Bibliophilie

Monatsrückblick August & September

Inzwischen ist es schon Oktober und es wird langsam so richtig gemütlich zu Hause, wenn es draußen stürmt und wettert. Ich liebe es ja, wenn der Regen gegen meine Fenster prasselt und der Wind um die Ecken heult. Da ich solch eine Atmosphäre genieße und Ihr es Euch nun ebenfalls gemütlich machen sollt, gibt es den entsprechenden Hintergrund-Sound für meinen Monatsrückblick.

Mein Monatsrückblick umfasst diesmal wieder zwei Monate und zwar August und September, da ich aufgrund vieler Dienste und Null-Bock keine Muse hatte etwas für den Blog zu machen. Jaahaa, richtig gelesen – ich hatte keinen Bock. Stattdessen habe ich gearbeitet und wenn ich im September mal frei hatte, habe ich Witcher gezockt *g*. Inzwischen habe ich auch das Kartenspiel Gwent kapiert – nach dem 4. Mal zocken. Witcher-GamerInnen wissen von was ich spreche *g*.

Nun aber zu meinem Monatsrückblicken und was sich so alles getan hat…

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Im August und September waren gleich zwei Specials in Gange und zwar mein „True-Crime-Summer-Worldtrip“, den ich mit Christin von Life4Books und Ariane von Nerd mit Nadel veranstaltete und nichts für schwache Nerven ist….

© Pink Anemone

…. und mein ASH-Comic-Special, welches immer noch läuft. Mit einem Klick gelangt Ihr nach Wien und zu den Austrian Superheroes. Es gibt nicht nur Rezensionen zu allen bereits erschienenen Sammelbänden, sondern auch zu jedem Sammelband ein Ösi-Rezept, es gibt aber auch ein ASH-Paket zu gewinnen und ein Interview mit Michael Liberatore, einem österreichischen Comiczeichner und ASH-Mitwirkender.

© Pink Anemone

Und nun schauen wir uns die beiden Monate separat an…

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

August

Gelesene Bücher

© Pink Anemone

Im August habe ich einiges weggelesen, wie man sehen kann, und hier ist absolut kein Flop dabei, aber gleich drei Highlights. Aber erstmal zu den anderen Büchern…

Beginnen wir erstmal mit den Bookopolys-Büchern, ergo den Büchern, welche ich für diese Aktion gelesen habe. (HIER kommt Ihr zu meiner Bookopoly-Seite):

  • Ich habe die Matthew-Corbett-Reihe für die Aufgabe #CovermachenBücher weitergelesen und war, trotz kleinerer Längen, wieder einmal begeistert von der Story. Gleichzeitig habe ich mit diesen beiden Büchern auch etwas für meine Reihen-Challenge getan.
  • „Ich, Ophelia“ von Lisa Klein habe ich für die Aktionskarte „? Schnapp Dir einen Roman“ gelesen. Tja, wär hätte gedacht, dass eine Liebestragödie mich so gut unterhalten kann. Aber immerhin geht es hier um eine Adaption des Stückes „Hamlet“ von Shakespeare und ich liebe Shakespeare. Hier ist jedoch Ophelia die Protagonistin und erzählt ihre Geschichte. Zum Ende hin wurde es mir dann aber doch etwas zu langweilig.
  • Auch „Die Tote in der Bibliothek“ von Agatha Christie war ein Aktionskarten-Buch, welche lautete ? Eine Geschichte, die erstmals vor 2010 erschien. Obwohl auch dieser Krimi ein typischer Christie ist, mit skurrilen Figuren und überraschenden Wendungen, konnte mich dieses Buch nicht gänzlich von sich überzeugen. Dafür stand mir Miss Marpel zu wenig im Vordergrund. Im Grunde ist sie hier nur eine Randfigur. (Rezension folgt)

Und somit habe ich all meine Bookopolys-Bücher gelesen und warte auf unsere nächste Spielnacht. Janna von KeJas-Wortrausch hat nämlich irgendetwas vor. Es bleibt also spannend.

