Deftiges aus aller Welt · Küchenschlacht

Rezept: Suppeneinlage Grießnockerln

Die Grießnockerlsuppe findet man in Österreich auf jeder Speisekarte. Auf urigen Berghütten findet man diese meist in kräftigen Rindsuppen und können daher schon fast als Hauptgericht betrachtet werden.
Zum Rindsuppen-Rezept gelangt Ihr HIER.

Bei meinem Winterspecial „Hüttenzauber“ darf diese Suppeneinlage also auf gar keinen Fall fehlen.
In diesem Blog-Special könnt Ihr Euch in eine kleine Berghütte mit gemütlichem Kaminfeuer träumen und durch Bücher mit Schnee- und Eis-Setting und das ein oder andere Rezept stöbern.
Zu diesem Special gelangt Ihr, indem Ihr auf das unter Bild klickt.

© Pink Anemone

Und nun folgt mir in meine Hüttenküche und wir rühren kräftig im Suppentopf.

© Pink Anemone

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦

Zutaten für 9 Stk.

© Pink Anemone
  • 80g Nockerlgrieß
  • 30g weiche Butter
  • 1 Ei M
  • eine Prise Salz
  • Schnittlauch zum Bestreuen

❦❦❦❦❦

Zubereitung

Im Grunde steht diese auch auf der Packung. Ich mache es aber immer nach Gefühl. Diesmal musste ich erstmal abwiegen..zumindest die Butter. Sonst is ja eh nix zum wiegen XD.

  • Butter bei niedriger Hitze schmelzen, dann in eine Schüssel und mit einem Schneebesen aufschlagen. Anschließend Ei und Salz hinzufügen und alles nochmals durchrühren.
© Pink Anemone
  • Nockerlgrieß hinzufügen und gut miteinander vermengen.
  • Nun die Mischung mindestens 10 Minuten rasten lassen.
© Pink Anemone
  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, dann Hitze zurückdrehen.
  • Mit einem Löffel Nockerln aus der Grießmasse stechen und in den Topf gleiten lassen; ich nehme dafür immer einen Kaffeelöffel, da es sonst  ziemliche Brummer werden. Die Nockerln müssen nicht perfekt wie in einem Restaurant aussehen. Wenn schon urig, dann richtig. Außerdem könnt Ihr ja an meinen Nockerln gut sehen, dass die alles andere als perfekt geformt sind *g*.
© Pink Anemone
  • Ca. 10 Min. köcheln lassen, Topf vom Herd ziehen und die Grießnockerln noch ca. 5 Min. darin ziehen lassen.
  • Nockerln dann abschöpfen – NICHT wie Nudeln abseihen, geschweige denn kalt abschrecken.
Da könnt Ihr ganz gut sehen, wie sehr die Nockerln aufgehen / © Pink Anemone

In den Suppenteller damit und mit Schnittlauch bestreuen. Fertig ist unsere Grießnockerlsuppe.

© Pink Anemone

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦

Wenn Ihr Lust habt noch etwas in meinen Rezepten zu stöbern, dann klickt Euch einfach durch meine Küchenschlacht, indem Ihr auf das untere Bild klickt. Unter „Süße Sünden“ findet Ihr noch weitere Getränke, egal ob für warme oder kalte Tage.

© Pink Anemone

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.