Bibliophilie · Fantasy / Horror / Sci-Fi · Halloween-Special · Küchenschlacht

Die #SuBHorrorLesenacht von 10.10.2020 auf den 11.10.2020

Freunde der Nacht – es ist bald soweit, die #SuBHorrorLesenacht startet kommendes Wochenende, genauer gesagt am Samstag, den 10.10.2020, und jeder kann mitmachen. Ob nun auf Twitter unter dem entsprechendem Hashtag oder hier auf dem Blog über die Kommentare.

Ich bin ein Oktoberkind und habe am 11.10. Geburtstag. Da die Feier aufgrund Corona ins Wasser fällt und wir auch auf unsere alljährliche Halloweenparty verzichten, möchte ich mit Euch quasi in meinen Geburtstag hineinfeiern und wie könnte das schöner gehen als mit einer Lesenacht voll gruseliger Halloween-Lektüre.

Die #SuBHorrorLesenacht veranstalte ich im Rahmen meines Halloween-Specials: SuB-Horror, welches dem SuB den Kampf ansagen soll. Falls Ihr dort noch nicht gestöbert habt, dann einfach auf das untere Bild klicken.

© Pink Anemone

In dem Halloween-Special-Beitrag habe ich Euch ja schon ein bisschen verraten, um was es hier gehen wird, doch nun schauen wir uns das genauer an….

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

Teilnehmer

Jeder ist willkommen!!!! Hier werden diejenigen verlinkt, welche einen Blog haben. Somit könnt Ihr in einer Lesepause auch auf deren Seiten stöbern.

Falls Teilnehmer mit Blog zu dieser Lesenacht einen Beitrag erstellen wollen, dann bitte mein Titelbild verwenden und mich verlinken (sagt Bescheid falls Ihr das Bild nicht abspeichern könnt, dann schicke ich es Euch).

Es haben also überraschend viele BloggerInnen mitgemacht *g*

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

Beginn

Bildquelle
Bildquelle: pixabay.com

Eine Lesenacht beginnt natürlich sobald es draußen zu dunkeln anfängt und man es sich zu Hause mit einem Buch schön gemütlich machen kann. Das gilt erst recht für eine Horror-Lesenacht.

Wir beginnen also mit dem Lesen am Samstag um etwa 18:00. Auf Twitter werden wir uns unter #SuBHorrorLesenacht austauschen.

Doch unsere Lesenacht beginnt im Grunde ja schon viel früher und zwar bereits mit der Anmeldung (wobei man natürlich auch mitten drin einsteigen kann). Daher habe ich beschlossen den Beitrag heute schon zu veröffentlichen.

Am Vortag beginnt dann das Voting der Bücher und es wird auch mit den Vorbereitungen begonnen. Daher ist der Hashtag ab der Veröffentlichung dieses Beitrages aktiv und wir können den Lesestoff der anderen Teilnehmer voten und uns über die Vorbereitungen unterhalten. Mehr dazu unter „Vorbereitungen“ und „Ablauf“.

Die Lesenacht endet im Laufe des Sonntags, ev. auch erst Sonntag Abend.

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

Buchwahl

Bildquelle: pixabay.com

Dies ist ja meist das Schwierigste, denn immerhin muss man sich für ein Buch aus dem SuB (Stapel ungelesener Bücher) entscheiden. Zumindest bin ich diesbezüglich manchmal etwas überfordert, da ich einfach zu viele gute Bücher auf dem SuB habe.

Diesmal stehen wir mit der Entscheidung jedoch nicht alleine da, denn diese wird einem durch die Teilnehmer abgenommen. Unter dem Lesenacht-Hashtag #SuBHorrorLesenacht und zusätzlich #SuBHorrorVoting könnt Ihr auf Twitter mit der Abstimmungsfunktion vier Bücher ins Rennen schicken aus dem wir anderen auswählen.

Das Voting könnt Ihr bereits Freitags machen oder Samstags tagsüber, damit ihr dann um 18:00 mit dem Buch startklar seid. Es spricht aber auch nichts dagegen, wenn Ihr mittendrin einsteigt und die Teilnehmer erst dann Euer Buch wählen. Dies gilt vor allem für diejenigen, die arbeiten müssen oder andere Verpflichtungen haben. Außerdem haben wir ja eh die ganze Nacht bis in die frühen Morgenstunden (und eventuell den ganzen Sonntag) Zeit.

Falls Ihr kein Twitter habt, dann wird die Abstimmung über die Kommentare unter diesem Beitrag stattfinden. Vermutlich werde dann nur ich diejenige sein, die wählt, da sich die Meisten auf Twitter tummeln.