Nun zu den anderen Büchern:

  • Erik R. Andara konnte mich mit seiner Kurzgeschichten-Sammlung „Hotel Kummer“ wieder einmal von sich überzeugen, wenn es auch kein Highlight wurde. Dies liegt jedoch daran, dass mir nicht jede Kurzgeschichte zusagte, aber im Großen und Ganzen war es wieder ein wundergruseliges Phantastik-Lese-Erlebnis. (Rezension folgt)
  • „Die Nacht mit Nancy“ von Wilson Collison ist ein Klassiker aus dem Jahre 1933 und diesen habe ich zufällig in einem Antiquariat entdeckt. Das Cover sprang mir sofort ins Auge, weil so herrlich retro, und da war es mir egal, dass sich der Titel und Klappentext wie eine schnulzige Erotikstory liest. Die Story selbst fand ich dann wahnsinnig amüsant und skurril und sie hatte so gar nichts mit Schnulze und Erotik zu tun. (Rezension folgt)
© Pink Anemone
  • Der Comic „Crossed“ von Garth Ennis habe ich vor einiger Zeit von Ariane geschenkt bekommen und ist ein wahres Zombie-Splatter-Vergnügen, bei dem selbst ich manchmal ordentlich schlucken musste … und manchmal habe ich eventuell an Stellen lauter gelacht als ich sollte. Davon muss ich mir unbedingt den zweiten Band holen.

Und nun kommen wir zu meinen Highlights im August…

Absolutely Top
  • „Das Labyrinth des Fauns“ von Cornelia Funke ist ein äußerst düsteres Märchen für Erwachsene, ergo eventuell nicht, wie angegeben, ab 14 Jahren geeignet…wobei, in dem Alter habe ich schon Stephen King gelesen, egal. Ich war von der Sprachgewalt und der Atmosphäre absolut hin und weg und hab das Buch innerhalb eines Tages weggesuchtet. Das ist eines der wenigen Bücher, welches eine Adaption vom Film ist, den ich übrigens noch nicht gesehen habe. Hach, und dieses Cover!!! Ein Traum!! (Rezension folgt)
  • Auch der 1. Band der Comic-Reihe „Harleen“ von Stjepan Sejic hat mich umgehauen. Schon allein die Zeichnungen sprechen für sich und die Story lässt einen die Story von Harleen Quinzel erleben, bevor sie zu Harley Quinn wurde. Die weiteren Teile sind schon hier und auch eine Harley-Anthologie liegt bereit. Was sagt Euch das? Genau, es wird ein Harley-Special geben…irgendwann. (Rezension folgt)
  • „Der Angstmann“ von Frank Goldammer ist mein absolutes Krimi-Highlight. Dieser Krimi bringt nämlich alles mit, was ein guter Krimi braucht – dichte Atmosphäre, Spannung, überraschende Wendungen und Tiefe. Wahnsinn!!! Von dieser Reihe will ich definitiv mehr und zwar so sehr, sodass ich mir ab nun die Special-Editions dieser Reihe zulegen werde. (Rezension folgt – wer hätte das gedacht)

Tja, Rezensionen habt Ihr nicht sehr viele zu lesen, aber das hat einen Grund, denn die meisten Bücher sind bereits für mein Weihnachtsspecial. Um was es da wohl gehen wird??? *Hände reib*

Rezensionsexemplare gab es im August keine, aber im Gegenzug hab ich mir ein „bisschen“ gegönnt.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gegönnt

© Pink Anemone

Nicht gerade wenig, aber jedes einzelne Buch war absolut notwendig und essentiell!!!! Außerdem ist Christin an gleich 3 (!!!) Zugängen schuld, die wären:

  • „The Five: The Untold Lives of the Women Killed by Jack the Ripper“ von Hallie Rubenhold. Wenn es um Jack the Ripper geht kann ich einfach niemals Nein sagen, ergo versteht es sich von selbst, weshalb ich dieses Buch haben musste.
  • „Großvaters Haus“ von Jon Athan ist ein FESTA-extrem-Buch und das sagt wohl ebenfalls alles. Bin gespannt was sich Opa für seinen Enkel so ausgedacht hat. Zu Christins Rezension gelangt Ihr HIER.
  • Auch für „Die verlassenen Kinder“ von Belinda Bauer ist Christin verantwortlich. Kein Wunder, wenn man die Rezension dazu liest -> HIER.

