Allgemein · Bibliophilie · Blogger-Aktionen

Blogger-Hürdenlauf

Ich wurde selbst besucht und entdeckte dadurch diese ganz tolle Aktion, welche von Zeilensturm ins Leben gerufen wurde. Besucht wurde ich von Hinsetzen, Aufschreiben. Es ist eine Aktion für Blogger, um seinen Hintern auch mal aus der gewohnten Wohlfühlzone zu bewegen und neue Blogs/Leute kennenzulernen, Blogs welche sich mal nicht um das bevorzugte Thema (bei mir Bücher) handeln.

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞

Die Regeln:

1. So funktioniert der Blogger-Hürdenauf (Copy and Paste, please):

Dein Beitrag startet, wo dieser hier endet. Nimm dir die Blogroll/Blogliste des fünften von mir kommentierten Blogs vor. Von dieser Liste klicke eines an. Das ist nun deine Station 1. (Aber nur, falls es selbst eine Blogroll hat, sonst ein anderes Blog der aktuellen Blogroll auswählen! Diese Bedingung gilt logischerweise immer.)

Lies im Blog 1 einen Beitrag, den du auch verlinkst, und schreibe nur drei Zeilen darüber: Lob, Kritik, Erstaunen, Fassungslosigkeit, Dank, whatever.

Nun klicke auf ein Blog der Blogroll von Station 1. Hat dieses seinerseits eine Blogroll? Sehr gut, dann ist es Station 2. Lese einen Beitrag … verlinke … schreibe drei Zeilen …

Und so noch drei Mal. Bis einschließlich Station 5. Deine Arbeit ist fast getan: fünf Reisenotizen zu fünf Blogbeiträgen. Nur noch diese Regeln hier anhängen – fertig!

Nun muss jemand anderes den Staffelstab (und vielleicht sogar mehrere) bei der Blogroll des letzten in deinem Beitrag kommentierten Blogs übernehmen – und fünf weitere kommentieren.

Vielen Dank für den gemeinsamen Streifzug durch die Meinungsvielfalt!

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞

Logos von den vorgestellten Bloggern müssen natürlich nicht sein. Das ist reine Spielerei meinerseits.

Alle die mich kennen wissen, dass es bei mir wohl mehr als nur 3 Zeilen werden, also am besten holt Ihr Euch gleich mal ein Getränk Eurer Wahl *g*.

Na dann wollen wir doch gleich mal gucken wohin es mich verschlägt und ob ich in Begeisterunsstürme ausbreche, vor Wut den Monitor aus dem Fenster schmeiße oder danach heulend in der Ecke hocke.

♞♞♞♞♞

1. Ausgangspunkt Nerd mit Nadel (bei der ich natürlich gleich mal hängen geblieben bin) ->

© Antiheldin

„Die Brontë-Schwestern: Feministischer Kult um drei Außenseiterinnen“

Als Liebhaberin von Literaturklassiker, insbesondere von Jane Austen, stach mir dieser Artikel regelrecht ins Auge und musste daher natürlich gelesen werden. Zugegeben, ich hatte Bedenken und fragte mich was hier wohl wieder in die Biografie und Werke der Brontë-Schwestern hineininterpretiert wurde, wie z.B.: Feminismus im Viktorianischen Zeitalter, die Schwestern MUSSTEN und WAREN definitiv Feministinnen..alles nur weil man es gerne so hätte.
Ich wurde jedoch positiv überrascht. Obwohl Feministin und selbstbewusste, starke Frau, der Gleichberechtigung wichtig ist, springt Antiheldin nicht einfach auf diesen Extrem-Feministen-Zug auf, bei dem oft scheinbar nicht die BH’s verbrannt, sondern die Gehirne vom Wagon geworfen werden. Nein –  nüchtern, klar, mit wachen Augen und vor allem wachen Verstand betrachtet Antiheldin die Werke von den drei Pfarrerstöchtern, sowie verschiedene Biografien über sie.
Ich jedenfalls bin beeindruckt und freue mich nun erst recht auf meine kürzlich betätigte Bestellung von „Jane Eyre“ und meine Blogger-Liste über einen Neuzugang.