Es muss sich übrigens nicht zwangsläufig um ein Horror-Buch handeln und Ihr könnt natürlich auch mit Eurer momentanen Lektüre mitmachen. Auch Comics sind willkommen. Es wäre aber passend, wenn Euch die Story während des Lesens einen Schauer über den Rücken jagt – sei es nun ein Horror-Roman, Thriller, Krimi, Dark Fantasy, Mystery, etc. Immerhin ist das eine Horror-Lesenacht 😉

Falls ein Buch während der Lesenacht zu Ende gelesen wird und Ihr noch nicht völlig übermüdet von der Couch fällt, dann ist es Zeit für das nächste Buch. Auch hier könnt Ihr wieder voten lassen, wenn Ihr möchtet.

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

Vorbereitungen

„What? Was für Vorbereitungen? Buch, Couch und fertig …“, denkt Ihr Euch wohl nun. Tja, da kennt Ihr mich aber schlecht, denn ich will auch etwas futtern. Die ganze Nacht ohne etwas zu Beißen geht bei mir gar nicht. Also wie wäre es, wenn wir gemeinsam kochen?

Es ist also nicht nur das Voting der Grund, weshalb ich den Beitrag schon jetzt veröffentliche, sondern ich möchte ausprobieren, ob das gemeinsame Kochen auch virtuell im Zuge einer Lesenacht funktioniert.

Bildquelle: pixabay.com

Um zu Kochen benötigt man Zutaten und somit habt Ihr die Möglichkeit diese vorher einzukaufen. Doch was soll es geben? Schweinshaxe, aufwendiges 5-Sterne-Menü oder gar gegrillte Kinder? Aber nicht doch! Ihr glaubt doch nicht, dass ich Euch stundenlang in der Küche stehen oder Euch Jagd auf Kinder machen lasse. Denn es gibt….

Herbstlicher Linsensalat mit gebratenem Kürbis und Feigen – vegan

Bild gibt es natürlich noch keines, da ich ja mit Euch gemeinsam kochen möchte. Hier gibt es daher nur die Zutatenliste und die Zubereitungsschritte. Das wird selbst für mich ein Experiment, da ich diesen Salat noch nie gemacht habe und ich mir das Rezept nur in meinem Hirn zusammengesponnen habe.

Und nun erstmal zu den Zutaten…

Zutaten:

  • 1 Tasse Belugalinsen (ich habe diese gewählt, da man diese nicht einweichen muss, sondern direkt kochen kann) / man kann aber natürlich auch Linsen aus der Dose verwenden.
  • 1 Hokkaido
  • zwei Hand voll Walnüsse
  • pro Person 1-2 frische Feigen
  • Rucola-Salat
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2-3 EL gemischte Tiefkühl-Kräuter (8-Kräuter)
  • Saft einer halben Zitrone
  • Olivenöl
  • Rapsöl zum Anrösten
  • Salz, Pfeffer
  • dazu passt geröstetes Brot

☠☠☠

Zubereitung:

  • Die Belugalinsen vor der Zubereitung gut mit klarem Wasser abspülen.
  • Pro Tasse Beluga-Linsen braucht Ihr zwei Tassen Wasser (1:2-Verhältnis). Diese kurz aufkochen lassen und dann etwa 25 Minuten im geschlossenen Topf auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann probieren, ob die Linsen schon essbar sind (Belugalinsen sind immer etwas bissfest).
  • Währenddessen den Kürbis schälen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Die Walnüsse werden grob gehackt, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten und die Knoblauchzehe entweder in dünne Scheiben schneiden oder fein hacken (ich werde sie wohl in feine Scheiben schneiden)
  • Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Kürbiswürfel darin von allen Seiten anrösten. Leicht salzen und pfeffern. Am Ende werden die gehackten Walnüsse mitgeröstet. Wer möchte kann auch den Knoblauch leicht anschwitzen. Ich werde wohl einen Teil anschwitzen und einen Teil normal in den Salat geben. Alles aus der Pfanne in eine Schüssel geben, ev. paar Walnüsse zum Darüberstreuen beiseite stellen.
  • Falls ihr geröstetes Brot wollt, könnt Ihr dieses in der selben Pfanne anrösten.
  • Aus Olivenöl, dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer und den gemischten Tiefkühl-Kräutern wird ein Dressing zubereitet.
  • In die Schüssel mit dem Kürbis und den Walnüssen nun die Linsen , die Frühlingszwiebel und die Knoblauchzehen hinzufügen und vorsichtig untermischen.
  • Den Rucolasalat in mundgerechte Stücke zupfen (dadurch kommt das nussige Aroma schön durch) und ebenfalls unter den Linsensalat mengen.
  • Danach das Dressing darübergießen, alles wieder vorsichtig miteinander vermengen und ev. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer Schüssel anrichten.
  • Die Feigen waschen, kreuzförmig einschneiden und auf den Salat setzen, Walnuss-Stückchen darüber streuen und ev. noch mit etwas Olilvenöl beträufeln. Und ich meine wirklich nur beträufeln – nicht wie Jamie Oliver dann einen halben Liter Olivenöl darüberleeren ;-). Das geröstete Brot dazu und fertig.