Bei der FESTA-Bestellung hüpfte dann auch noch ein weiterer Conan-Band von Robert E. Howard „Der Löwe von Tiberias“ in meinen Einkaufskorb…ups…und es wurde eine Vorbestellung getätigt, oder waren es nicht sogar zwei? Ich habe den Überblick verloren. Jap, es war eine sehr umfangreiche FESTA-Bestellung *g*.

Von Melanie Vogltanz trudelte dann auch noch der 2. Band „Sterblich“ bei mir ein und somit kann ich die Reihe dann fast in einem Rutsch lesen. Ich überlege, ob ich nicht sogar mit dem Lesen warten, bis der 3. Band der Reihe erscheint. Ich liebe es in einer Reihe zu versinken und mit den Figuren in anderen Welten zu wandeln.

© Pink Anemone

„Das Schneemädchen“ von Eowyn Ivey zog ebenfalls bei mir. Man muss schließlilch schon an die Weihnachtslektüre denken. Das Setting befindet sich im Alaska der 20er Jahre und verspricht Tiefe und Besinnlichkeit.

Und dann zogen noch zwei wahre Klassiker bei mir ein. Die vollständige Comic-Ausgabe „Nick Knatterton“ von Manfred Schmidt (na, wer kennt diesen Detektiv noch, welcher vor ewigen Zeiten im abendlichen TV-Programm lief? Mir wird gerade bewusst, dass ich wohl schon einige Jahre auf dem Buckel habe, da ich das noch kenne XD ) und das Retro-Kochbuch „Ich helf dir kochen“ aus den 50ern, welches sich, natürlich, an die Frauen richtet, da zu dieser Zeit ja nur die Frauen kochten. Das wird ein Spaß das zu lesen *g*.

Das war es fürs Erste mit dem August und wir wollen uns dem September zuwenden. Haaa, ich sehe die Angst in Euren Augen, doch ich kann Euch beruhigen – der September ist schnell abgehackt *g*.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

September

Gelesene Bücher

© Pink Anemone

Beginnen wir mit den Büchern:

  • „Der Fall Jane Eyre“ von Jasper Fforde ist der 1. Band der bibliophilen Urban-Fantasy-Reihe. Anfangs kam ich nur schwer in die Story rein, doch dann wollte ich überhaupt nicht mehr raus. Eine herrliche Welt voller bibliophiler Protagonisten und Buchfiguren, welche zum Leben erwachen. Zudem konnte die Geschichte mit unzähligen Anspielungen auf verschiedene Klassiker punkten. Ich schätze diese Reihe hat das Zeug zu einer meiner Favoriten zu werden. (Rezension folgt)
  • Der Klassiker „Menschen im Hotel“ von Vicki Baum erschien im Jahre 1929 und beschreibt das Zusammentreffen von sehr unterschiedlichen Figuren in einem Hotel. Danach ist nichts mehr wie es war. Dabei erhält man Einblick in die verschiedenen Leben der Figuren und erlebt die 30er Jahre. Atmosphärisch und auch bedrückend. (Rezension folgt)

Und schon sind wir bei den Tops und Flops angelangt.

Absolutely Top

Alle Comics!!!!! Ergo alle 4 Bände der Witcher-Comic-Reihe und „Eine Studie in Smaragdgrün“ von Neil Gaiman. Alle 5 Comics habe ich an einem Tag weggelesen wie nix.

Die Witcher-Comic-Reihe schließt nicht an die Bücher an, sondern an das Game „Wild Hunt“, wobei bei jedem Band ein anderer Comic-Zeichner am Werk war, welche alle das Witcher-Universum kennen und lieben und das merkt man den Comics auch an. Dazu gibt es natürlich auch noch einen Beitrag. Es ist sogar schon ein Witcher-Special in der Mache, aber dazu fehlt mir noch einiges … wie z.B. alle Reihen-Bücher, Rezepte, welche ich zusammenstelle und auch ein Kochbuch habe ich dann für Euch.

