Küchenschlacht · Süße Sünden

Rezept „Weihnachtlicher Cranberry-Pfannenkuchen“

In der Vorweihnachtszeit gehören bei mir nicht nur Kekse, sondern auch ein weihnachtlicher Kuchen dazu. Jedes Jahr wurde bei mir anstatt Kekse (diese zu backen überlasse ich meiner Mom, da diese absolut göttlich schmecken und ich die nie so hinbekomme wie sie), ein Kuchen gebacken. Diese Tradition schien heuer ins Wasser zu fallen, da ich in meiner neuen Wohnung keinen Backofen habe. Doch siehe da, es gibt sowas wie Pfannenkuchen *wohooo*. (hierbei einen großen Dank an Tanja von NichtohneBuch und Janna von KeJas-Blogbuch,  die mir das Buch „Die besten Kuchen aus der Pfanne“ quasi virtuell unter die Nase gehalten haben. Ich habe die beiden wohl zu oft  wegen meines nicht vorhandenen Backofens genervt *g*).

Weihnachtlicher Cranberry-Kuchen 2
© Pink Anemone

Die Inspiration zu diesem Kuchen holte ich mir also aus diesem besagten Buch (Rezension folgt). Man kann also auch herrliche Kuchen in der Pfanne backen und dieser hier geht besonders flott und ist sowas von fluffig.

Nun will ich Euch aber nicht länger auf die Folter spannen, also an die Pfanne und los geht’s!

Weihnachtlicher Cranberry-Kuchen 23
© Pink Anemone

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦

Zutaten für einen Pfannenkuchen von 24cm

  • 150g Universal-Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver (=8g)
  • 40g Zucker
  • 200ml Milch
  • 15g Butter + ca. 1 EL für die Pfanne
  • 1 Ei M
  • 2 EL Cranberry-Kompott (zum Rezept gelangt Ihr HIER)
  • eine Prise Salz, Zimt, Gewürznelken und Kardamom gemahlen
  • 100g Kuvertüre
  • eine gut beschichtete Pfanne von 24cm Dm + passenden Deckel

❦❦❦

Zubereitung

  • Die trockenen Zutaten und die Gewürze in eine Schüssel geben und vermischen
  • Butter zerlassen und mit der Milch und dem Ei in eine andere Schüssel geben und verquirlen
  • Dann die Butter-Milch-Masse unter die trockenen Zutaten rühren
  • Das Cranberry-Kompott unter die Masse heben
  • Butter in der Pfanne zerlassen und den Teig hineingießen
  • Den Deckel auflegen und den Kuchen auf kleinster Hitze (wirklich nur bei kleinster Hitze! – sonst verbrennt der Kuchen an der Unterseite), ca. 25-30 Min. garen (Induktionsherd Stufe 3-4, Garzeit etwa 10 Min.)
  • Einen Teller mit Backpapier belegen und dieses etwas einfetten
  • Wenn die Oberseite des Kuchens dann gestockt ist, diesen dann mithilfe dieses Tellers wenden und dann von der anderen Seite für ca. 5 Min. garen lassen
Weihnachtlicher Cranberry-Kuchen 17
© Pink Anemone
  • Danach auf einem mit Backpapier belegtes Kuchengitter auskühlen lassen
  • Inzwischen die Kuvertüre in einem Wasserbad zergehen lassen und danach auf dem ausgekühlten Kuchen verstreichen

Und fertig ist unser weihnachtlicher Cranberry-Pancake.

Probiert es aus und lasst Euch diesen Kuchen auf der Zunge zergehen.

Falls jemand von Euch da draußen noch Tipps und Rezepte für Pfannenkuchen und Pfannenkekse hat, dann würde ich mich freuen, wenn ihr diese mit mir teilen könntet. Ich backe nämlich wahnsinnig gerne und so Pfannen-Kuchen-Kekse sind DIE Rettung für mich Backofenlose.

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦

Falls Ihr noch weihnachtliche Tipps und/oder Rezepte, Anleitungen etc. sucht, dann schaut doch mal auf meinem Christmas-Special 2017 vorbei. Vielleicht werdet ihr da fündig und wenn nicht, dann hoffe ich, daß ihr zumindest etwas in Weihnachtsstimmung kommt.

Schöne besinnliche (und hoffentlich nicht allzu stressige) Weihnachtsfeiertage wünscht Euch Pink Anemone.

❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦


 

6 Kommentare zu „Rezept „Weihnachtlicher Cranberry-Pfannenkuchen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.