Und schon können wir schlemmen. Das Rezept mit Bildern wird dann nach der Lesenacht in einem eigenen Beitrag veröffentlicht. Da ich neben dem Kochen Bilder mache, ist es daher möglich, dass ich etwas länger als Ihr mit der Zubereitung brauche *g*.

Wann gekocht wird entscheidet jeder für sich. Vielleicht möchten einige schon nachmittags den Salat zubereiten, andere mögen eventuell die Lesepause dazu nutzen in der Küche herumzuwerkeln und andere bekommen gar erst mitten in der Nacht (oder um 3:00) Hunger. Ich weiß es derzeit selbst noch nicht, wann ich Lust habe den Salat zu machen und vielleicht ergibt es sich, dass jemand mit einem anderen Teilnehmer gemeinsam kocht.

Über Fotos würde ich mich natürlich freuen und falls Ihr mir die Erlaubnis erteilt, möchte ich diese dann in diesem Beitrag veröffentlichen.

Wer natürlich nicht mitkochen möchte kann auch etwas anderes essen und die anderen Teilnehmer mit anderen Snack-Rezepten das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

☠☠☠☠

Weitere Vorbereitungen sind eigentlich nicht notwendig, außer das man eventuell Kerzen anzündet, sich die Leseecke gemütlich gestaltet und auch für Getränke gesorgt ist. Nicht das noch jemand vor lauter Lesen dehydriert *g*.

Fotos der Linsensalate und Snacks der Teilnehmer:

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

Ablauf – möge das Lesen beginnen

Bildquelle: pixabay.com

Hier erscheinen auch Eure Bilder, falls ich Eure Erlaubnis dazu habe.

Ab jetzt:

  • Wer liest mit? – siehe oben unter Teilnehmer
  • Wer möchte mitkochen? Also ich koche bestimmt mit *g*

☠☠☠

Ab Freitag + Samstag tagsüber

  • Das Voting beginnt.
  • Wann kocht wer? Ergibt sich eine „gemeinsame“ Küchenschlacht und ein miteinander Schlemmen?

Meine Antwort: Tja, da will man einkaufen gehen, bekommt unter der Dusche einen Kälteschock, ruft den Installateur an (weil kein warmes Wasser) und der sagt er kommt im Laufe des Tages vorbei. Nun, also erstmal nix mit einkaufen für meinen Linsensalat. Mal schauen wann ich zum Einkaufen komme.

Tatsächlich komme ich gar nicht zum Einkaufen und während des Wartens habe ich bereits nachmittags mit einem Buch begonnen – der 2. Band der Alice-Reihe „Die Chroniken von Alice – Die schwarze Königin“. Für das Essen wird wohl der Lieferdienst zuständig sein.

© Pink Anemone

☠☠☠

Samstag, ab 18:00: Beginn der SuBHorrorLesenacht

Ab Samstag, den 10.11. – 18:00 wird es jede 2. Stunde eine Frage und/oder Aufgabe geben. Dazwischen werden wir wohl neben dem Lesen viel quatschen und es kann natürlich auch ein neues Buch gevotet werden.

Bis man mit dem Lesen beginnt wird normalerweise immer viel gequatscht und herumgeblödelt. Ich spreche aus eigener Twitter-Erfahrung. Daher rechne ich damit, dass in der ersten Stunde viel getippt wird 😉

  • Welches Buch/welcher Comic begleitet Euch durch die Lesenacht? (ev. mit Bildern und Klappentext)
  • Wo verbringt Ihr Eure Lesenacht? Couch, Bett, Lesezimmer.. (ev. mit Bildern)
  • Habt Ihr es Euch auch schon richtig gemütlich gemacht? Stehen die Snacks bereit?

