Bibliophilie · Buchgedanken

Monatsrückblick Juli

YouTube-Link

Der Juli war für mich ein sehr entspannter Monat. Ich hatte Urlaub, welchen ich schon dringend notwendig hatte, besuchte nach einem halben Jahr endlich wieder meine Familie auf dem Ländle, hab irre viel gelesen und es mir gut gehen lassen.

Auch eine kleine private Leserunde mit Ascari aka Leseratz war drin, wobei wir gleich zwei Bücher der MORBUS-Reihe von Werner Skibar gemeinsam lasen.
Diese Leserunde hat echt Spaß gemacht und das nicht nur weil die Storys wieder einmal herrlich abgefahren waren, sondern wir es uns dabei beide gut gehen ließen. Es wurde getrunken, gegessen und gelacht. Solche Leserunden sind eine wahre Freude.

Ich habe mich auch in eine Aktion von Christin von Life4Books eingeschlichen. Diese läuft auf Twitter unter #20für2020 und man wählt bereits vor Jahresbeginn 20 Bücher aus, welche man im Laufe des kommenden Jahres lesen soll/muss/möchte.
Eigentlich war ja schon „Aufnahmesperre“, aber wer kann meinem treuherzigen Wimpergeklimper schon widerstehen und so darf ich nun ab August auch mitmachen.
Natürlich muss ich keine 20 Bücher mehr lesen und für mich gilt daher eher #7für2020.
Hier meine ausgewählten Bücher, von denen ich übrigens schon die zwei „Matthew Corbett“-Bücher von Robert McCammon gelesen und mit „Der Angstmann“ von Frank Goldammer begonnen habe. Hach, was bin ich für ein fleißiges Bienchen.

© Pink Anemone

Weiters habe ich auch wieder etwas zu stricken begonnen und bin wohl eine von den wenigen, welche im Sommer Socken strickt. Immerhin sind das jedoch sommerliche Sneaker-Socken. Ja, ich trage auch im Sommer Stricksocken und zwar weil ich mir immer meine Füße eincreme und ich keine Fettspur quer durch die Wohnung ziehen möchte – verständlich, oder?

© Pink Anemone

Nun aber zu meinem Lesestapel, dem man sehr gut ansieht, dass ich Urlaub hatte….

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gelesene Bücher

© Pink Anemone

Wie man sieht sind da einige Wälzer dabei, diesmal sogar ReReads und davon gleich drei Stück und drei Reihen.

Meine ReReads waren „Skagboys“, „Trainspotting“ und „Porno“, ergo die Trainspotting-Reihe von Irvine Welsh und diese las ich nicht ohne Grund. Bereits Ende des vorigen Jahres erblickte ich, dass es zu dieser Reihe mit „Die Hosen der Toten“ eine Fortsetzung geben soll und da ich die abgefahrene und skurrile Story rund um Sickboy, Rents, Spud und Begbie schon seit Beginn an liebe, war es klar, dass ich den neuen Band unbedingt haben musste.
Da seit dem letzten Band doch schon einige Jahre ins Land gingen, beschloss ich ganz einfach die gesamten bisher erschienen Bände zu lesen. Diesmal jedoch in chronologischer Folge und das war ein absolut neues und herrliches Leseerlebnis.

Meine ReReads / © Pink Anemone

Wie man den Büchern sehr gut ansehen kann, habe ich sie schon eine ganze Weile und sie mussten schon einiges mitmachen.
Diese Reihe, bzw. die Bücher von Irvine Welsh sind sicherlich nicht jedermanns Geschmack, wer jedoch vor Gesellschafts- und Sozialkritik in derben Jargon, inkl. Sexismus, Drogenmißbrauch, etc., nicht zurückschreckt, dem kann ich sie wärmstens empfehlen. Zum vierten und somit zum Finale dieser Reihe erscheint demnächst die Rezension und ich schätze es wird zu der gesamten Reihe einmal einen Beitrag geben.