♞♞♞

2. Antiheldin ->

© Frau Hemingway

Rezension „Sterben ist schwer: Lincoln im Bardo von George Saunders“
Da begrüßte mich gleich mal eine Kampfansage „Mein Name ist Janine. Ich bin gekommen, um über Literatur zu schreiben und nicht über Kitsch. Das ist eine Drohung.“ Joa, was ist Literatur und was ist Kitsch? Das empfindet wohl jeder anders und diese Entscheidung sollte von niemanden übernommen und bestimmt werden.
Schöner Blog ist es aber auf jeden Fall und man findet hier tolle Bücher fern von 08/15. Ich wusste gar nicht was ich mir zuerst gönnen sollte. Es wurde schließlich der oben genannte Beitrag und dieses Buch wanderte sogleich auf meine WL ( + noch zwei weitere) und die Bloggerin auf meine Blogger-Liste.

Dann die Ratlosigkeit…Frau Hemmingway hat keinen Blogroll. Was nun? Meine Blog-Entdeckung streichen nur weil sie keinen Blogroll hat? Sorry Zeilensturm, aber über diese Regel setze ich mich jetzt einfach hinweg. Immerhin geht es doch darum neue Blogs zu entdecken und mit diesem habe ich einen kleinen Glücksgriff gemacht. Also nö, nichts wird hier gestrichen! Ich gehe einfach zurück und achte nun bei den nächsten Blogs einfach zuerst darauf, ob sie Blogrolls haben oder nicht.
Da viele keine Blogrolls haben oder ich sowieso schon Stammkunde auf deren Blogs bin, wurde es dann…

♞♞♞

3. Antiheldin ->

© The Written Word

„Ein Liebesbrief“
Diejenigen die mich kennen gucken jetzt ungläubig und ich kann es verstehen. Mit Romantik und somit auch mit Liebesbriefen habe ich so gar nichts am Hut. Ich wage zu behaupten so romantisch wie ein Traktorreifen zu sein.
Weshalb also dieses Thema? Tja, der vorherige Beitrag war von März also nicht sehr aktuell und der oben genannte Beitrag ist immerhin von Juni. In diesem wird auch klar, weshalb es um diese Bloggerin derzeit eher still ist und ja, mich hat dieser Brief an ihre ungelesenen Bücher unheimlich berührt. Falls Elif also irgendwann wieder in die Welt der Bücher eintauchen sollte, dann werde ich sie sicherlich öfters besuchen. Bis dahin wünsche ich ihr alles Liebe und eine schöne Zeit..auch wenn sich hierbei nicht alles um Bücher dreht. Hin und wieder muss auch eine Bücherauszeit sein.

♞♞♞

4. The Written Word ->

© Geschichtentänzer

„Mein SuB kommt zu Wort“
Das Interview mit ihrem SuB war witzig zu lesen und hat mir wirklich gut gefallen. Außerdem ist Julia eine tolle Tänzerin und es lohnt sich ihre Videos mit Impressionstänzen zu verschiedenen Geschichten und Liedern anzusehen. DAS ist wirklich mal etwas ungewöhnliches und habe ich noch nie auf einem Blog gesehen.
Wenn mich auch ihr bevorzugtes Genre (Romane über Liebe, Romantik und Herzschmerz) nicht vom Hocker haut, aber diese Kategorie ist absoluter Hammer.

Tja, von ihren Blogrolls haben die Betreffenden entweder keine Blogroll oder sind anscheinend nicht mehr aktiv, ergo zurück zu The Written Word und dort nach Blogrolls-Blogs suchen.

