Deftiges aus aller Welt · Küchenschlacht

Baked Beans „Dragonfire“

Ich liebe die britische Küche und da darf natürlich auch das traditionelle Frühstücksgericht nicht fehlen. Zugegeben, ich esse Baked Beans immer als Hauptspeise da es verdammt sättigend ist und ich brauche dazu auch keinen gebratenen Speck dazu und getoastetes Brot. Was ich jedoch IMMER dazu mache ist Spiegelei.
Falls Ihr jemals Baked Beans esst, dann mit Spiegelei – dieses über den Bohnen aufschneiden und den Dotter über die Bohnen laufen lassen. Leute ich sag‘ Euch – das ist das Beste ever. Das und natürlich meine verschärfte Variante, welche je nach persönlicher Schärfetoleranz angepasst werden kann.

Die hier vorgestellte Variante ist sogar schon etwas abgeschwächt und auch für „normale“ Gaumen geeignet. Meine persönliche Baked-Beans-Variante seht ihr dann unter „Optional“. Das ist die Variante, falls Ihr es wirklich wissen wollt 😉
Ein Freund meinte übrigens, dass man Baked Beans unbedingt mit gebratenem Speck fotografieren muss, weil – ich zitiere: „Baked Beans und Bacon einfach zusammengehören. Das ist Gesetz!“ Er hat dafür auch extra diesen typischen Frühstücksspeck mitgebracht….den ich dann nicht gegessen habe. Keine Ahnung weshalb, aber der schmeckt mir nicht. Der Speck war also im Grunde nur für die Fotos…und diesen Freund. Wenn ich so überlege, bin ich wohl etwas übers Ohr gehauen worden XD.

© Pink Anemone

🐲🐲🐲🐲🐲🐲🐲🐲🐲🐲

Zutaten für 4 Portionen

© Pink Anemone
  • 320g getrocknete weiße Bohnen (oder 2 große Dosen – mit Dosenbohnen wird das Ganze aber etwas matschig)
  • 1 Dose Tomaten in Stücken (ca. 400g)
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Msp. gemahlene Gewürznelken
  • 2 getrocknete Lorbeerblätter
  • 6 EL Worcestershiresauce
  • 1 EL Brauner Zucker
  • Salz, Cayennepfeffer, Chilipulver, Bunter Pfeffer
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 EL Rapsöl
  • Optional: 1 EL Sambal Oelek (Chilipaste), Chiliflocken

🐲🐲🐲🐲🐲

Zubereitung

  • Bohnen mindestens 12 Stunden einweichen, danach in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und anschließend in einem Topf, gut mit Wasser bedeckt, 1,5 Stunden köcheln lassen. Sie sollten auf jeden Fall noch Biss haben. Bei Dosenbohnen fällt dieser Schritt natürlich weg.
  • Währenddessen Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken
© Pink Anemone
  • In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln anrösten bis sie eine goldbraune Farbe haben. Dann das Tomatenmark, Cayennepfeffer, gemahlene Nelken, Chilipulver (optional: plus Chiliflocken) hinzugeben und nochmals unter Rühren etwas rösten.
© Pink Anemone
  • Mit den Dosentomaten aufgießen und Lorbeerblätter, Worcestshiresauce und Bohnen MIT dem Kochwasser zufügen.
© Pink Anemone
  • Alles zugedeckt auf mittlerer Flamme köcheln lassen bis die Flüssigkeit verkocht ist und es eine cremige Konsistenz hat. Nun den braunen Zucker, Petersilie und Crème fraîche hinzugeben. 1x aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
© Pink Anemone

Und fertig sind unsere Baked Beans Dragonfire.

© Pink Anemone

Man kann dies gut auf Vorrat kochen und einfrieren. Des Weiteren schmecken sie aufgewärmt nochmals um einen Tick besser. Dazu kann man natürlich auch getoastetes Brot, Spiegelei und Speck reichen, aber wie schon erwähnt esse ich meine Baked Beans immer nur mit Spiegelei.

© Pink Anemone

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und falls Ihr Rezepte auf Lager habt, welche ich unbedingt ausprobieren sollte, dann nur her damit 😉

Eure

Pink Anemone

🐲🐲🐲🐲🐲🐲🐲🐲🐲🐲


 

5 Kommentare zu „Baked Beans „Dragonfire“

  1. Conny, ich bin gerade vom Einkaufen zurück. DAS ist nicht witzig! Hab jetzt voll Bock auf Bohnen XD
    Und eh, also scharf hab ich die noch nie gegessen, kenn die nur mild, aber soooo würzig klingt das jetzt nicht (esse gerne schaaaarf – wir passen immer besser zusammen :P)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.