe aus dem Splitter-Verlag kann mich nicht jeder Autor/Illustrator begeistern und so manche Illustrationen sind überhaupt nicht mein Fall. Ich bin da aber auch etwas eigen und bei mir fällt gleich mal ein gewisser Zeichenstil durch.
      Hier hingegen passt es einfach.

      Vielen, vielen Dank für Deine treue Gefolgschaft. Ich grinse gerade wie ein Hutschpferd vor Freude. Ich muss bei Dir auch wieder einmal vorbeischauen. Glaub ich war schon eine Ewigkeit nimma bei Dir.

      Also Herzlich Willkommen im Lostopf!!
      Und a Busserl aufs Bauchal, dass des Oaschal sche woglt XD

      Liken

      1. Hallo Pink Anemone,
        aber du hast wenigstens davon gehört! Ich bin seit 4 Jahren ahnungslos meinen Weg gegangen. Das hat ja jetzt zum Glück ein Ende. Dank dir 😀

        cool! Freu mich schon. Jetzt muss ich echt überlegen was so typisch oberösterreichisch ist. Grübel…

        Kingt auf jeden Fall spannend! Bin gespannt ob ich es auch so finde.

        Gerne doch. Aktuell ist auf meinem Blog nicht viel los. Nur Standart-Posts wie Rezensionen oder Neuzugänge. Irgendwie lockt mich die Sonne mehr raus und verhindert, dass ich überhaupt zum Bloggen komme.

        Dankeschön ;*

        Alles Liebe,
        tina

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo. Bin seit der ersten Stunde Fan dieser einmaligen comic-serie über die Austrian Superheroes. Schön das sich jemand so viel Mühe macht über dieses Werk zu reden/schreiben.
    Mfg
    Thomas

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Thomas,
      Ich muss gestehen, dass der erste Sammelband bereits seit 2 Jahren auf meinem SuB herumdümpelt. Jaaaa, Schande auf mein Haupt und Tritt in meinen Arsch..ich weiß XD
      Der Vorteil – ich konnte jetzt alle 4 Sammelbände in einem Rutsch lesen, ergo völlig in die Superheldenstory kippen.
      Bei Comics (vor allem was Illustrationen betrifft) bin ich nicht schnell zu begeistern, aber hier passt eben einfach alles. Vor allem, dass hier auch viele Comiczeichnerinnen sich verwirklichen können, finde ich fantastisch. Ich kenne tatsächlich nun mehr österreichische Comiczeichner des weiblichen Geschlechts als weltweit. Vor allem sind die auch noch wirklich gut.

      Es freut mich, dass Du Dich über diese Aktion freust. Ich würde mich auch freuen, wenn Du Dich als ASH-Fan von der ersten Stunde an, Deinen Senf dazugeben würdest. Du warst ja quasi von Anfang an dabei. Natürlich nur wenn Du Zeit findest ^^

      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Ti(a)na Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.