Bibliophilie · Blogger-Aktionen · Challenges

Challenge: Buch-Bingo 2021 – #Frühjahrsputzbingo

Jeder bibliophile Nerd hat ihn, jeder möchte ihn verkleinern oder gar verschwinden lassen, jeder aus unterschiedlichen Gründen, doch einig sind wir uns alle – ER MUSS BEKÄMPFT WERDEN.
Die Rede ist natürlich vom SuB (=Stapel ungelesener Bücher), wobei es bei mir ja nicht nur ein Stapel, sondern schon mehrere Regale sind.

Gabriela von Buchperlenblog hat da eine ganz besonders tolle Idee, diesem Stapel den Kampf anzusagen und zwar mit einem Buch-Bingo und natürlich bin ich mit dabei.
Auch ich möchte meinem SuB den Kampf ansagen, wieder einmal. Auch ich möchte meinen SuB endlich verkleinern, wieder einmal. Jap, es hat sich nichts geändert – The same procedure as every year.
Doch vielleicht schaffe ich es diesmal, denn anstatt das mein SuB sich verkleinert, vergrößert sich dieser zusehens und so geht es nicht weiter. Immerhin brauche ich Platz für neue Bücher! Dies ist für mich DER Grund, um mehr Bücher vom SuB zu lesen.

HIER kommt Ihr zum #Frühjahrsputzbingo von Gabriela.
Wir sind inzwischen eine illustre Runde und es sind noch mit dabei:

Auf Twitter kann man unseren Beiträgen unter #Frühjahrsputzbingo folgen, sich anmelden und eventuell auch der privaten Gruppe beitreten. Wendet Euch dafür einfach an Gabriele aka Buchperlenblog.

Und nun schauen wir uns gleich mal an wie meine Bingo-Karte für das #Frühjahrsputzbingo aussieht, bzw. welche Bücher sich auf meiner Bingokarte verstecken ….

❃❃❃❃❃❃❃❃❃❃

Frühjahrsputzbingo – Jänner & Februar

© Pink Anemone

So sieht meine Buch-Bingokarte aus. Doch welche Bücher verstecken sich dahinter?
Nun, es ist eine bunte Mischung aus noch winterlichen Büchern voller Eis und Schnee, Romanen, Thrillern, Krimis, zwei Reihenbüchern, einem Klassiker und auch ein Jugendbuch befindet sich hinter den Nummern.

© Pink Anemone

Mein Belohnungssystem sieht wiederum so aus:

  • Reihe senkrecht/waagrecht: 3€ ♦ ♦
  • Reihe diagonal: 5€ ♦
  • Alle Bücher geschafft: 10€

♦  = geschafft

❃❃❃❃❃

1. Ziehung
© Pink Anemone

Woohoooooo. Ich darf die Witcher-Saga weiterlesen!! Ich habe zwar auf ein winterliches Buch gehofft, aber ich liebe diese Sword & Sorcery-Reihe und das ist immerhin schon der letzte Band der Pentalogie. Danach fehlen mir nur noch die Kurzgeschichtenbände „Etwas endet, etwas beginnt“ und „Zeit des Sturms“.

Fazit: Dieses Buch wurde trotz seiner über 600 Seiten ratzfatz gelesen.
Obwohl die Story ein paar Längen hat, zählt auch dieses zu einer der besten Bücher der Reihe. Zudem ist es zugleich der Auftakt für die Game-Reihe.
Nun ist es Zeit das nächste Buch auszu“würfeln“.

❃❃❃

2. Ziehung, am 20.01.
© Pink Anemone

Endlich ein Buch, welches auch zur Jahreszeit passt – eines mit Schnee, Eis und Kälte. Jens Schumacher konnte mich ja schon mit ein paar seiner Gamebooks für Kinder und Jugendliche begeistern. Bin gespannt, ob er mich auch mit diesem Mystery-Thriller ab 12 Jahren begeistern kann.

