Bibliophilie · Blogger-Aktionen · Fantasy / Horror / Sci-Fi · Specials

Blogtour zu „Ein unmöglicher Mord“ / Anthologie phantastischer Kriminalfälle von Tanja Karmann (Herausgeberin)

An alle die Spannung und Gänsehaut gleichermaßen lieben, die sich gerne gruseln und dieses beklemmende Gefühl während des Lesens genießen. An alle die gerne mit den Ermittlern miträtseln, morbiden Humor zu schätzen wissen und gleichzeitig auch gerne hinter den Nebel blicken. Ich habe da etwas für Euch, nämlich ein ganz besonderes Anthologie-Schmankerl voller phantastischer Kurzgeschichten.

Dank des Conte-Verlags und der Herausgeberin Tanja Karmann durfte ich mit anderen Bloggern die Anthologie „Ein unmöglicher Mord und andere phantastische Kriminalfälle“ vorab lesen. Dieses Buch möchten wir Euch im Rahmen einer Blogparade vorstellen. Diese läuft von 1. – 15. März und hält so einiges für Euch bereit.
Dies ist meine erste Blogtour überhaupt, an der ich als Bloggerin teilnehme. Ich bin also nicht nur aufgrund des Buches ganz aus dem Häuschen. Ihr dürft also auch gleichzeitig eine Premiere in meinem Blogger-Dasein miterleben. Mensch, was bin ich aufgeregt!!

☬☬☬☬☬☬☬☬☬☬

Was erwartet Euch?

Das Buch „Der unmögliche Mord und andere phantastische Kriminalfälle“
© Conte Verlag

Wie sehen Verbrechen in der Zukunft aus? Kann man mit Magie den
perfekten Mord begehen? Und helfen übersinnliche Fähigkeiten, einen
Mörder zu überführen?
Diesen und anderen Fragen gehen die Autoren dieser Anthologie nach und verwischen dabei die Genregrenzen. Dabei wird die ganze Bandbreite der Phantastik von der klassischen Fantasy über Urban und Contempory bis hin zu lovecraftschem Horror und Science Fiction abgedeckt, die die deutsche Phantastik-Szene zu bieten hat. Neben Markus Heitz und Isabella Archan sind weitere vierzehn Autoren dem Ruf der Herausgeberin gefolgt, die z.T. seit Jahren als feste Größe in ihrem Genre bekannt sind….(Klappentext)

In dieser Anthologie vereinen sich die Genre Phantastik und Krimi. Wer auf Mystery-Thriller und – Krimis abfährt, wird mit dieser Anthologie also seine wahre Freude haben. Dieses Buch enthält phantastische Erzählungen zahlreicher Indie- und Selfpublish-Autoren, welche sich in diesem Genre schon durchaus einen Namen gemacht haben.
Mir sind davon lediglich 3 Autoren durch ihre Werke bekannt, wie z. B.: M.H. Steinmetz, welcher geniale blutige Horrorstories am laufenden Band produziert, Erik R. Andara ist im Subgenre Weird Fiction gerade groß im Kommen und Nora Bendzko konnte mich bereits mit ihren Galgenmärchen begeistern. Mit dabei sind weiters noch folgende Autoren: Isabella Archan, Christian Handel, Markus Heitz, Alex Jahnke, Simon H. Krätzer, Germaine Paulus, Sonja Rüther, Carsten Schmitt, Kim Scott, Anke Schlachter, Bernhard Stäber, Christoph Steckelbruck und Uwe Voehl.

Diese Autoren entführen uns Leser in spannende, wie auch phantastische Welten in denen oft nichts ist wie es scheint, es durchaus blutig und auch verdammt gruselig zugeht und auch an morbiden Humor wird hier nicht gespart. Man hat hier wirklich eine bunte Mischung an unheimlichen und phantastischen Stories – SciFi, Hist. Mystery-Crime, Hist. Schauerroman, Contemorary-Fantasy, aber alle haben eines gemeinsam -> den Tod.