♞♞♞

5. The Written Word ->

© Collection of Bookmarks

 

„Der Sommer kriegt was auf die Ohren“
Sommerloch, Leseflaute und was dagegen tun. Sie empfiehlt Hörbücher. Ich bin kein Fan von Hörbüchern, aber selbst ich habe hier Lust auf Hörbücher bekommen. Mir gefiel vor allem der breitgefächerte Genre-Mix. Dieser zieht sich durch den gesamten Blog und das gefällt mir.
Hier also noch eine Bloggerin die auf meine Blogger-Liste wandert, inklusive ein Buch auf meine WL.

♞♞♞♞♞

Fazit:
Also aus meiner Wohlfühlzone „Bücher“ bin ich nicht wirklich raus gekommen, neue und interessante Blogs habe ich trotzdem entdeckt. 3 neue Blogger auf meiner Blogger-Liste und 4 neue Bücher auf meiner aktuellen WL. Besser hätte es also gar nicht laufen können.
Vielleicht werde ich diese Art von Blogbesuch beibehalten, nur bezüglich der Blogrolls anderer muss ich mir etwas überlegen, denn nur weil ein Blogger keinen Blogroll hat nicht erwähnen finde ich nicht so prickelnd. Tja, abwarten und Tee/Kaffee trinken. Mein Gehirn wird diesbezüglich sicher noch dahinrattern.

Nun zu Euch. Versucht auch mal über den Blogger-Tellerrand zu blicken. Vielleicht funktioniert das bei einem von Euch besser als bei mir *g*

© Pink Anemone

♞♞♞♞♞♞♞♞♞♞


 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

20 Kommentare zu „Blogger-Hürdenlauf

      1. Sag mal, dein Blogbeitrag verwirrt mich gerade. Bei Station 4 und 5 hast du doch den Blog nicht übernommen oder? Überall steht „The Written Word“… 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Ne, aber ich musste zu „The Written Word“ zurückgehen, weil die anderen keinen Blogroll hatten. Daher habe ich dann dort 2x begonnen.
        Deshalb ging ich bei 4 und 5 von „The Written Word“ weg.
        Verstehst was ich meine, oder klingt das irgendwie nur für mich logisch. Kommt ja häufig bei mir vor XD

        Liken

      3. Hm… Ich kann auf deine Antwort nicht noch mal antworten. 😀 Also mach ich das hier.
        Jetzt hab ich das verstanden! Ist das kompliziert! Hihi.

        Gefällt 1 Person

      4. Ja, ein bissl. Möchte selbst etwas ähnliches auf die Beine stellen, nur eben mit leicht veränderten Regeln und ich trotzdem in völlig neue Themengebiete eintauche. Na mal schauen 😁

        Liken

  1. Möp, hab mein ersten Mal gedacht „Hääää? Wat will die Tante von mir? Blog 1 – dann Blogroll – dann zurück und hä?“ Nun bin ich wach und habe es erneut gelesen und auch verstanden XD

    Nette Idee!
    Ich würde wohl nur gucken, dass ich nicht auf Blogs lande, die ich kenne 😛
    Merk mir die Aktion mal vor!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich weiß, die Regeln sind etwas verkompliziert beschrieben worden.
      Die Blogs von den Mädels kannte ich ja nicht, insofern waren es doch Neuentdeckungen für mich.
      Nur was das Neue und Über-den-Tellerrand-blicken betrifft, wurde es nichts bei mir. Wenn man mal in einer Blogroll feststeckt, steckt man fest.
      Da muss ich mir für meine Aktion etwas anderes überlegen. *grübel*

      Liken

      1. Man hat ja in Buchblogs meist nur Buchblogs verlinkt … da schaut man selten über den Tellerrand hinaus. Hab zum Spaß mal alles geklickt. Entweder kannt ich die Blogs, der Link in der Blogroll geht nicht oder der Blog ist seit Monaten inaktiv XD

        Gefällt 1 Person

    1. Hallo Janine,
      hier muss eindeutig ICH mich bei DIR bedanken. Mir gleich 3 Bücher auf meine engere WL zu bescheren schafft nicht jeder 😉

      Nun ja, Blogroll muss ja nicht unbedingt sein und wie ich erkennen musste haben das viele nicht, bzw. nicht mehr.

