Bibliophilie

Monatsrückblick November

Nun kommt auch mein Monatsrückblick für den November und im November hat sich nun wirklich nicht viel bei mir getan.
Gelesen habe ich gefühlt nix, dafür umso mehr gearbeitet und gezockt. Derzeit kann ich nämlich eher beim Daddeln abschalten.

Da ich in letzter Zeit wieder vermehrt zocke, werde ich bei so manchem Monatsrückblick auch etwas über Games quatschen, jedoch nur oberflächlich. Hauptaugenmerk bleibt bei mir immer noch das Lesen.

Und so beginnen wir auch gleich mit der neuen Rückblicks-Kategorie „Gezockt“….

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gezockt

The Witcher 1 The Enhanced Edition
Bildquelle: Netgames.de

Ich denke fast jeder von meinen LeserInnen weiß, dass ich ein absoluter Witcher-Geek bin. Die Spiele habe ich ja alle schon mind. 3x durchgezockt und ja, nun habe ich wieder mit dem 1. Teil der Gaming-Reihe begonnen.
Das Geniale an den Spielen ist nämlich, dass sich der Verlauf der nachfolgenden Teile je nach getroffener Entscheidung ändert … sofern man diese dann synchronisiert.

Dem 1. Teil der Gamingreihe sieht man von der Grafik durchaus an, dass dieser schon einige Jahre auf dem Buckel hat, wurde er doch von dem polnischen Entwicklerstudio CD Projekt RED schon 2007 veröffentlicht, basierend auf der Romanreihe des polnischen Autors Andrzej Sapkowski.

Bildquelle: GOG

Auch fehlt in diesem Teil noch das Openworld-Gaming, doch die Quests sind spannend und ebenso interessant und das Kampfsystem ist auch hier schon etwas komplexer als im Vergleich zu anderen Games zu dieser Zeit.

Tja, ergo spiele ich die Reihe nun zum 3. Mal (oder gar schon zum 4.?). Irgendwie bekomme ich davon einfach nicht genug *g*.

♟♟♟

Call of Cthulhu
Bildquelle: Wikipedia

„Call of Cthulhu“ ist ein Survival-Horror, basierend auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft, aus dem französischen Entwicklerstudio Cyanide.

Hier gibt es kein Kampfsystem, man muss also nicht wild auf die Tasten drücken, um Monster zu erledigen. Was man jedoch muss ist ermitteln, Rätsel lösen, Hinweise suchen, viele Dialoge führen und Entscheidungen treffen, welche Einfluss auf das Ende haben.  Für mich etwas ungewohnt, da ich ja doch eher zur „Hau-drauf“-Fraktion gehöre.
Die Entscheidungen haben aber auch Einfluss auf die Psyche – endet man also als geistig gesunder Detektiv oder als völlig Wahnsinniger, der sich psychotisch hin und her schaukelt? Btw – mein Charakter schrammt derzeit schon gefährlich nah am Wahnsinn.

Bildquelle: http://www.commonsensemedia.org

Wie in Lovecrafts Storys ist die Grenze zwischen Realität, Traum und Wahnsinn äußerst dünn und nicht immer erkennbar und das finde ich äußerst gut gemacht. Das Spiel lebt also von der Atmosphäre, welche wirklich sehr düster und creepy ist – vor allem in der Irrenanstalt….brrrr.
Man begegnet natürlich auch Monstern, die man jedoch mit List entkommen muss. Langweilig wird es also hier nicht und ich liebe die Atmosphäre, wie auch in den H.P. Lovecraft-Büchern.

Bildquelle: YouTube

Was mich jedoch stört ist 1. die Ego-Perspektiv, da diese so gar nicht mein Ding ist. Dabei habe ich immer das Gefühl, dass sich mir der Magen umdreht und es mir die Augen einhaut. Schnell im Kreis drehen ist für mich also eine gaaanz schlechte Idee.
Weiters lässt die Grafik etwas zu wünschen übrig, wenn man bedenkt, dass das Spiel 2018 veröffentlicht wurde, also im Grunde noch „neu“ ist. Eine Highend-Grafikkarte braucht man hierfür also ganz bestimmt nicht *g*.

Nichtsdestotrotz gefällt mir das Spiel, da hier die Atmosphäre einfach so herrlich düster und creepy ist. Derzeit hänge ich aber im Kapitel 10 fest, da ich leider nicht so schnell laufen kann wie die Bestie, die hinter mir her ist.

♟♟♟♟♟

Vielleicht versuche ich für das nächste Mal selbst Bilder oder ein Video zu machen, sofern ich das gerafft bekomme. Denn die Sucherei im Netz ist etwas mühsam.