☬☬☬☬☬

Die Blogparade

Wie schon erwähnt, stellen wir im Zuge einer Blogparade diese Anthologie vor. Das Besondere – jeder von uns hat sich eine Story herausgepickt und stellt diese näher vor. Ihr erhält also quasi Mini-Rezensionen zu fast jeder Geschichte.
Anhand dieser kleinen Einblicke könnt Ihr gemeinsam mit uns Bloggern miträtseln von welchem Autor diese Story stammt, denn auch wir Blogger tappen hierbei im Dunkeln. Es wird also wirklich spannend.

Termine

Die Links werden am Beitragstag der jeweiligen Blogger aktualisiert.

14.3. Meine Wenigkeit – hier könnt Ihr nicht nur in eine Story hineinschnuppern, und bezüglich des Autors/der Autorin miträtseln, sondern auch ein signiertes Exemplar gewinnen.

  • 15.3. Bei der Herausgeberin Tanja Karmann endet die phantastische und unheimliche Reise.

Also beginnt mit uns ab dem 1. März diese unheimliche und spannende Reise, blickt hinter den Nebel des Unvorstellbaren und lernt neue Meister des Makaberen kennen.
Ich wünsche uns allen viel Spaß, Gänsehaut und gruseliges Vergnügen *muahahaha*.

☬☬☬☬☬

14.3. – Mein Blogtour-Reisestop

Tretet ein und blickt auf meine herausgepickte Story……

Und diese ist die titelgebende Kurzgeschichte – „Ein unmöglicher Mord“

Diese ist eine gelungene Mischung aus Contemporary-Fantasy und Mystery-Crime. Hier wird einem hochrangigen Politiker, welcher „bekennender Verfechter der Aussöhnung von Menschen und Wandelwesen“ ist, mit einer scheinbar klobigen Waffe und von nächster Nähe, der Kopf weg geschossen. Das äußerst verzwickte daran ist, dass am Ort des Mordes, ein prall gefülltes Festzelt, niemand etwas bemerkt haben will, geschweige denn einen Täter gesehen hat.
Es ist jedoch nicht der erste Mord, welcher auf diese Weise verübt wurde, sondern gar schon der sechste! Die Kacke ist also ordentlich am Dampfen.

„Einige Meter unterhalb von ihm und ziemlich genau im Zentrum des Zeltes lag in einer Blutlache Edmund Blauschön, den teuren Anzug über und über mit Gewebe- und Knochenstückchen versaut.
Von seinem Kopf gab es nichts mehr, abgesehen von dem unteren Teil. Praktisch alles über dem Oberkiefer war zerstäubt und hatte sich großzügig verteilt.
Auf ihm und den Umstehenden, bevor sie gerannt waren.“

Ein Fall den nur ein Profi lösen kann, einer wie Alvis Cave, Kommissar des Paranormalen im Elvis-Look und wenn der einmal anfängt zu ermitteln, bleibt kein Stein auf dem anderen. Weiters hat er sich des Dackels des Opfers angenommen und beschlossen aus ihm einen Polizeihund zu machen. Die Frage welcher Name zu dem Hund passen würde ist hier ebenfalls ein ganz eigenes Thema, vor allem weil der Hund nicht mit jedem Namen einverstanden zu sein scheint.

© Pink Anemone

Dieser Mystery-Crime enthält alles was ein gelungener Mystery-Crime enthalten muss – Einen Ermittler, welcher definitiv das Zeug zu einem Kultermittler hat, Spannung, Witz, ein Rätsel, mystische Elemente und einen Hund. Flüssiger und fesselnder Schreibstil, Atmosphäre und ein Fall bei dem nichts ist wie es scheint, machen diese Kurzgeschichte zu einem wahren Lesevergnügen.
Zu gern wäre ich noch länger bei Alvis und seinem neuen Hundekollegen verblieben, mit ihnen durch das mystische Deutschland gewandert, in dem alte Sagen und Legenden lebendig sind, und hätte gerne weitere blutige Fälle gelöst. Wie erwähnt – Kultermittler.