      Wir lesen uns 😉
      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      Liken

  2. Hey, nice try!
    nach meiner Erfahrung gibt es im Wesentlichen zwei Fraktionen: diejenigen, die halb bewusst in ihrer Wohlfühlzone bleiben und lieber das kommentieren, was sie auch loben können – und diejenigen, die eher ins wirklich (aus ihrer Sicht) Fremdartige vordringen und beim Kommentieren des Gelesenen auch vor Schnappatmung nicht zurückschrecken. Damit sagt dieses kleine Experiment schon einiges über uns Hürdenläufer aus, findest du nicht? Noch interessanter wird es, wenn man überlegt, wie genau man von A nach nach B, C, D und E gekommen ist.
    Danke, dass du mitgemacht hast!

    Gefällt 1 Person

    1. Tja, dann ist das Experiment bei mir ja gründlich schief gegangen und ich gehöre wohl zur ersteren Fraktion. Was sagt das nun über mich aus? Rein gar nichts, würde ich einmal behaupten.
      Jemanden nach seinem Blogroll zu beurteilen hingegen schon viel mehr.
      Danke für Deinen Kommentar.

      Liken

      1. Ich meinte das gar nicht im Sinne von „schiefgehen“ – ist ja keine Schulaufgabe hier, sondern eben ein Experiment. Jeder erhält das Ergebnis, das er oder sie eben selbst gewählt hat. „Nice try“ war deshalb wohl die falsche Formulierung, weil es wahrscheinlich abwertend klingt. Das wollte ich nicht, sorry. Ich finde es halt interessant, wohin das Spielchen einen führt – man hätte ja auch bewusst den Vorstoß in ganz fremde Gebiete oder zu Blogs, die einen eher zu Widerspruch provozieren, wagen können – aber natürlich nicht müssen.

        Gefällt 1 Person

      2. Das lag dann aber auch an Deinen Regeln.
        Wenn man da erstmal in einer Blogger-Blogroll-Schleife hängt, kommt man da nicht mehr so schnell raus. Das musstest Du ja bei Deiner Entdeckung von religiösen Blogs selbst „durchmachen“. Vielleicht sollte ich das nächste Mal bei Dir beginnen 😉
        Ich war also durchaus bereit Neues und Unbekanntes zu entdecken, nur wenn ich, aufgrund der Regeln, nicht dorthin komme..tja…

        Auf jeden Fall werde ich diese Aktion im Hinterkopf behalten und eventuell für mich etwas ähnliches erstellen. Mir wird ja nachgesagt ich sei ein „Krawallzwerg“, dieses Gerücht muss natürlich auch gefüttert werden ;-).

        Liebe Grüße aus Wien

        Liken

    2. Ich finde das Ganze in diesem Zusammenhang völlig fehlinterpretiert. Eine Wohlfühlzone richte ich mir ein, um auf Einflüsse von Außen zu reagieren, bzw meinen Alltag zu organisieren. Weil ich mir hier Regeln und Grenzen setze. Einen Blog betreibe ich auf Grund eigenem Willen und Interesse. Und daher ist es doch nur logisch, dass ich mich auch an entsprechend gleichartigen Blogs orientiere. Wenn ich also als Betreiber eines Bücher-Blogs nicht die Blogs von Hobbyköchen besuche, heißt das lediglich, dass diese außerhalb meiner Interessen liegen. Meine Wohlfühlzone verlasse ich zum Beispiel dann, wenn ich nackig durch eine Menschenmenge renne, obwohl mein ganzer Körper sich dagegen strebt.

      Also: keep calm and Valar Morghulis

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.