„Eine Studie in Smaragdgrün“ ist ein typischer Gaiman und eine Mischung aus Doyles Sherlock und H.P. Lovecraft-Worldbuilding. War irgendwie klar, dass Gaiman diese Mischung genial kombinieren kann und auch noch herrliche Easter-Eggs dabei legt. Ach, und diese Zeichnungen….seufz. Rezension folgt natürlich. (Herrje, da hab ich noch einige Rezensionen zu schreiben!!)

♟♟♟♟

Flop

„Die schwarze Witwe von Wien“ von Monika Buttler war ein kleiner Reinfall. So spannend der Fall rund um die Gift-Mörderin Elfriede Blauensteiner ist, so langweilig war aber auch das Buch. Der Schreibstil ist monoton, distanziert und etwas holprig, die Story plätschert dahin, inklusive Logikfehlern, und wenn man sich mit dem Fall bereits beschäftigt hat, erfährt man nichts Neues. Was war ich froh als das Buch zu Ende war. Rezension gibt es dazu trotzdem.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Rezensionexemplare

© Pink Anemone

„Die Chroniken von Alice – Die schwarze Königin“ ist mein einziges Rezensionsexemplar im September. Dieses Buch wollte ich eigentlich in einer LR lesen, aber meine Dienste machten einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Ich rede mir das jetzt schön und denke mir, dass das auch ein ideales Buch für die Halloween-Zeit ist, denn es ist äußerst düstere Dark-Fantasy (ja, mir ist die Doppelung bewusst *g*). Vom ersten Band war ich ja schon restlos begeistert und nun schauen wir mal, ob auch der 2. Band das Zeug zum Highlight hat. HIER geht es zur Rezension zum 1. Band (Haaaa, habt also doch eine Rezension zu lesen *g*).

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gegönnt

© Pink Anemone

Nur 3 Bücher!!!! Na das sollte ich mir doch glatt im Kalender markieren.

  • Mit dem Comic „Scarface“ von Christian De Metter liebäugelte ich ja schon seit Längerem und diesmal zog er fix bei mir ein. Es ist eine Adaption zum gleichnamigen Buch von Armitage Trail, welcher 1929 erschien. Ich kenne ja nur den Film mit Al Pacino, der übrigens zu meinen absoluten Lieblingsfilmen gehört (könnte ich mir eigentlich auch wieder einmal ansehen). Das Buch selbst habe ich leider in keiner deutschen Übersetzung gefunden.
  • Die vielversprechenden Indie-Autorin Ina Elbracht hat wieder ein neues Buch und zwar „Pentimenti“ und natürlich MUSSTE ich das auch wieder haben. Vor allem, da dieses wieder Illustrationen von Daniel Bechthold enthält. Wie auch schon in „Klunga und die Ghule von Köln“. Hach, was freue ich mich schon auf dieses Buch und Ihr könnt in meinem Halloween-Special dafür sorgen, dass ich es so schnell wie möglich lesen kann *g* (später dazu mehr).
  • „Menschen im Hotel“ von Vicki Baum habe ich ja oben schon erwähnt.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

SuB-Technisch

Was diese beiden Monate jetzt für meinen SuB bedeuten seht Ihr nun hier und ich bin selbst gespannt, denn ich habe den Überblick völlig verloren.

© Pink Anemone

Bücher: 13
Bücher: 18

SuB-Stand: 299

Haaaaa, ich bin wieder unter der 300er Marke. Wer hätte das gedacht XD. Ich bin jetzt selbst überrascht…

Ihr wollt einen Blick in meine SuB-Regale werfen? Dann bitte HIER entlang.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Oktober-Pläne

Zum Einen geht mein ASH-Comic-Special weiter und jeder welcher ein ASH-Paket gewinnen möchte sollte sofort zu diesem Special flitzen, indem HIER geklickt wird. Zu gewinnen gibt es übrigens das hier….