Meine Antwort: Das Voting hier und auf Twitter waren nicht wirklich eine Hilfe. „Sweeney Todd“ und „Hillary“ haben gleich viele Stimmen. Ich entschied mich daher einfach für die kleine „Hillary“ aus dem FESTA-Verlag. Der Lieferservice brachte mir eine Käseplatte und Knoblauchstangen (schmusen werde ich heute ja eh nicht mehr XD). Kerzen sind angezündet, Halloween-Musik im Hintergrund und draußen tobt der Regen und der Sturm, also die richtige Atmosphäre, um die #SuBHorrorLesenacht zu beginnen. BÄÄMM!!

© Pink Anemone
Bilder der Bücher mancher TeilnehmerInnen

☠☠☠

20:00

Die Horror-Lesenacht beginnt nun wirklich. Lasst uns gemeinsam anstoßen – auf das es eine gruselige und atmosphärische Lesenacht wird (man kann natürlich auch mit Kaffee, Tee und Kakao anstoßen. Es muss nicht immer Alkohol sein).

© Pink Anemone

Aufgabe: Zitiert den ersten Satz aus dem Buch oder falls Ihr ein Buch weiterlesen solltet, dann den 1. Satz von der Seite an der Ihr Euch momentan befindet.

Meine Antwort:

© Pink Anemone
Bilder von den Snacks einiger TeilnehmerInnen

Also während der Lesenacht verhungern war unmöglich XD

☠☠☠

22:00

Frage: Wie gefällt Euch das Buch bisher? Gruselt es Euch schon?

Meine Antwort: Es ist auf jeden Fall flüssig zu lesen. Ich bin nur hin- und hergerissen. Einerseits habe ich Mitleid mit Hillary, andererseits ist sie eine manipulierende Bitch, wobei ihr in ihrer Lage auch nichts anderes übrig bleibt. Sympathieträger gibt es für mich bisher keinen, aber das stört nicht, da es zur Story passt. Langsam könnte aber mal bissl Tempo in die Geschichte kommen.

Aufgabe: Zitiert aus dem Buch die gruseligeste/ekelhafteste Stelle.

Nicht gruselig, aber ekelhaft / © Pink Anemone
Bilder vom Leseplatz mancher TeilnehmerInnen

☠☠☠

24.00

Bildquelle: pixabay.com

Frage: Zeit für einen Mitternachts-Snack oder – Umtrunk? Was steht bei Euch auf dem Tisch?

Meine Antwort: Inzwischen bin ich in meine Leseecke gewechselt. Mitternachtssnack der Rest von der Käseplatte und Tee. Bin noch immer topfit. Und Ihr? *g*

© Pink Anemone

☠☠☠

02:00

Frage 1: Noch dabei, noch voller Energie oder haltet Ihr Eure Augen schon mit Hilfe von Zahnstocher offen?

Meine Antwort: Das Buch ist gerade so richtig ekelhaft und spannend, daher bin ich noch wach. Aber die Müdigkeit breitet sich schon langsam in den hinteren Gehinrwindungen aus.

Frage 2: Noch beim selben Buch oder schon das zweite Buch in den Händen?

Meine Antwort: Noch immer an der Hillary dran, aber das Buch geht bereits dem Ende zu.

© Pink Anemone

☠☠☠

04:00

Aufgabe für den harten Kern und die nächtlichen LeserInnen mit Ausdauer: Raus auf den Balkon oder Fenster weit öffne, kräftig Luft schnappen und 10 Kniebeugen machen. Und wieder wacher?

© Pink Anemone

Die Kniebeugen haben mich jetzt aus der Müdigkeit nicht wirklich rausgerissen. Buch ist ausgelesen und der dritte Tee ausgetrunken (ich weiß jetzt schon, dass ich das viele Trinken noch bereuen werde *g*). Im Buch ging es dann Schlag auf Schlag, ein Splatter-Szenen-Schnellfeuer und das im Dauerbeschuss, jedoch nicht wahllos, und nicht ohne Story aneinandergereiht, sondern durchaus gut geschrieben … und seehr plastisch. Das gewisse Etwas fehlte mir trotzdem, was wohl daran liegen mag, dass dies der 1. Band einer Reihe ist.

© Pink Anemone

Watson aus der Serie „Elementary“ hat da einen tollen Wachmacher-Tipp 😉 :

Und nun werde auch ich mich ins Bett begeben. Also nix mit bis 6:00 durchhalten *g*

☠☠☠

06:00

Frage: Noch jemand hier? Wenn ja, Kaffee, Tee oder Heiße Schokolade? Wer wandert nun endgültig ins Bett oder ist jemand von Euch schon wieder wach?

Meine Antwort: Tja, also ich war um 6:00 nicht mehr dabei und hab schon seelig geschlafen *g*

☠☠☠

Sonntag im Laufe des Tages – 11.10.