Übrigens habe ich mir einige PC-Games bestellt, vor allem ältere. Ich habe zwar viele Spiele für die Playstation, aber leider habe ich keine mehr, nachdem die 3er und die 4er den Geist aufgegeben haben und ich doch so eine kleine Retro-Gamerin bin *g*.

Und nun kommen wir zu den Büchern….

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gelesene Bücher

© Pink Anemone

Joa, nicht sehr viel. Die drei Witcher-Bände sind sogar Re-Reads, da ich mir die Reihe nun endlich in einem Rutsch gönnen möchte. Im Grunde habe ich also nur zwei Comics gelesen und ein Buch gelesen. Letzters habe ich natürlich für das Bild vergessen *g*.

Absolutely Top

Ist und bleibt die Witcher-Saga und zwar alle drei Bücher. „Der Letzte Wunsch“ und „Das Schwert der Vorsehung“ sind die beiden Prequels, ergo die Kurzgeschichtenbände, welche die Saga im Grunde einleiten. „Das Erbe der Elfen“ ist der 1. Band der Pentalogie. Tja, was soll ich dazu sagen außer – ICH LIEBE DIESE REIHE!!

Es gab noch ein Highlight und zwar „Das Buch ohne Namen“ von Anonymus. Eine Mischung aus Horror, Fantasy und Thriller und es hat sich wie ein Tarantino gelesen – abgefahren, skurril, derb und blutig. Wie sehr mir das Buch gefallen hat, könnt Ihr gleich sehen, denn ich habe mir sofort die weiteren Bände bestellt.

Rezensionsexemplare gibt es diesmal keine.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Gegönnt

© Pink Anemone

Für mich ist es wirklich keine gute Idee so viele Nachtdienste zu machen, denn um 3:00 scheint mein Hirn auszusetzen und ich bestelle wie blöd Bücher, um mich wach zu halten. Aber guckt Euch vor allem mal den Lovecraft-Schuber aus dem FESTA-Verlag an. Ist der nicht ein Traum??? Musste ich also haben…half alles nix.

Wenn Ihr genau schaut, dann merkt Ihr eventuell, dass viele Bücher das Thema „Eis“ haben. Das sind schon mal meine Bücher für die Winterzeit, um diese so richtig genießen zu können. Winter dauert bei mir ja mindestens 2-3 Monate, egal wie das Wetter draußen ist *g*.

Nachdem ich den ersten Band der Anonymus-Reihe gelesen habe und mich der völlig begeistern konnte, mussten natürlich auch Band 2 und 3 bei mir einziehen. Band 4 liegt ja sowieso schon auf meinem SuB.
Ein SP-Buch ist ebenfalls dabei und zwar „Opfermond“ von Elea Brandt.
Eingezogen ist auch wieder historische True-Crime aus dem Hause Kirchschlager und zwar „Thüringer Mörderinnen“ und das neue Buch von Mark Benecke „Illustriertes Tierleben“ musste ich natürlich auch haben. Also im Grunde alles essentielle Bücher!!!!!

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Mir wurde gegönnt

© Pink Anemone

Von meiner Blut- und Folterschwester Christin von Life4Books kam ein großes Halloweenpaket bei mir an. Wir beide schenken uns nämlich weder etwas zum Geburtstag noch zu Weihnachten, sondern zu unserem wichtigsten „Feiertag“ HALLOWEEN. Ihr Paket liegt zwar immer noch bei mir, da ich bisher einfach nicht zur Post gekommen bin, aber Hauptsache ich hab meines schon XD.
Darin waren auch drei Bücher. Darunter das SP-Buch „Vor dem Abgrund“ von Michael Hirtzy, „Blackbirds“ von Chuck Wendig und ein Ramen-Kochbuch. Letzteres weil ich ständig rumnölte ich würde auch gern mal Ramen essen und ihre Bilder immer so lecker aussehen. Und die Tasse, die Ihr hier seht, war auch dabei. ICH…HABE…MEINE…EIGENE…KRÄHENTASSEEEEE!! Die ist auch noch handgemacht. HIER könnt Ihr sehen, wie Laura Winter meine Tasse macht. Also ich bin noch immer ganz hin und weg!!
Was sie mir sonst noch geschenkt hat, könnt Ihr dann noch in der Galerie im Anschluß betrachten.

Von Gabi von und zu Laberladen habe ich auch ein tolles Herbstpaket erhalten. Leider mit einer kaputten Tasse – das Abschleifen hat leider nix gebracht, weil die Tasse selbst auch einen Sprung hatte. Derweilen wäre die Tasse soooo passend gewesen. Auch Ihr Paket könnt Ihr in der Galerie ansehen.