© Pink Anemone

♟♟♟

Und dann wär da natürlich mein Halloween-Special, welches sich ganz dem SuB widmet und bei dem Ihr diesmal aktiv mitmachen könnt. Es wird gevotet, es gibt eine Lesenacht und eventuell eine Leserunde. Bei den beiden Letzteren können wir auch gemeinsam kochen und essen. Zum Special gelangt Ihr HIER:

© Pink Anemone

Tja, ich glaube das war es dann. Ich glaube ich bin noch nie sooo lange an einem Monatsrückblick gesessen, was nicht an der Menge an Büchern oder meinem Endlos-Gequatsche liegt, sondern an dem neuen WP-Interface, was mich in den Wahnsinn treibt (es ist mittlerweile knapp vor 3:00). Falls jemand weiß wie man das wieder umstellt, dann sagt bitte Bescheid. Ich habe nämlich keinen Plan und hab schon auf alle möglichen Buttons geklickt. Vielleicht ist das aber auch ab nun die Standardeinstellung der Gratisversion, was ich nicht hoffe. Zur Info: ich bin ein technisches Nackerpatzl, also falls, dann bitte wie für eine komplett Doofe erklären *g*.

Und nun wünsche ich Euch einen wunderschönen gruseligen Oktober mit viel Gänsehautlektüre.

Boooohhhhh

Eure

Pink Anemone

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

19 Kommentare zu „Monatsrückblick August & September

    1. Und ich bin schon gespannt, ob Du mit Deiner Vermutung richtig liegst 😉
      Eines muss ich aber sagen, Du schaffst es in jeder einzelnen Geschichte eine andere Atmosphäre aufkommen zu lassen und doch haben sie alle diese Aura, welche einem beim Lesen frösteln lässt…also im positivem Sinne ^^. Ergo, gleiche Atmosphäre und doch wieder eine völlilg andere. Schwer zu beschreiben. Ich feile noch an der Rezension…wie man ev. merkt XD

      Gefällt 1 Person

      1. Das ist aber eine wunderbare Rückmeldung. Die vorliegenden Kurzgeschichten sind ja insgesamt in einem Zeitraum über vier Jahre entstanden. Ich probiere dann gerne verschiedene Sachen aus und schaue, was wie ankommt, um es dann in meine Romane mitzunehmen.

        Gefällt 1 Person

        1. Ach, Geschmäcker sind verschieden und darüber lässt sich bekanntlich ja auch nicht streiten 😉
          Es wird immer welche geben, denen es nicht gefällt oder deren Geschmack Du eben einfach nicht triffst.
          Bleib Dir einfach treu und schreibe das auf was du Lust hast und was Dir in der Seele und den Fingern brennt.
          Du darfst auch nicht vergessen, dass ich eine äußerst kritische Leserin bin, aber das weißt ja eh XD

          Gefällt 1 Person

  1. ICH SEHE MEINEN GESTALTETEN BECHER!! Happy meeeee!! *-*

    Kein Bock gehört dazu, bloggen ist schließlich Freizeit, kein Beruf!

    Ich lese ja wirklich kaum bis eigentlich gar nicht Comics / graphic Novels, aber mit Harleen liebäugle ich schon länger! Ich stecke gerade inmitten eines #bookopolys-Titel und zwei folgen noch, dann hab ich alle ausgelesen – freu mich jetzt schon auf die neue Runde und bin SO GESPANNT was ihr zur Veränderung sagen werdet!

    Für mich darf Marple eine Randfigur sein, für Hercule schlägt mein Herz mehr und der von dir gelesene Titel wartet auch noch auf mich. Klar, Christie, aber auch ein Cover-Kauf gewesen!
    Ich sollte Erik endlich mal genauer unter die Lupe nehmen! Seit du „Im Garten Numen“ besprochen hast, schleiche ich um den Titel rum. „Der Fall Jane Eyre“ wartet als Print oder Hörbuch (bin mir gerad echt unsicher, glaub aber Print) noch hier auf mich, nun freu ich mich noch etwas mehr drauf. Holy, ich hab zu viele Bücher! „Menschen im Hotel“ hab ich entweder hier oder auf meiner Wunschliste *grübel XD
    Bei Alice warte ich einfach mal auf deine Eindrücke, beeinflusse dich sonst nur – gibt auf jeden Fall die einen die begeistert waren und die anderen die unzufrieden heraus gingen …

    Feini, ich fand die Filmverbuchung von Cornelia Funke auch sehr gelungen und SCHAU DEN FILM, der ist so toll!
    Weihnachtsspecial?! Ich bin jetzt schon voller vorfreudiger Neugierde!!

    WP Interface, meinst du Gutenberg oder steh ich gerade auf dem Schlauch?