♟♟♟

„Die Legende der Star Runner“ von J. I. Wagner, illustriert von C. Fröhlich ist ein Kinderbuch ab ca. 8 Jahren und enthält ein spannendes Leseabenteuer mit vielen Rätseln. Da dieses Buch ein Geschenk für meinen Neffen ist, wird es nicht zu meinem SuB gezählt.

© Pink Anemone

♟♟♟

Zu dem Comic „A Treasury of XXth Century Murder I“ von Rick Geary, welcher TrueCrime wie z.B. den Fall des Lindbergh-Babys enthält, wird demnächst in meinem Sommerspecial „True Crime Summer Worldtrip“ besprochen. Christin von Life4Books und Ariane von Nerd mit Nadel sind auch dabei und haben schon Bücher vorgestellt. Wenn Ihr Lust auf makabre Sommerlektüre habt, dann schaut doch vorbei, indem Ihr auf das untere Bild klickt.

© Pink Anemone

♟♟♟

Bei „Das Haus der finsteren Träume“ von Shaun Hamill habe ich etwas völlig anderes bekommen als erwartet. Weshalb ich es trotzdem innerhalb von zwei Tagen verschlang, könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen. Es sei nur so viel gesagt – es ist moderne Phantastik und eine Mischung aus Familiendrama, Lovecraftschen Peter Pan und Coming-of-Age.

© Pink Anemone

♟♟♟

Ihr könnt Euch vielleicht daran erinnern, dass ich vor einer gefühlten Ewigkeit vom KiWi-Verlag den 2. Band der Hologrammatica-Reihe „Qube“ erhalten habe.
Wer mich kennt weiß, dass ich eine Reihe IMMER von Anfang an lesen MUSS. Leider hatte ich aufgrund des SF-Genres (war bisher nicht mein bevorzugtes Genre) diese Reihe nie auf dem Schirm und daher auch den 1. Band „Hologrammatica“ nicht in meinem Regal, geschweige denn gelesen. Daher musste ich mir zuerst den 1. Band kaufen, um schließlich endlich das Rezensionsexemplar zu lesen. Tja, was soll ich sagen. „Hologrammatica“ wurde zu einem Highlight und „Qube“ konnte mich auch begeistern. Werde ich etwa noch zu einer SF-Leserin? Es wird übrigens zu beiden Büchern noch eine Rezension geben.

♟♟♟

Und dann wären da noch die drei Bücher der MORBUS-Reihe von Werner Skibar, welche ich mit Ascari gelesen habe.
„Im Zeichen des Terrors“ musste ich mir jedoch noch kaufen, während ich „Die Herrin der Albträume“ schon im Regal stehen hatte und „Der Schlächter von Simmering“ mir von Werner als Rezensionsexemplar geschickt wurde. Was für ein tolles Grusel-SF-Mystery-Leseerlebnis.

♟♟♟

Und nun wird es Zeit für meine Lesehighlights, von denen es gleich vier (!!!!) gibt. Flop gibt es diesmal keinen.

Absolutely Top
© Pink Anemone

Von Irvine Welsh schafften es gleich zwei Bücher auf meine Highlight-Liste. „Scagboys“ und „Die Hosen der Toten“. Wie schon oben erwähnt liebe ich die Trainspotting-Reihe von Beginn an. „Die Hosen der Toten“ ist das Finale der Reihe, wobei sich Welsh natürlich doch wieder eine kleine Hintertür offen lässt. Situationskomik, derbe Sprache und Gesellschaftskritik wechseln sich hier gekonnt ab. Die Leith-Jungs sind zwar erwachsener, aber nicht unbedingt reifer geworden und sie stolpern wieder einmal von einer Scheiße in die nächste.