Tja, welcher Autor/welche Autorin stecken hinter diesem besonderen Gustostückerl? Ich habe echt keinen blassen Schimmer. Die drei Autoren von denen ich schon ein paar Werke gelesen habe, wurden von mir schon anderen Kurzgeschichten zugeordnet und nun rate ich mal ganz wild drauf los. Entweder ist diese Story von Markus Heitz, was ich jedoch irgendwie nicht glaube, habe jedoch bisher nur ein Buch von ihm gelesen und daher nicht wirklich einen Vergleich. Es ist auch möglich, dass diese Story eventuell von der Herausgeberin Tanja Karmann selbst stammen könnte. Sicher ist, dass diese Autorin/dieser Autor definitiv auf meiner Leseliste landen wird. Von demjenigen möchte ich nämlich mehr lesen.

☬☬☬

Buchgewinn / Beendet!

Nun ist es möglich bei mir ein signiertes Exemplar dieses Phantastik-Schmankerls zu gewinnen. Signiert wird es von allen Autoren, welche von Tanja auf der LBM angetroffen werden können, ergo – es verewigen sich mehrere Autoren zwischen den Buchdeckeln.

Was Ihr dafür tun müsst?

  1. Werdet Follower meines Blogs (wär fein, wenn es nicht nur für diese Aktion oder 2 Wochen wäre) und beantwortet die unten stehende Fragen in den Kommentaren unterhalb dieses Blogartikels
  2. Facebook, Instagram und/oder Twitter haben mit dem Gewinnspiel nichts zu tun. Es werden also nur Kommentare hier auf dem Blog berücksichtigt.
  3. Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
  4. Ihr seid mindestens 18 Jahre alt, sowie einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz.
  5. Bei Verlust oder Beschädigung auf dem Postweg übernehme ich keine Haftung.
Änderungen vorbehalten, falls ich etwas vergessen haben sollte zu erwähnen.

Ihr müsst nur diese Fragen beantworten:

  • Von wem könnte diese Story sein? Keine Sorge, in den Lostopf wandern alle die mit raten und nicht nur diejenigen, welche richtig liegen.
  • Welche Autoren könnt Ihr mir im Genre Mystery-Crime empfehlen? Jahaaa, Ihr müsst mich quasi beraten.

Ihr könnt bis morgen rätseln welche Autorin/welcher Autor sich hinter dieser Story verbirgt und bis Dienstag 19.03. könnt Ihr mir Tipps bezüglich Mystery-Crime geben. Am Mittwoch den 20.03. zur März-Tagundnachtgleiche wird ausgelost und der Gewinner bekannt gegeben.

Jeder der von mir schon einmal ein Buch gewonnen hat weiß, dass ich nicht nur das Buch alleine verschicke, sondern auch noch ein paar Überraschungs-Goodies dabei sein werden, diese sind jedoch..nun ja..eine Überraschung 😉

Die Gewinnerin: Nicole

☬☬☬☬☬☬

Morgen kommt diese Blogtour zum Abschluß und zwar bei der Herausgeberin höchstpersönlich. Auch bei Ihr könnt Ihr ein signiertes Exemplar gewinnen und es kommt zur Auflösung welcher Autor welche Story geschrieben hat. Bis morgen bleibt es also spannend.

Ich wünsche Euch allen viel Glück und freue mich auf Eure Tipps und Anregungen bezüglich Autor und Lektüre.