Ich fand die Lesenacht richtig toll. Es haben mehr mitgemacht als ich mir gewünscht habe, wir hatten alle mächtig viel Spaß, ich habe (eh klar) einige Bücher für mich entdeckt – mit dem SuB-Abbau wird das wohl doch nix…was für eine Überraschung *g*, und wir haben alle ganz gut durchgehalten…die einen mehr, die anderen weniger *g* Es war eine wunderschöne Art in den Geburtstag zu feiern. Leseratz und Literatur Lounge waren meine ersten Gratulanten. Tja, wenn die „Alten“ die „Junghüpfer“ in der Lesenacht „überleben“, dann werden die Hits der 80er und 90er ausgepackt (einen Dank an Leseratz, unsere Discoqueen) und auf den Tischen getanzt XD.

Nun lassen wir die Lesenacht gemütlich ausklingen. Am besten mit einem Buch, ein paar Fragen und eventuell einem neuen #SuBHorrorVoting

© Pink Anemone
  • Wie hat Euch die Horror-Lesenacht gefallen und soll ich in Zukunft nochmal so eine Runde organisieren?
  • Wie hat Euch Euer Lesenacht-Buch gefallen? Hat es Euren Erwartungen entsprochen und ist es eine Empfehlung wert?
  • Konntet Ihr Euer Buch beenden oder habt Ihr gar mehrere Bücher gelesen?
  • Zum Abschluß an einem Unpacking meiner Geschenke am Abend interessiert? (ich packe Geschenke am liebsten abends aus … bei Kerzenatmosphäre und einer schönen heißen Tasse Kaffee, ev. ist es diesmal ein Gin *g*.

Meine Antworten:

  • Die erste Frage habe ich ja schon oben beantwortet *g*
  • Ja und Nein. Es war auf jeden Fall kein Horror, aber Splatter vom Feinsten, was daran liegt, dass die Story eine wirklich gute Handlung hatte (im Gegensatz zu den meisten Splatter-Romanen auf dem Buchmarkt). Es war mir dann aber fast schon etwas zu viel, dafür das es am Anfang nicht in die Gänge kommen wollte. Weiters habe ich wohl zu sehr aus der Sicht einer Pflegeperson beurteilt – wieso liegt Hillary nach wochenlangem Liegen auf dem Rücken nicht wund? Wieso kackt sie nicht ins Bett? Was für komische Blasenkatheter haben die in den USA?…etc. Manchmal sollte ich wohl besser mein Krankenschwesternhirn ausschalten. Aus psychologischer Sicht war das fast ein Meisterwerk, welches aber nicht ohne Triggerwarnung auskommt – eh klar bei einem FESTA-Extrem-Buch.
  • Ich habe mein Buch um 4:00 wirklich beendet. Wer hätte das gedacht *g*
  • Die letzte Frage richtet sich an die Teilnehmer. Auspacken tu ich so oder so meine Geschenke XD

☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠☠

4 Kommentare zu „Die #SuBHorrorLesenacht von 10.10.2020 auf den 11.10.2020

  1. Bin noch da. 😀
    Du hast dir ja schon richtig viel Arbeit mit der #SuBHorrorLesenacht gemacht. 😉
    Ich weiß wie gesagt noch nicht ob ich es schaffe mitzumachen, aber ich werde es versuchen. Ich glaube ich habe abends nichts vor, aber manchmal verrät mir mein Mann nicht wenn wir irgendwo hingehen wollen. 😀
    Aber wie schon erwähnt werde ich mir trotzdem ein Horrorbuch voten lassen. Finde das eine echt super gruselige Aktion von dir. 😉
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu. Bei deinen Büchern stimme ich für die Geschichte der Hillary einfach weil das Buch schon lange auf meiner Wunschliste steht.
    Ich freue mich auf die Horror Lesenacht, auch wenn ich fürchte nicht lange durchzuhalten. Liebe Grüße Conny

    Gefällt 1 Person

    1. Also von Conny zu Conny,
      es macht gar nix, wenn Du nicht lange durchhältst. Und wir können ja auch schon tagsüber mit dem Lesen beginnen. Das SuBHorrorVoting geht ja außerdem den ganzen Oktober. Wir können also den gaanzen Oktober voten, lesen und die Seele baumeln lassen. Zumindest, wenn wir nicht arbeiten müssen 😉

      Ich mach dann gleich mal einen Strich bei der Hillary. Auf Twitter werde ich auch gleich noch mein Voting beginnen, obwohl ich noch immer bei dem Alice-Buch feststecke XD.
      Es freut mich, dass Du mitmachst!

      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.