♟♟♟

„Hologrammatica“ von Tom Hillenbrand schaffte es auch eines meiner Highlights zu werden und das obwohl es ein SF-Thriller ist.
Science Fiction war nie mein bevorzugtes Genre. Ich bin ein technisches Nackerpatzl und kann selten mit dem technischen Klimbim etwas anfangen. Doch Hillenbrand hat es geschafft mich in eine futuristische Welt zu entführen, die mich von Anfang an fesselte. Keine Spur von technischer Überforderung meinerseits. Dieses Buch habe ich tatsächlich an einem Nachmittag verschlungen.

♟♟♟

„Die Herrin der Albträume“ von Werner Skibar ist der 4. Band der MORBUS-Reihe, welche inzwischen einer meiner absoluten Favoriten unter meinen vielen Reihen ist.
Der Autor konnte mich schon mit dem 1. Band überzeugen, doch der 4. Band ist mit Abstand einer der besten. Wer auf eine Mischung von Mystery-Thriller, Phantastik und Schauerroman mit Wiener Lokalkolorit (inkl. herrlich trockenen und morbiden Humor) steht, sollte sich diese Reihe unbedingt gönnen.
Die Reihe beginnt mit „Blutschwur der Donauleichen“ einfach mal in die Rezension lesen.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Rezensionsexemplare

© Pink Anemone

Diesmal durften nach längerer Abstinez wieder Rezensionsexemplare einziehen. „Die Hosen der Toten“ und „Das Haus der finsteren Träume“ habe ich angefragt und Werner Skibar überraschte mich mit „Der Schlächter von Simmering“. Alle Bücher sind schon gelesen und die Rezensionen stehen in den Startlöchern.

Ich möchte mich also ganz herzlich bei Werner bedanken und auch bei:

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gegönnt

© Pink Anemone

Wie Ihr seht habe ich es wieder mal ordentlich krachen lassen XD

Neben „Hologrammatica“, „Im Zeichen des Terrors“ und „A Treasury of XXth Century Murder I“ durften noch die restlichen Bände der Witcher-Saga, das neue Buch von Erik R. Andara „Hotel Kummer“ und die zwei Strickbücher „Einfach nachhaltig stricken“ und „Hygge – Wintertraum und Strickzauber“ aus dem EMF-Verlag bei mir einziehen.

Ich bin vor allem auf Eriks zweite Geschichtensammlung gespannt. Moderne Phantastik mit „Fünf Geschichten über jene, die sich in der Finsternis unmöglicher Räume verloren haben, aber trotz allem noch zu hoffen wagen …“. Also wenn das nicht unheimliche Begegnungen und das Durchschreiten zur anderen Seite bereithält.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

SuB-technisch

Eigentlich wollte ich mich ja wirklich mit dem Bücherkauf zurückhalten, aber es war auch sowas von klar, dass ich es NICHT schaffen würde die 300er Marke NICHT zu knacken. Obwohl ich im Juli einiges gelesen habe, wurde der SuB dadurch nicht kleiner, denn im Grunde sieht mein SuB-Abbau so aus..

© Pink Anemone

Jap, so habe ich auch geguckt. Und daraus ergibt sich Folgendes…

Bücher: 10
Bücher: 4

SuB-Stand: 304

Wer sich traut sich durch meinen SuB zu wühlen, dann bitte HIER entlang.

 

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Pläne

Meine weiteren Sommerpläne sind vor allem mein ASH-Comic-Special. Im nächsten Beitrag werden übrigens die Superhelden vorgestellt. Mit Klick auf das Bild gelangt Ihr nach Wien und zu den Austrian Superheroes. Dieses Special wird bis in den September gehen, denn es gibt nicht nur Rezensionen zu allen bereits erschienenen Sammelbänden, sondern auch zu jedem Sammelband ein Ösi-Rezept, es gibt aber auch ein ASH-Paket zu gewinnen und ein Interview mit Michael Liberatore, einem österreichischen Comiczeichner und ASH-Mitwirkender.