    Fühl dich geknuddelt ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Haaaa, da soll noch jemand sagen ich schreibe lange Kommis. Was bin ich jetzt beruhigt XD.

      „Harleen“ finde ich unheimlich toll. Der Preis für Comics ist natürlich immer etwas höher als für Bücher, aufgrund der Zeichnungen. „Harleen“ ist wirklich nur ganz dünn. Aber ich LIIIIEEBE es!!!

      Ich freue mich auch schon auf unsere nächste Runde und bin schon ganz hibbelig was Du ausgeheckt hast. Falls ich das mit der Verteilung der Figuren nicht mitbekommen sollte – ich will eine gruselige oder mit einem Tier (Krähe, Rabe…) und Du musst für mich aussuchen *g*

      Erik hat einen ganz eigenen Schreibstil und schreibt im Subgenre Weird Fiction / Phantastik. Das ist nicht für jeden Geschmack. Ich denke da muss man schon einen Hang dazu haben und diese ganz eigene Atmosphäre lieben. Aber immerhin hat er mich nach Jaaahren wieder auf den Pfad der Phantastik geführt und das nicht nur aufgrund seiner Werke. Seine Buchtipps sind goldwert und er ist mitunter auch Schuld was meinen immensen SuB betrifft XD.

      Du hast ja fast die Hälfte meiner Bücher auf Deinem SuB XDDD.

      Ich will den Film dann zur Weihnachtszeit schauen. Denke das passt dann hervorragend *g*.

      Keine Ahnung von was Du sprichst … Gutenberg…what? who?
      Egal, hab mich schon daran gewöhnt. War natürlich wieder mal herumgemotze. Ich war um 3:00 aber auch schon verdammt müde XD.
      Nur das mit der Twitterverlinkung inkl. Text funzt ned. Aber mei…soll nix Schlimmeres sein.

      Man liest sich :-*

      Gefällt 1 Person

      1. „… Ich denke da muss man schon einen Hang dazu haben und diese ganz eigene Atmosphäre lieben …“ Weird Fiction/Literary Horror, viele Leute, die herkömmliche Schauergeschichten lesen sind halt von den Handlungsbögen enttäuscht, weil sie nicht immer die Erwartungen erfüllen oder zum Teil bewusst dagegen arbeiten, ich mische in den Romanen noch dazu kräftig literarische Belletristik drunter (wobei HOTEL KUMMER beinahe astreine moderne Weird Fiction ist), aber versuche immer Geschichten zu erzählen, im Vergleich zu manchen KollegInnen, die sich nur der Atmosphäre und dem Einbruch des Phantastischen widmen. Meine Kurzgeschichten sind halt oft experimenteller als die Romane, Ich freue mich natürlich immer, wenn ich neue LeserInnen gewinne.

        Gefällt 1 Person

      2. Hehe, wenn ich schon so selten hier bin *shameonme

        Ja, der Preis hält mich auch immer etwas ab, wobei es klar ist, das diese Titel teurer sind – Harleen behalte ich mal im Hinterkopf.

        Ich soll die Figur aussuchen? o.O Oha, das nenn ich Vertrauen *lach ich sammle nun auch, bin auf Schoki-Geschmack gekommen, mal schauen, wann die Figuren der anderen hier ankommen, verpasst hast du auf jeden Fall noch nichts (=

        Bin mega gespannt wie dir der Film gefallen wird! Und irgendwer muss ja schuld um SuB sein XD

        Liken

      3. Keine Ahnung wo genau ich antworte, unter Erik gab es keinen Antwort-Button, zu hilf, Kommi Chaos *lach

        Behalte dich, Erik, auf jeden Fall im Blick und denke, dass ich mal deine Romane durchstöbere, aber „Im Garten Numen“ war nur eine bestimmte Anzahl oder hab ich das falsch im Hinterkopf?