Fazit: Ein Satz mit Nix – das war wohl nix. Nach knapp 200 Seiten abgebrochen und das obwohl ich jemand bin, der äußerst selten Bücher abbricht. Doch hier fing es schon mit Logikfehlern an und hört leider nicht auf. Selbst bei einem Mystery-Science-Thriller sollte eine gewisse Logik vorhanden sein. Weiters glaube ich nicht, dass Jugendliche von 12 Jahren so lange an der Stange bleiben, da dieser Roman doch mächtig lange braucht, bis er in die Gänge kommt.

Nach Rücksprache mit den #Frühjahrsputzbingo – Mädels Diana und Gabriela auf Twitter breche ich also ab und schüttle das Glas….

❃❃❃

3. Ziehung, am 21.01.
© Pink Anemone

Ich darf nicht nur BINGO rufen, sondern mich auf ein ganz besonderes Buch freuen. „Eine Frau erlebt die Polarnacht“ ist ein Klassiker von der Österreicherin Christiane Ritter, welche mit ihrem Mann 1934 nach Spitzbergen reiste und für ein Jahr in einer primitiven Hütte lebte. Ich begebe mich jetzt also mit heißem Kaffee in meine Leseecke voller Kissen und Decken und bin dann mal auf der norwegischen Insel.

Fazit: Ich habe das Buch tatsächlich gestern begonnen und auch beendet. Dieser Reisebericht ist einer der besten, den ich je gelesen habe. Dichte Atmosphäre, bildhafte und poetische Sprache in ruhigen Tönen und die Autorin hat nicht nur Einblick in das raue Klima und die Entbehrungen gewährt, sondern auch in ihr Inneres. Und obwohl sie nichts beschönigt hat, möchte ich jetzt nichts dringender, als meine Sachen zu packen und nach Spitzbergen.

❃❃❃

4. Ziehung, 22.01.

© Pink Anemone

Ich bleibe in den kalten Gefilden und diesmal reise ich mit diesem Buch nach Finnland. Es soll ein humorvoller Krimi sein, in dem ein Meteorit in das Auto unseres Protagonisten schlägt. Just in dem Moment, als er seinem Leben ein Ende setzen wollte. Eine skurrile Story mit einem Ex-Militär als Pfarrer und Gangstern in einer finnischen Pampa. Dieses Buch darf ich also heute in den Nachtdienst mitnehmen und ich bin gespannt.

Fazit: In den Nachtdiensten  hatte ich zwar nicht allzu viel Zeit zu lesen und doch bin ich schon wieder fertig mit dem Buch. Das sagt wohl alles, bezüglich wie es mir gefallen hat. Es ist eine geniale Mischung aus Noir, schwarzen und trockenen Humor, Spannung, Action, tollen und schrägen Wendungen, nordischer Melancholie und Tiefgang. Alles in einem ganz eigenen Schreibstil – kurz, knapp, temporeich und poetisch zugleich. Ich habe ehrlich gesagt noch nichts Vergleichbares gelesen und bin begeistert. Am Ende dachte ich mir wirklich: „What the Fu**…. was für eine abgefahrer geiler Scheiß!“. Ich brauch unbedingt ALLE Bücher des finnischen Autors!!

❃❃❃

5. Ziehung, 24.01.
© Pink Anemone

Mit diesem Buch geht es raus aus meiner eisigen Wohlfühlzone und ab in die nächste. Ich bin nämlich, wie vielleicht manche von Euch wissen ein Grubie und liebe tatsächlich ALLE Bücher, die aus der Feder von Andreas Gruber stammen. Dieses Buch habe ich zwar als Rezensionsexemplar geordert, jedoch nie erhalten. Verflucht sei die Post!! Ich habe mir das Buch jedoch dann selbst gekauft, denn als Grubie muss ich natürlich auch diese Reihe weiterverfolgen und ich freue mich schon sehr auf österreichischen Schmäh, einen etwas brummigen Ermittler und blutige Szenen in einer spannenden Story.