© Pink Anemone

Weiters natürlich mein ganz besonderes Sommerspecial, nämlich der True-Crime-Summer-Worldtrip. Gemeinsam mit Christin stelle ich Euch True-Crime aus aller Welt vor. Auch Ariane von Nerd mit Nadel ist diesmal mit einem Buchtipp dabei. Achtung! Das ist eine Reise für Interessierte und Hartgesottene, aber wie auf jeder Reise werden natürlich auch Erfrischungen und Snacks geboten. Auch dieses Special wird wohl bis in den September hinein laufen.

© Pink Anemone

Weiters werde ich versuchen meinen SuB wieder unter die 200er-Grenze zu bringen. Heee…wer hat hier eben gelacht??
Ach, und ich grüble auch schon bezüglich meines Halloween-Specials, denn immerhin sind es nur noch 49 Tage bis Oktober *whoopwhoop*.

Ich wünsche Euch auf jeden Fall noch einen schönen Sommer mit herrlichem Wetter und tollem Lesestoff..

Eure

Pink Anemone

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟


 

 

 

14 Kommentare zu „Monatsrückblick Juli

  1. Fleißiges Bienchen *spuckt ihren Kaffee aus* Buwahahahahahha
    *räusper*
    Ehm ja, also hier gewittert es. Es stürmt und regnet und ist stockeduster. Wie leuchtet eigentlich an dem Notebook meine Tastatur nicht? Mein Netbook konnte das…püh. Zurück zum Beitrag: Irvine Welsh- muss ich unbedingt lesen! also so oder so, bisher kam immer was dazwischen. Mag ja die Filme und dass dann als Buch zu lesen, stell mich mir genial vor :3

    So, ich gehe jetzt mal Wasser trinken!

    Gefällt 1 Person

    1. Die Bücher kann man mit den Filmen irgendwie absolut nicht vergleichen. Die Bücher sind dafür nur das Grundgerüst, die Handlung selbst eine andere, wenn auch mit den selben Figuren. Ich finde die Filme trotzdem ebenso genial, und das sage ich wirklich selten.
      Die Bücher sind hingegen absolut genialst!!! Ich bin aber auch ein kleiner Welsh-Groupie seit ich „Trainspotting“ gelesen habe und das ist nun schon..puh..naja…ei paar Jährchen her XD.
      Du würdest diese Reihe, bzw. allgm. die Storys und den Stil von Welsh lieben. Bei Dir kann es ja auch ruhig etwas derber zugehen und kranken Humor besitzt Du ja ebenso ^^.
      Ach ja, bei uns regnet es immer noch ned XD
      Und ich geh jetzt schlafen. Morgen heißt es wieder fröhliches Arbeiten in der Sauna.

      Gefällt 1 Person

      1. ich differenziere inzwischen bei Buch und Film: Wenn man das Grundgerüst übernimmt und es schafft daraus einen genialen Film zu machen, Hut ab!
        ich mags halt nur nicht, wenn man es komplett verdreht, verkorkst und man sich fragt, wo die Verbindung zum Buch ist … bin da echt entspannter geworden XD aber auch umso radikaler, wenn es halt absoluter Bockmist ist und whitewashing o.ä. betrieben wird…

        Also ja! Bücher müssen her!
        Ach und ich zähle heute den SUB, muss grad noch um- und eintopfen und dann gehts los 😛

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo liebe Conny!
    Wie immer einen tollen Rückblick hast du da geschrieben. 😀
    Hologrammatica ist soooooo cool! Ich muss endlich mal Qube lesen. Es steht schon im Regal, aber leider noch ungelesen. Muss da mal mit anfangen.
    Hast du dir einen Zeitraum gesetzt bis wann du die 200 Marke erreichen möchtest? Wenn nicht, dann schaffst du das bestimmt irgendwann. Ich glaube an dich. 😉
    Schaue gleich nochmal beim True Crime Special vorbei was es da so neues gibt.
    Ach ja, deine Socken finde ich echt klasse!
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber zockst Du nicht auch hin und wieder? Wenn ja, dann wird „Qube“ Dein Gamingherz eventuell höher schlagen lassen. Zumindest war es bei mir so *g*
      Also ob ich jemals wieder die 200er-Marke erreichen werde wage ich zu bezweifeln. Ich befürchte eher, dass ich nun der 350er-Marke entgegensteuere XD Willst nicht auch mitmachen? *g*
      Danke für das Socken-Kompliment. Sie tragen sich auch toll und halten die Nivea-Creme von meinem Boden fern *g*
      Ich schau jetzt auch gleich mal zu Dir rüber. War ja eeewig nicht mehr bei Dir.
      Bis gleich
      Conny