Eure

Pink Anemone

 

 

 

☬☬☬☬☬☬☬☬☬☬


 

 

 

12 Kommentare zu „Blogtour zu „Ein unmöglicher Mord“ / Anthologie phantastischer Kriminalfälle von Tanja Karmann (Herausgeberin)

  1. Da mir die meisten Autoren leider nichts sagen,bin ich auch für den Herrn Heitz, denn es klingt weniger nach dem Herrn Steinmetz (den ich persönlich als Autor liebe).
    Eine Empfehlung : vllt Ronald Malfi, ist immer lesenswert…

    Gefällt 2 Personen

    1. Und du hast recht. Von Heitz habe ich bisher ja nur den Anfang von „Door“ gelesen, obwohl ich sogar ein Buch von ihm seit einer Ewigkeit auf dem SuB liegen habe.
      Ronald Malfu sagt mir gar nix..muss ich dann gleich gucken.
      Willkommen im Lostopf 😁

      Liken

      1. Haaa, Du wirst lachen. Das Buch steht schon seit Erscheinen auf meiner WL. Hierbei gehen die Meinungen zwar auseinander, aber wir wissen ja, dass ich sowieso einen eher speziellen Literatur-Geschmack habe XD
        Das Buch wird definitiv noch bei mir einziehen…und danke 😉

        Gefällt 1 Person

  2. Auch als Autor freue ich mich auch schon sehr auf die enthalteten Geschichten, wir tappen ja tatsächlich genauso im Dunkeln wie Ihr. Aber bei allem, was ich auf dieser Blogtour bereits über den Inhalt erfahren durfte, bin ich schon besonders scharf drauf, sie lesen zu dürfen. Und: Hundepartner! Come on! Was will das Herz mehr. Danke auf jeden Fall für Deine engagierte Rolle in der Durchleuchtung dieser Anthologie, Brunhilde.

    Gezeichnet: Einer der Mittäter…

    Gefällt 1 Person

    1. Also wenn die Autoren selbst auch im Dunklen tappen, ist es gleich nochmal so spannend. Deine Story hast du aber mit Sicherheit schon entdeckt und ich habe auch einen Verdacht bezüglich Deiner Mittäterschaft…Aber ich sag‘ niiiiichts!
      Bis auf Tanja haben wir also alle keine Ahnung und müssen unseren Sherlock und Watson raushängen lassen 😉

      Danke für‘s Vorbeischauen.
      Gezeichnet: Eine der Ermittlerinnen

      Gefällt 2 Personen

  3. Hallo! ein schöner Artikel. Und ich kann mir vorstellen, dass Du recht hast und die „Titelstory“ von der Herausgeberin selbst stammen mag. Mehr Anhaltspunkte dafür habe ich dafür allerdings auch nicht. 😉 Ich glaube, wir sind alle sehr gespannt auf die Auflösung. 🙂 Liebe Grüße, Eva von phantastisch-lesen

    Gefällt 1 Person

  4. Wohooo…gruselwusel…Das passt ja hervorragend zu dir und dann dein Debüt als Blogtourguide, ich bin irre gespannt und werde diese Tour dann mal genau verfolgen. Hoffentlich verpasse ich nichts. Felix A. Münter kenne ich als Autor ja auch und ich mag seinen sehr bildlichen Stil.
    Anthologien sind was feines. Man kann immer wieder hinein springen und ich freue mich jetzt schon auf die Geschichten und deren Vorstellung 🙂
    Bis bald dann und viel Spaß bei dieser Tour
    Kerstin aka Angsthaserl 😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich bin auch irre gespannt und ganz aufgeregt. Keiner von uns weiß, welche Autoren welche Story geschrieben haben und wir wissen auch nicht, wer von uns welche Geschichte vorstellt. Es ist also auch für uns Teilnehmer irrsinnig spannend…also für mich auf jeden Fall *g*.

      Anthologien sind toll, um Autoren „kennenzulernen“ und in ihre Werke reinzulesen. Mittlerweile habe ich durchaus Freude mit Anthologien. Das war bis vor Kurzem ja nicht wirklich so *g*.
      Freut mich, wenn Du auch immer wieder vorbei kommst. Die ein oder andere Geschichte würde Dir auch gut gefallen 😉

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.