Fazit: Wie erwartet habe ich mich wieder köstlich amüsiert. Ich liebe den temporeichen und flüssigen Schreibstil, den trockenen Humor und den spannenden Verlauf. Trotzdem muss ich zugeben, dass dies nicht das beste Buch aus Grubers Feder ist. Manches wirkt etwas an den Haaren herbeigezogen, wenn auch spannend und actionreich verpackt, und das die französische Polizei, inkl. Spezialeinheit, so agiert als wären sie auf der Nudelsuppe dahergeschwommen ist auch etwas unlogisch. Trotzdem hab ich das Buch gern gelesen. Die Story war ansonsten nämlich einfach zu gut und zu spannend.

❃❃❃

6. Ziehung, 30.01.
© Pink Anemone

Dies war eine „heimliche“ Ziehung, die ich erst im Nachhinein auf Twitter veröffentlichte. Ich hatte ehrlich gesagt einfach keine Lust auf Twitter und habe somit einfach für mich allein gezogen. Nun habe ich auch diagonal ein BINGO.

Fazit: Dieses Büchlein von gerade einmal knapp über 200 Seiten war ratzfatz gelesen und entführte mich in eine Zeit in der Absinth besonders populär war. Es wird zwar als „Kriminelle Absinth Geschichten“ betitelt, man findet jedoch nur wenige Krimis. „Absinth Erzählungen“ oder einfach nur „Absinth Geschichten“ wäre als Titel passender gewesen. Trotzdem hat mich diese Absinth-Anthologie bestens unterhalten. Spannende, traurige, ergreifende und auch skurrile Geschichten sind darin enthalten, inklusive interessante historische Informationen. So manche/r AutorIn wird von mir wohl noch näher betrachtet werden.

HIER gelangt Ihr zur vollständigen Rezension, in der ich Euch in jede Geschichte einen kleinen Blick werfen lasse.

❃❃❃

7. Ziehung, 01.02.
© Pink Anemone

Weiter geht es mit einem Klassiker und einen ziemlichen Wälzer an Buch, an dem ich sicherlich länger lesen werde. Mal schauen, ob mich Mary Ann Evans, die unter dem männlichen Pseudonym George Eliot schrieb, begeistern kann. Auf jeden Fall ist das Cover einfach traumhaft, oder?

HIER kommt Ihr zur vollständigen und sehr ausführlichen Rezension.

Meine Buch-Bingokarte nach der Wahl:

© Pink Anemone

❃❃❃

7 Kommentare zu „Challenge: Buch-Bingo 2021 – #Frühjahrsputzbingo

  1. Huhu Conny!
    Jahaaaa da geht es doch schon gut los! Ich bin auch ganz zufreiden mit meiner ersten Auslosung – da komm ich bei knapp 160 Seiten auch nicht direkt ins trudeln 😀 Ich wünsche dir maximale Erfolge – und immer dran denken: jedes Buch zählt! ♥

    Alles Liebe!
    Gabriela

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Gabriela,
      ich bin draufgekommen, dass ich ziemliche Wälzer dabei habe. War wohl nicht so gescheit von mir, aber ich liebe dicke Bücher einfach. Zum Glück sind im Gegenzug auch ein paar Büchlein dabei. Ich schätze das gleicht sich dann doch wieder aus *g*.
      Echt tolle Idee mit dem Buch-Bingo. Ich liebe es jetzt schon!

      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Conny!
    Mir war gar nicht bewusst, das du so viele Bücher vom Bingo geschafft hast. Da ist mir echt was entgangen. 😀
    Hast du nach dem 1.2. keine Bingobücher mehr gelesen oder nicht mehr aktualisiert und du hast doch heimlich die Karte geschafft?
    Bei mir waren es nur 3 Bücher von den neunen. Naja, vielleicht beim nächsten Bingo mehr. 😀
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Diana,
      „Middlemarch“ war tatsächlich mein letztes Buch. Ich hab an dem Wälzer einen Monat lang gelesen und dazwischen natürlich wieder mal etwas anderes XD.
      Aber ich seh schon, Dir geht’s da nicht anders als mir. Es sind immer andere Bücher interessanter XD.

      Liebe Grüße
      Conny

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.