      Gefällt 1 Person

      1. Haha, die 350-Marke würde ich gerne erreichen. Bei meiner letzten SuBventur war ich bei 364 ungelesenen Büchern. Du siehst, es geht immer schlimmer. 😉
        Ja, ab und zu, wobei sich das momentan auf Pokémon beschränkt. 😀
        Ich muss aber unbedingt mal mit Qube anfangen.

        Gefällt 1 Person

  3. Da bin ich nun mit meinem SuB ü 300 nicht mehr alleine 🤪 willkommen im Club. Dank dir durfte ja auch Skagboys bei mir einziehen. Leider bin ich noch nicht dazugekommen, aber es liegt schon einmal auf dem Couchtisch, das heißt, bald ist es fällig. Hologrammatica liegt hier auch noch ungelesen und Morbus ist auf der Wunschliste gelandet. Du siehst, du hilfst mir nicht wirklich beim SuB-Abbau, aber ich habe ja auch nicht um Hilfe gebeten 😆
    Haus der finsteren Träume habe ich auch schon im Blick, ich habe es mir abgewöhnt mit Erwartungen an Bücher heranzugehen, deshalb könnte das auch tatsächlich etwas für mich sein, denn es muss ja nicht immer alles gruselig und blutig sein, Hauptsache es unterhält.

    Gefällt 1 Person

    1. Juhuuu, endlich bin ich auch im Club des Ü300-SuBs. Das ist ja nun quasi ein Lvl-Up und meine Lese-Energieleiste is wieder voll, oder? Nächstes Questziel: 350 Bücher auf dem SuB XD
      Hologrammatica wird dir sicher gefallen und danach gleich „Qube“ lesen. Dieser Band ließ mein Gamerherz höherschlagen ^^
      Ich bin ja jetzt schon gespannt was Du zu Skagboys sagen wirst *gnihihihi*. Bin mir sicher, Du wirst an den selben Stellen lachen wie ich ^^
      Ich war anfangs schon etwas enttäuscht von „Das Haus der finsteren Träume“, aber die Story war dann doch sehr fesselnd und herrlich anders. Bei den meisten Büchern wirkt sich die Differenz zwischen Klappentext und Inhalt doch eher negativ auf meine Rezensionen aus, aber hier hat mich die Story dann doch überzeugt. Derweilen motze ich ja doch sehr gerne XD.

      Liken

      1. Haha .. du wirst es nicht glauben, ich lese manchmal schon gar keinen Klappentext, sondern höre einfach auf mein Bauchgefühl. Weiß vorher gar nicht um was es geht, lass mich ganz oft überraschen 😆 und fahre ganz gut damit. Meist reicht mir Autor, Genre, Hörensagen oder Cover und schon landet das Buch im Einkaufswagen. Oft sehe ich dann die durchschnittlichen Bewertungen und kann dann gut einschätzen, ob ich das lesen mag.

        Gefällt 1 Person

        1. Naja, mir scheint, dass mein Geschmack des Öfteren vom „normalen“ abweicht. Aber ich schätze da sind wir uns manchmal sehr ähnlich…allein was den Humor betrifft *g*
          Klappentext MUSS ich mir durchlesen…nicht das ich am Ende noch nach einer Schmonzette greife. ^^

          Liken

Schreibe eine Antwort zu Erik R. Andara Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.