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

SuB-Technisch

Ich habe mittlerweile den Kampf gegen den SuB aufgegeben. Inzwischen stapeln sich meine Bücher auch schon auf dem Boden. Es wird wirklich Zeit für eine größere Wohnung mit einem eigenen Lesezimmer mit vielen, vielen Regalen!!

SuB-Zuwachs / © Pink Anemone

Und hier der Vergleich XD

Bedeutet:

Bücher: 18
Bücher: 3

SuB-Stand:337

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

Dezemberplan

Das Wichtigste: ich muss endlich in Weihnachtsstimmung kommen und auch in den Leseflow. Beides derzeit nicht vorhanden. Aber vielleicht kann mir dabei mein eigenes Christmas-Special helfen.

Dieses Jahr ist es:

Link folgt

Und was Euch hier erwartet ist noch eine kleine Überraschung, die ich hoffentlich bald veröffentlichen werde (die Zeit, die liebe Zeit, fehlt mir derzeit).

Und das war es jetzt von mir und meinem November.

Ich hoffe wenigstens Ihr seid schon in Weihnachtsstimmung und könnt die Zeit genießen.

Eure

Pink Anemone

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟

♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟♟


14 Kommentare zu „Monatsrückblick November

  1. Hallo Conny!
    Warum tun wir uns das eigentlich an und versuchen unbedingt den SuB zu verkleinern? Warum gibt es nicht mal eine Aktion, lasst den SuB wachsen? 😀
    Ich glaube dann würdest du auf jeden Fall gewinnen. 😉
    Ich hoffe, deine Leselust kommt bald wieder, obwohl wenn es dir momentan besser tut zu zocken, dann mach das auf jeden Fall. Das Lovecraft Spiel sieht echt super aus! Aber ich spiele gar nicht am PC, deshalb fällt es für mich raus. Außerdem würde ich auf jeden Fall in der Irrenanstalt enden, bei solchen Dingen (auch wenn es Spielbücher sind) sterbe ich immer oder wähle auf jeden Fall immer den falschen Weg. Mit mir sollte man also nicht auf Monsterjagd gehen. 😀
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Diana,
      stimmt!! Wieso mal nicht den SuB wachsen lassen. Für diese Challenge bräuchte ich mich nicht mal anstrengen XD.
      „The Call of Chtulhu“ gibt es aber auch für Konsolen. Ich weiß ja nicht welche Konsole du besitzt, aber da man sich auf die Konsolen ja auch Apps ziehen kann, kannst Du das Spiel über Steam runterladen und weiters ist es allgm. für mehrere Konsolen erhältlich. Nur weiß ich nicht wie teuer es da ist. Ich hab es über Steam für gerade mal 9,99€ runtergeladen. War/ist eine Aktion (keine Ahnung, ob die noch gültig ist).
      Im zweiten Part in der Irrenanstalt war ich auch länger, weil ich zu blöd war das Rätsel zu lösen und da kam es dann schon zu so einem kleinen Jumpscare XD.
      Ich bin ja auch eine Schisserin, obwohl ich Horrorbücher lese und Horrorfilme liebe, aber ein Horrorspiel zu spielen ist ja dann doch eine ganz andere Nummer XD. Das Spiel konzentriert sich aber eher auf Rätsel und die Atmosphäre. Ist also auch für solche Schisser wie wir es sind etwas *g*.

      Danke fürs Vorbeischauen!!
      Liebe Grüße
      Conny

      Gefällt 1 Person

      1. Jetzt wo ich weiß das es das auch für die Switch gibt, werde ich mal danach schauen. Außerdem beruhigt es mich wenn du sagst, dass es auch für uns Schisser ist. 😀
        Ich finde nämlich auch, Spiele sind immer noch eine andere Nummer.
        Mein Mann hat eine VR-Brille gekauft, da kann man sein Handy reinlegen und Apps zum Spielen runterladen und was hat er gemacht? Für mich ein Horrorspiel, aber nachdem ich in einem gruseligen Gartenschuppen war und mich umgedreht habe und da eine gruselige Gestalt hinter mir stand, habe ich die Brille vom Kopf gerissen und sie nicht mehr aufgesetzt. Zu horrormäßig!

        Gefällt 1 Person

  2. Uuuuuuuhhhhhh „Opfermond“, SO ein gutes Buch, freu mich schon wahnsinnig auf „Mutterschoß“ (spielt in der gleichen Welt) und ohne zu lesen, hab ich die Tasse direkt als von Laura entdeckt *-* Ich hab auch eine von ihr ❤

    Früher hab ich viel gezockt, seit Jahren nicht mehr – keine Ahnung warum ich dem den Rücken gekehrt hab … aber es nervt auch ungemein, dass die neuen Spiele dann auch nur auf der neuen Konsole gehen *Mega Augen rollen!!