        Gefällt 2 Personen

  2. Ach, Geschmäcker sind verschieden … Ja, Du, so viele unterschiedliche Meinungen, wie ich (vor allem zu ersten Geschichte) bekommen habe, kann ich mir das eh nur anhören und versuchen daraus zu lernen (cih verstehe jede einzelne davon, wie Du sagst, ist vieles Geschmacksache). Was den einen gefällt, mögen die anderen gar nicht — und alles davon ist gerchtfertigt. Geht mir selbst als Leser ja auch so. Für mich ist grundsätzlich immer nur wichtig, das Handwerk zu meistern, den Rest entscheiden dann die LeserInnen, während ich ihnen meine eigenen Geschichten präsentieren darf (ich kann eh keine anderen schreiben).

    Gefällt 1 Person

  3. So, fertig, wow, das war mal ein langer Rückblick. 😀
    Ich bin ja schon sehr neidisch, dass du deine Bookopolys Bücher bereits alle gelesen hast. Mir fehlen immer noch welche und bis jetzt weiß ich auch noch nicht wann ich die lesen soll, vor allem wenn ich jetzt auch noch bei deinem #SuBHorrorVoting mitmachen möchte. 😉
    Was am Ende zählt ist, dass dein SuB unter 300 ist. Zwar nur ganz, ganz knapp, aber immerhin. Die Frage: Wie lange bleibt das so? 😛
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo again *g*,
      Du hast echt den ganzen Beitrag gelsen? Respekt XD
      Ich muss gestehen – bei den Bookopolys-Büchern habe ich dann Bücher ausgetauscht, weil ich auf die ausgewählten dann so gar keine Lust hatte. Ich darf wirklich nicht gleich Bücher aussuchen. Das wechselt bei mir so schnell und schon am nächsten Tag hab ich dann auf manche ausgewählten Bücher keine Lust mehr. Ich steh mir da wirklich selbst im Weg XD.
      In Zukunft werde ich es so handhaben, dass ich die Bücher kurz vor dem Lesen auswähle, sonst wird das wieder ein Quirx *g*.

      Jetzt lass mir doch die Hoffnung, dass mein SuB unter 300 bleibt – wir wissen doch eh beide, dass die Zahl vermutlich jetzt schon nicht mehr stimmt (ich blende die bereits gekauften Comics einfach aus *Hand vor die Augen halte* XD ).

      Liebe Grüße und ein Danke fürs Vorbeihüpfen
      Conny

      Gefällt 1 Person

      1. Du hast Bücher ausgetauscht? Ist das erlaubt?
        Hast du das mit unserer Bürgermeisterin abgesprochen? 😉
        Haha, ich habe deine Geburtstagsbilder gesehen, das ist wohl nichts mehr mit den unter 300. 😀
        :-*

        Gefällt 1 Person

        1. XDDDD Irgendwer hat das in der Gruppe vorgeschlagen weil ich so rumgeeiert habe deswegen XD
          Ich befürchte auch, dass mein SuB weit über 300 sein wird. Aber ich habe noch nicht durchgezählt, daher gilt es noch nicht…haaaa!! *g*

          Gefällt 1 Person

  4. Liebe Pink Anemone,
    WOW – was für ein Blog. Ich bin sehr happy, dass ich ihn heute früh beim Stöbern entdeckt habe. Hierher werde ich sicher öfter zurückkehren. Ich finde sehr beeindruckend und toll, wieviel Zeit und Liebe Du in dieses Blog steckst.

    Vorhin habe ich dann auch ganz artig die Regenmusik laufen lassen, als ich Deinen Beitrag las, da es heute ausnahmsweise mal nicht regnete. Mein Kater hat zwar etwas irritiert zum Fenster geschaut, aber es dann wohl auch genossen.

    „Nick Knatterton“ kenne ich in der Tat noch. Heißt wohl, wir befinden uns gerade beide im Filetstück des Lebens. Lächel.

    Alles Liebe, Dir.
    Barbara

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Barbara,
      schön, dass Du zu mir gefunden hast und Dir mein Blog dann auch noch gefällt. Vielen Dank!

      Ich musste lachen, als ich das mit Deinem Kater gelesen und es mir bildlich vorgestellt habe XDD.

      Oh, das hört sich schön an – „Im Filetstück des Lebens“. Das muss ich mir merken *g*

      Werde auch gleich zu Dir rüberhuschen. Hab gesehen, Du hast interessante Bücher, die ganz nach meinem Geschmack sein könnten *g*.

      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.