    Das das Buch ohne Namen für dich ein Highlight war ist fein, derb ja, aber irgendwie hat es mich nicht packen können …

    Sehr geil, Hirn setzt Nachts aus und die Folge sind Bücher *lach (feier ich mehr als ich sollte)

    Das mit der Tasse von Gabi ist echt schade … und ich bin gespannt was du zu "Vor dem Abgrund" sagst, ich hatte es ja im Zuge vom #tmNewcomerpreis20 gelesen – wurde verdient Platz 2 (=

    RETRO CHRISTMAS?! Vorfreudeeeee!!

    Mukkelige Grüße :-*

    Gefällt 1 Person

    1. Hallöchen Janna,
      Ach, von „Mutterschoß“ hab ich noch so gar nix mitbekommen. Zählt das dann als Fortsetzung oder als eigenständige Geschichte?

      Oh, Du hast auch eine Tasse von Laura? Sie malt so wunderschööön und ich glaube ich werde mir noch eine ganze Sammlung an Krähen- und Raben-Tassen zulegen.

      Ich denke bei der PS5 ist es doch anders und man kann auch PS4-Spiele darauf spielen. Aber mittlerweile bin ich sowieso reine PC-Gamerin. Hat den Vorteil, dass es für PC manchmal besonders schöne Special-Editions von manchen Spielen gibt (hier kommt wieder die Sammlerin in mir durch) und alle Spiele auch für PC erhältlich sind. Außer AC-Valhalla. Was mich besonders wurmt. Hätte das echt vorbestellen sollen.

      Über „Das Buch ohne Namen“ haben wir ja eh schon geredet und da war ich schon verwundert, dass dies nicht Dein Fall ist, da Du ja normalerweise auf so abgedrehte Sachen stehst *g*. Aber mei. Ich glaube ja unser beider Buchgeschmack ist wohl unberechenbar XD.

      Ja, ist wirklich so. Gegen 3:00/4:00 werde ich müde und dann fange ich auf medimops und bei meinem Buchdealer zu stöbern an. Tja, und dann kommt eben sowas dabei raus XD. Manchmal weiß ich das dann gar nicht mehr und plötzlich bekomme ich Post. Ist irgendwie wie Geburtstag oder Weihnachten, wenn ich dann das Paket auspacke XD.

      Ich lese ja so gut wie gar kein SF, aber wenn Christin sagt, dass wäre selbst für mich etwas, dann will das was heißen. Bin also auch schon gespannt darauf.

      Wir lesen uns!!
      Liebe Grüße und busserl

      Gefällt 1 Person

      1. Jaaaa, hab mir eine mit der Grinsekatze machen lassen SOOO WUNDERSCHÖN!!

        „Mutterschoß“ spielt zwar in der gleichen Welt und sogar Stadt glaube ich, ist aber eine eigenständige Geschichte mit, wenn ich nciht irre, ganz neuen Protagonist:innen.

        Kann dir beim Buch ohne Namen auch nicht sagen, was es genau ist, nur das ich es wohl kurioser, absurder erwartet hatte – vielleicht liegt es daran? Ich muss mir das mit den Erwartungen abgewöhnen XD

        :-*

        Gefällt 1 Person

  3. Plätzchen mampf*
    Also ich *mompf* hab ja dieses jahr mal so gar kein Weihnachtsfeeling *mompf* was bei mir nicht mal die Deko meint (die es ja eh nicht gibt) sondern eher dieses mauschelige, warme, mit Tee/heißer Schoki/heißem Eierpunch oder Plätzchen backen…
    hab gestern meine ersten Spekulatius gefuttert o_O

    was das mit deinem Beitrag zu tun hat? nix XD
    ist mir nur grad aufgefallen *mompf*

    Bekomm ich dann eigtl ein weihnachtsgeschenk von dir? XD

    pssst, das ist übrigens nicht deine Tasse, aber sehr ähnlich, in dem Video :3

    Gefällt 1 Person

    1. Du mit Deinen Plätzchen und Brötchen bringst mich noch ins Grab XDD
      Also ich habe bis jetzt immer noch nicht dekoriert. Wann denn auch, entweder Dienst, Schlaftag nach einem Nachtdienst oder…öhm ja, Dienst. Ich bin zwar eine Nachtkrähe, aber mein Tag-Nacht-Rhythmus ist derzeit echt völlig im Arsch.

      Und ich weiß ja das Du Weihnachten nicht feierst und daher…naja..vielleicht bekommst Du gerade deshalb dann ein Weihnachtsgeschenk *gnihihihi* Was eventuell auch daran liegt, weil ich noch etwas für Dich entdeckt habe *muahahahaha*.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.